2 x Quercus rubra (oder?)-Unterschiedliche Subspecies?

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, tormi

Antworten
Benutzeravatar
bee
Beiträge: 3861
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

2 x Quercus rubra (oder?)-Unterschiedliche Subspecies?

Beitrag von bee » 27 Okt 2008, 17:32

Hallo Baumfreunde,
für die Fachleute hier wahrscheinlich keine schwierige Frage. Anfang September habe ich zum gleichen Zeitpunkt auf dem selben Friedhofsareal nahe beieinander 2 Eichen (QuercusRubra01a-d, QuercusRubra02a-d) fotografiert (Blätter mit "Spitzen", Früchte mit spitzem Fortsatz). Jedoch war die Laubfärbung unterschiedlich (mal gelb, mal noch sehr grün) und die Form der Früchte war unterschiedlich. Handelt es sich hier um verschiedene Unterarten?
Dateianhänge
QuercusRubra02d.jpg
QuercusRubra02d.jpg (123.13 KiB) 5406 mal betrachtet
QuercusRubra02c.jpg
QuercusRubra02c.jpg (87.06 KiB) 5406 mal betrachtet
QuercusRubra02b.jpg
QuercusRubra02b.jpg (98.59 KiB) 5406 mal betrachtet
QuercusRubra02a.jpg
QuercusRubra02a.jpg (121.5 KiB) 5406 mal betrachtet
QuercusRubra01d.jpg
QuercusRubra01d.jpg (115.47 KiB) 5406 mal betrachtet
QuercusRubra01c.jpg
QuercusRubra01c.jpg (100.29 KiB) 5406 mal betrachtet
QuercusRubra01b.jpg
QuercusRubra01b.jpg (123.33 KiB) 5406 mal betrachtet
QuercusRubra01a.jpg
QuercusRubra01a.jpg (121.76 KiB) 5406 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Sternenkind
Beiträge: 11
Registriert: 06 Sep 2008, 12:33
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitrag von Sternenkind » 29 Okt 2008, 09:47

Hallo Bee
Mensch, sieht die Quercus toll aus besonders die mit den spitzeren Blättern könnte es nicht auch evtl eine Scharlacheiche sein?

Zwischen Rot und Scharlacheiche gibt es optisch gesehen relativ kleine Unterschiede - nur eine reine Vermutung da ich kompletter Laie bin mit einem Hang zu Eichenbäumchen.

Gruß Sternenkind
Bäume sind Gedichte die die Erde in den Himmel schreibt

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 3861
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee » 29 Okt 2008, 17:16

Wahrscheinlich ist die Frage nicht so einfach, wie ich gedacht habe bzw. meine Bilder zeigen nicht die bestimmungsrelevante Details.
Scharlacheiche war mir noch nicht bekannt (I` m no expert at all, besonders nicht mit den "eingebürgerten Amerikanern"). Laut Wiki wird Q.rubra mit Q.coccinea (Scharlacheiche) oft verwechselt. Wahrscheinlich muss ich mir nochmal die Herbstfärbung (und Knospenbildung und und und) jetzt anschauen, bei der Scharlacheiche (wenn, dann könnte es die mit den tiefer-gelappten Blättern sein) sollen die Blätter ja lange hängen bleiben.
Viele Grüße von bee

Melanie
Beiträge: 73
Registriert: 13 Okt 2008, 10:38

Scharlacheiche

Beitrag von Melanie » 29 Okt 2008, 17:37

Hallo,
habe gerade vor ein paar Tagen ein Bild von einer Scharlacheiche gemacht. Vielleicht kann man ja ein bisschen erkennen. Die Qualität ist leider nicht so toll, da ich eine Ausschnittvergrößerung hier reinstelle, denn der Baum aus der Ferne hilft ja nicht weiter.
Dateianhänge
Unbenannt.JPG
Unbenannt.JPG (52.25 KiB) 5362 mal betrachtet
Grüße
Melanie

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5654
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan » 29 Okt 2008, 21:56

Hallo Bee, Sternenkind, Melanie,
@Bee
von der Blattform Deiner beiden Eichen habe ich keine Probleme, beide als Quercus rubra anzusehen. Die Variabilität zwischen den verschiedenen Individuen ist relativ groß. Es es dafür Sortenbezeichnungen gibt, weiß ich nicht.
Mit den jeweils charakteristischen Eicheln bin ich nicht ausreichend vertraut.
@Melanie & Sternenkind
Quercus coccinea und Quercus palustris sind an den Blättern schwer zu unterscheiden - aber es ist klar, daß Melanies Blätter hierhin gerhören und Bees eindeutig nicht.
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi » 30 Okt 2008, 22:48

Hallo,

erstere der beiden Rot-Eichen ist meines erachtens eine 'Aurea' das gelbe Blatt spricht dafür.

Die Achselbärte von Q. palustris sind deutlich rot-braun und ausgeprägter als die von Q. coccinea, deren Achselbärte sind dazu noch weisslicher. Bei Q. palustris befindet sich im Innern der Krone viele kleine, abgestorbene Triebe, auch ein deutliches Merkmal. An der Frucht sind Unterschiede zu erkennen. Besser gesagt an der Cupola. Die von Q. coccinea reicht bis über die Mitte der Eichel hinaus, ist tassenförmig. Die von Q. palustris reicht knapps über einen drittel der eichel, ist demnach wie ein Unterteller. Kleine Eselsbrücke.
LG Nalis

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 3861
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Winterknospenbilder

Beitrag von bee » 09 Feb 2009, 17:20

Hallo,
ich krame mal die beiden hübschen Eichen nach vorne..., die ich in der Zwischenzeit zweimal besucht habe. Mitte November war bei beiden kein einziges Blättchen mehr am Baum (Laubfall also gleichzeitig und keine Tendenz, dass trockene Blätter bis zum Frühjahr dranbleiben.)
Winterzweige und Knospen sind sehr ähnlich, kleine Unterschiede (ob die relevant sind, weiß ich nicht) sind meiner Meinung nach zu sehen:
die im Oktober gelbblättrige Q.(01) hat die rötlichere Rinde mit dünnen grauen Belägen und Pünktchen, besonders rot sind die neueren Triebe, die Äste der im Oktober grünblättrigen Q. (02) hat grauere Borke (vielleicht ist das nur ein älterer Zweig?), das Rot der neuen Triebe ist weniger ausgeprägt.
Dateianhänge
Quercus(gelb)01a_WinterzweigKnospen_02-2009.jpg
Quercus(gelb)01a_WinterzweigKnospen_02-2009.jpg (25.92 KiB) 4855 mal betrachtet
Quercus(gelb)01b_WinterzweigKnospen_02-2009.jpg
Quercus(gelb)01b_WinterzweigKnospen_02-2009.jpg (37.52 KiB) 4855 mal betrachtet
Quercus(grün)02a_WinterzweigKnospen_02-2009.jpg
Quercus(grün)02a_WinterzweigKnospen_02-2009.jpg (30.28 KiB) 4855 mal betrachtet
Quercus(grün)02b__WinterzweigKnospen_02-2009.jpg
Quercus(grün)02b__WinterzweigKnospen_02-2009.jpg (22.56 KiB) 4855 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Myricaria
Beiträge: 1008
Registriert: 23 Feb 2008, 15:27
Wohnort: Feldkirchen an der Donau, Oberösterreich

Beitrag von Myricaria » 09 Feb 2009, 21:11

Ich würde auch eher sagen, beide sind Quercus rubra. Allerdings kann natürlich Scharlacheiche auch sein, diese ist nämlich deutlich schwieriger von der rubra zu unterscheiden als Quercus palustris.

Großflächig, bzw. häufig eingebürgert ist bei uns übrigens nur Quercus rubra, die beiden anderen können möglicherweise ab und zu im städtischen Raum "verwildern"... :wink:
Wenn ihr von den letzteren beiden anderes zu berichten wisst, bitte sofort ab damit ins Neophyten-Register...

LG.
Johannes

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland » 09 Feb 2009, 21:24

Ich bin dankbar für tormis Hinweise zum Unterschied von Q. palustris und Q. coccinea - deren Differenzierung mir bisher auch Schwierigkeiten bereitete.

Die zwei Photos oben halte ich auch beide für Q. rubra, da die Einschnitte der Blätter nur gering sind.

Wolf
Wolf Roland

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram » 10 Feb 2009, 12:59

Hallo.
Eselsbrücke ist prima, wenn man beide Arten nebeneinander sieht. Das hat man aber selten. Ich habe da immer meine Probleme.
Übrigens: Cupula.
Viele Grüße, Wolfram

Antworten