Drei Unbekannte (?) ---> Ulmus minor, Acer negundo, Prunus mahaleb

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
Benutzeravatar
Christian
Site Admin
Beiträge: 368
Registriert: 13 Apr 2005, 16:40
Wohnort: Rüsselsheim
Kontaktdaten:

Drei Unbekannte (?) ---> Ulmus minor, Acer negundo, Prunus mahaleb

Beitrag von Christian »

Hallo allerseits,

ein Kollege hat mir Bilder von drei Bäumen geschickt, die er gerne bestimmen möchte.

Bei Baum 2 gehe ich mal von Acer negundo aus, was die beiden anderen betrifft, bin ich mir aber nicht sicher.

Könnt Ihr helfen ?

Beste Grüße
Christian.
Dateianhänge
baum3_blätterx.jpg
baum3_blätterx.jpg (93.29 KiB) 6441 mal betrachtet
baum2_blätterx.jpg
baum2_blätterx.jpg (83.74 KiB) 6441 mal betrachtet
baum1_blätterx.jpg
baum1_blätterx.jpg (122.85 KiB) 6441 mal betrachtet

wolfachim_roland
Beiträge: 5610
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Nr 1 halte ich für einme Feld-Ulme
bei 2 stimme ich der Blumen--Esche zu.
3 eine Weide?

Wolf
Wolf Roland

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo,

bei 1. stimme ich Wolf zu, Ulmus minor
bei 2. stimme ich Christian zu Acer negundo, der Jahrestrieb ist bläulich bereift.
bei drei bin ich eher für Pyrus communis
LG Nalis

Benutzeravatar
Christian
Site Admin
Beiträge: 368
Registriert: 13 Apr 2005, 16:40
Wohnort: Rüsselsheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian »

Vielen Dank an euch beide :-)

Anbei noch ein weiteres Bild des Baumes Nr. 3: es könnte sich wirklich um einen Birnbaum handeln, oder ?

Grüße
Christian.
Dateianhänge
baum3_2.jpg
baum3_2.jpg (76.78 KiB) 6408 mal betrachtet

emil17
Beiträge: 73
Registriert: 22 Feb 2007, 00:08
Wohnort: Schweiz (Wallis)

Beitrag von emil17 »

Zu Baum Nr. 3: Ich seh' da doch Drüsen an den Blattstielen? Auch die Zweige passen für Pyrus nicht so recht. Vergleiche mal mit Prunus mahaleb, der Felsenkirsche.

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Nee, stimmt, auch die Knospen sind bei Pyrus anders, filzig behaart.
LG Nalis

Benutzeravatar
Christian
Site Admin
Beiträge: 368
Registriert: 13 Apr 2005, 16:40
Wohnort: Rüsselsheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian »

Ich war heute mal mit dem Kollegen "am Objekt". Die Blätter des Baumes sind wechselständig angeordnet, die Borke erinnert stark an eine Prunus-Art.

Die Blattstiele weisen zumindest eine deutlich hervortretende Drüse auf.

Die für die Felsenkirsche typischen schwarzen Steinfrüchte konnte ich allerdings nirgends erblicken, evtl. wurden diese ja bereits von Vögeln etc. vertilgt.

Beste Grüße
Christian.

emil17
Beiträge: 73
Registriert: 22 Feb 2007, 00:08
Wohnort: Schweiz (Wallis)

Beitrag von emil17 »

Wenn der Baum gut erreichbar ist: Vielleicht könnte auch die Wuchsform einen Hinweis geben. Bei jüngeren P. mahaleb stehen typischerweise immer einige Langtriebe nahe zusammen am jeweiligen Ende des Vorjahrestriebes spitzwinklig zueinander, die in den unteren zwei Dritteln keine oder nur schwache Seitenäste haben und ganz gerade sind, was eine typische Wuchsform ergibt. Frisch angeschnittenes Holz riecht ziemlich stark nach bitteren Mandeln.

Benutzeravatar
Christian
Site Admin
Beiträge: 368
Registriert: 13 Apr 2005, 16:40
Wohnort: Rüsselsheim
Kontaktdaten:

AKTUALISIERT: unbekannter Prunus

Beitrag von Christian »

Hallo Baumfreunde,

ich führe diesen alten Beitrag mal weiter: Baum Nr.3 wurde leider nie zweifelsfrei bestimmt, die Vermutung ging in Richtung Steinweichsel.

Ich habe nun neues Bildmaterial zusammen gestellt. Hat jemand eine Idee, um welchen Baum es sich hier handeln könnte ?

Viele Grüße
Christian.
Dateianhänge
prunus_unbekannt_fruchtunreif.jpg
prunus_unbekannt_fruchtunreif.jpg (12.25 KiB) 5583 mal betrachtet
prunus_unbekannt_habitus.jpg
prunus_unbekannt_habitus.jpg (222.48 KiB) 5583 mal betrachtet
prunus_unbekannt_borke.jpg
prunus_unbekannt_borke.jpg (277 KiB) 5583 mal betrachtet
prunus_unbekannt_blüten2.jpg
prunus_unbekannt_blüten2.jpg (75.9 KiB) 5583 mal betrachtet
prunus_unbekannt_blüten1.jpg
prunus_unbekannt_blüten1.jpg (77.06 KiB) 5583 mal betrachtet
prunus_unbekannt_blatt_rv_klein.jpg
prunus_unbekannt_blatt_rv_klein.jpg (28.32 KiB) 5583 mal betrachtet
prunus_unbekannt_blatt_klein.jpg
prunus_unbekannt_blatt_klein.jpg (26.99 KiB) 5583 mal betrachtet

emil17
Beiträge: 73
Registriert: 22 Feb 2007, 00:08
Wohnort: Schweiz (Wallis)

Beitrag von emil17 »

Von den Blättern allein bleibe ich bei Prunus mahaleb, von der Wuchsform her passt es nicht so ganz. Warten wir mal, bis die früchte reif sind.

Benutzeravatar
Christian
Site Admin
Beiträge: 368
Registriert: 13 Apr 2005, 16:40
Wohnort: Rüsselsheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian »

Anbei ein Foto der Früchte. Hier noch dunkelrot, am Strauch/Baum jetzt so langsam schwarz werdend. Circa erbsengroß, Steinkern glatt.

Ich denke, P. mahaleb dürfte damit bestätigt sein, oder ?

Schöne Grüße
Christian.
Dateianhänge
IMG_2608.JPG
IMG_2608.JPG (57.61 KiB) 5161 mal betrachtet

Andreas75
Beiträge: 4051
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Andreas75 »

Hallo!

Ja, ist es, ganz klar Prunus mahaleb =)!
Übrigens superwüchsig in jungen Jahren. Ich habe einen Sämling der Art von 2006, der dies Jahr schon an die 50 cm Höhenzuwachs hatte, und noch immer wächst.

Grüße, Andreas

emil17
Beiträge: 73
Registriert: 22 Feb 2007, 00:08
Wohnort: Schweiz (Wallis)

Beitrag von emil17 »

Toll, dass jemand sich erinnert, noch die versprochenen Infos nachzuliefern!
P. mahaleb ist ein typisches Beispiel einer Art, die sehr wüchsig, aber wenig konkurrenzfähig und dafür hart im Nehmen ist. Am natürlichen Standort (bei uns dürre, steinige Halden) wächst sie langsam und sparrig; pflanzt man sie in eine Garten in gute Erde, geht sie ziemlich ab.

Antworten