Costa Rica 15 ---> Cupressus lusitanica

Baumrätsel

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
wolfachim_roland
Beiträge: 5610
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Costa Rica 15 ---> Cupressus lusitanica

Beitrag von wolfachim_roland »

Heute wieder ein Nadelbaum, von denen ich nicht so viele photographiert habe.
Er steht in ca. 800 m Höhe nicht weit von der Hauptstadt San Jose entfernt. Er ist aber nicht heimisch in Costa Rica.
Wer erkennt das Gehölz?

Vorschläge bitte per pn an mich. Fragen dürfen hier gestellt werden.

Wolf
Dateianhänge
Zweige mit alter Frucht
Zweige mit alter Frucht
6798w.JPG (200.18 KiB) 6373 mal betrachtet
Äste
Äste
6794w.JPG (216.09 KiB) 6373 mal betrachtet
Stamm
Stamm
6795w.JPG (230.03 KiB) 6373 mal betrachtet
Habitus
Habitus
6793w.JPG (195.98 KiB) 6373 mal betrachtet
Wolf Roland

wolfachim_roland
Beiträge: 5610
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Wolgang/Cryptomeria hat gelöst; Rolf hat die Gattung gefunden.

Es ist nicht Chamaecyparis.
Wolf Roland

wolfachim_roland
Beiträge: 5610
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Wolfgang hat vorgeschlagen, den Zapfen zu vergrößern, da er für die Bestimmung der Art massgeblich ist.
Hier der Ausschnitt:
Dateianhänge
Zapfen-Ausschnittsvergrößerung
Zapfen-Ausschnittsvergrößerung
6798B.JPG (351.91 KiB) 6343 mal betrachtet
Wolf Roland

wolfachim_roland
Beiträge: 5610
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Sabine hat auch die Gattung.
Wolf Roland

wolfachim_roland
Beiträge: 5610
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Rolf hat mich gebeten, noch ein Nadelbild einzustellen.
Dateianhänge
Vergrößerung der Schuppen-Nadeln
Vergrößerung der Schuppen-Nadeln
6797B.JPG (308.24 KiB) 6315 mal betrachtet
Wolf Roland

wolfachim_roland
Beiträge: 5610
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Rolf hat gelöst!
Wolf Roland

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6531
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

15

Beitrag von stefan »

Hallo Wolf,
Du hast geschrieben, "nicht heimisch" in Costa Rica.
Dann könnte es Cupressus lusitanica sein.
Die ist Mittelamerika heimisch - laut wikipedia auch in Costa Rica verbeitet, laut www.conifers.org in Costa Rica verbreitet eingeführt.
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

wolfachim_roland
Beiträge: 5610
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Cupressus lusitanica

Beitrag von wolfachim_roland »

Hallo Stefan:

es soll tatsächlich Cupressus lusitanica sein.
Die von Dir gewählte Möglichkeit, den Fundort zu berücksichtigen ist in diesem Fall ganz günstig gewesen.

Wolgang/Cryptomeria meint, daß man auch aus den Bildern auf die Art schließen kann, Er schrieb:

Die Dornen auf den Schuppen sieht man gut. Die Dornen der oberen Schuppen weisen nach oben. Das sieht man auch gut. Dass der Dorn auf der Mittelschuppe stark zurückgekrümmt ist, lässt sich nicht erkennen. Man kann es vermuten.
Die Zapfen sind ungefähr - geschätzt auf deinem 3.Foto - 1-1,5cm groß. Damit habe ich alle Cupressus mit größeren Zapfen ( und die überhaupt in der Umgebung +- Mexiko) ausgeschlossen. Dann bleibt nur noch C. bakeri und diese wächst wie arizonica konisch-aufrecht. Also blieb nur noch lusitanica übrig, weil diese auf dein Habitusbild passt. Insofern war der zurückgekrümmte Dorn nicht so wichtig. Aber die Dornen sieht man, also guter Unterschied zu den Juniperus-Beerenzapfen.
Wolf Roland

deutsche aishe
Beiträge: 422
Registriert: 06 Sep 2006, 17:16
Wohnort: Berlin Wilmersdorf

Beitrag von deutsche aishe »

Als ich dieses Rätsel sah mußte ich zwangsläufig an Wolfgang denken.
Das war wohl mal ein Highlight für ihn.
:P
LG, Sabine

Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner.

- Oskar Kokoschka - Bild

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6531
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: 15

Beitrag von stefan »

Entschldigung :oops: :oops:
stefan hat geschrieben:Hallo Wolf,
Du hast geschrieben, "nicht heimisch" in Costa Rica.
Dann könnte es Cupressus lusitanica sein.
Die ist Mittelamerika heimisch - laut wikipedia auch in Costa Rica verbeitet, laut www.conifers.org in Costa Rica verbreitet eingeführt.
Gruß, Stefan
ich sehe gerade, daß ich gestern abend keine pn geschickt habe!
Tut mir sehr leid. :oops:
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

wolfachim_roland
Beiträge: 5610
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

@Stefan.

war nicht schlimm, da ich heute früh sowieso auflösen wollte!
Wolf
Wolf Roland

Cryptomeria
Beiträge: 10130
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Sabine,

ich freue mich immer über Nadelbäume. Aber da ich bei den allermeisten selbst nicht die Naturstandorte kenne, ist es oft sehr, sehr schwer die Art herauszufinden. Viele haben Jugend- und Altersnadeln, viele sehen sich zum Verwechseln ähnlich. Viele haben ganz ähnliche Zapfen. Am Computer ist das noch extremer, da man nichts fühlen, riechen.....kann.


Aber Spaß macht es natürlich. Immer gut, wenn der Poster sicher ist, was er fotografiert hat. Dann hat man eine Bestätigung.

Viele Grüße nach Berlin

Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Antworten