wuchernde Rankpflanze mit weißen Blüten...? ---> Clematis vitalba

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
mario-ka
Beiträge: 21
Registriert: 14 Sep 2008, 22:32
Wohnort: zwischen Bremen und NL

wuchernde Rankpflanze mit weißen Blüten...? ---> Clematis vitalba

Beitrag von mario-ka »

Ich habe im Garten eine rankende Pflanze, die wirft im Winter die Blätter ab und sieht dann tot und vertrocknet aus, im Sommer bis jetzt hat sie weiße Blüten (siehe Foto) und wächst vom Frühling bis zum Herbst einige Meter, sie windet sich dabei um Schnüre, Dachrinnen, dünne Äste etc. und wächst (wenn man nicht aufpasst) unter der Dachrinne unter den Dachziegeln unters Dach. Unten wachsen mittlerweile (nach 5 Jahren) mehrere "Stiele mit ca 1-2 cm Durchmesser zwischen den Pflastersteinen aus dem Boden, oben sind die "Äste" eher spirrelig (ca 3 mm Durchmesser).

Wer weiss den Namen dieser Pflanze?

mfg Mario Ka

Bild
Dateianhänge
rankpflanze.jpg
rankpflanze.jpg (66.57 KiB) 2948 mal betrachtet

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 10000
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo mario-ka,

schau mal hier:
http://www.baumkunde.de/baumdetails.php?baumID=0363

Gruß Frank

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6310
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Mario,
das ist eine Waldrebe, Clematis vitalba.
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

mario-ka
Beiträge: 21
Registriert: 14 Sep 2008, 22:32
Wohnort: zwischen Bremen und NL

Danke

Beitrag von mario-ka »

Vielen Dank für die schnelle treffende Antwort! Das jahrelange rätseln, was das wohl für eine Pflanze ist hat jetzt endlich ein Ende!

mfg Mario Ka :D

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 10000
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo Mario,

ist auch giftig. Der Sandkasten lässt auf kleine Kinder schließen. Man muss deshalb nicht den Garten in eine Wüste verwandeln, aber wenn die Kids zu klein sind, aufpassen, später entsprechend warnen. Falls noch mehr unbekannte Pflanzen da herumstehen, nur her mit den Fotos. Jahre brauchen wir sicher nicht, um sie zu enträtseln. Aber gerade wegen Giftigkeit nicht falsch. Bekannte Pflanzen bei Google eingeben oder hier in den Listen checken. Es ist immer gut, wenn man Bescheid weiß. Selbst wenn Kinder mal was Giftiges essen. Wenn man weiß, was es ist, kann ein Arzt helfen. Tappt man da im Dunkeln, kann es kritisch werden. Goldregen (Laburnum), Engelstrompete (Brugmansia) und Seidelbast (Daphne mezereum) am besten nicht im Garten anpflanzen. Die sind gefährlich.

Gruß Frank

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Ich muß eine kleine Korrktur anfügen: Die Waldrebe kannst Du unbedenklich im Garten belassen, sie ist so gut wie nicht giftig. Es besteht kaum die Gefahr, daß Kinder sie verzehren oder durch sehr intensiven Hautkontakt zu mehr oder weniger leichten Vergiftungen kommen. Panik ist hier überhaupt nicht angebracht. Das ist anders bei Pflanzen mit giftigen Beeren.
Viele Grüße, Wolfram

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo,

ich schliesse mich Wolfram's Meinung an. Es besteht kein Grund sich Sorgen zu machen. Die Kinder spielen sicherlich auch mal mit den fluffigen Fruchtständen (ausserdem toll zum basteln), werden sich aber bestimmt nicht vergiften.
LG Nalis

Antworten