Sorbus?

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
dsiwini
Beiträge: 30
Registriert: 16 Mär 2006, 19:51

Sorbus?

Beitrag von dsiwini »

Hi!
Leider habe ich nur noch ein paar verwelkte Blätter als Foto... vielleicht kennt trotzdem jemand den Baum.
Es ist ein Gartenbaum, mittelgroß (Stammdurchmesser jetzt ca. 20 cm), auffällig sind die lanzettlichen Nebenblätter. Die jungen Äste, Blattstiele sowie die Blattunterseite sind filzig behaart. Blätter sind wechselständig. Blattstiele bis zu 6 cm lang, Blätter ca 10 cm lang
Kann es eine Sorbusart sein?

Freue mich auf eure Antwort!
Grüße
dsiwini
Dateianhänge
Baum 001.jpg
Baum 001.jpg (64.69 KiB) 2532 mal betrachtet

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9761
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo,

wieso wechselständig? Auf dem Bild sind links zwei einzelne Blätter, aber rechts kann man erkennen, dass zwei Blätter genau gegenüber abgehen, also dann doch gegenständig. Oder täuscht das auf dem Foto? Der Zweig selbst sieht nicht aus wie von einem Baum, eher wie von einer Kletterpflanze, z.B. Lonicera. Aber da müsste man erst mal herausfinden, ob es eine mit dieser Blattform gibt. Könnte es sein, dass Du den Zweig wohl vom Baum genommen hast, aber der zu einer Schlingpflanze gehört, die den Baum überwuchert? Irgendwie passen für mich Foto und die weiteren Infos nicht zusammen. Mach doch bitte noch ein paar Bilder vom Habitus des Baumes, Rinde etc.

Gruß Frank

dsiwini
Beiträge: 30
Registriert: 16 Mär 2006, 19:51

Beitrag von dsiwini »

Oh, da habe ich aus Versehen eine falsche Fährte gelegt. Damit man auch die Blattrückseite sehen kann, habe ich ein Blatt abgerissen und dazu gelegt, dummerweise genau gegenüber dem anderen Blatt.javascript:emoticon(':lol:') Also - nicht gegenständig. Leider kann ich kein Foto mehr von dem Baum liefern, da ich nicht mehr dort hin kommen. Es ist ein solitär stehender Gartenbaum, ohne Schlingpflanzen. Irgendwie wohl eine Zierform.
Ich war wegen der Nebenblätter bei den Rosengewächsen, die Blätter sind aber auch etwas ledrig-weidenartig. Vielleicht ist es ja auch ein Salix-Kreuzung???

Danke trotzdem für die Antwort!
Grüße
Dsiwini

Andreas75
Beiträge: 4043
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Andreas75 »

Hallo!

Nein nein, keine Weidenkreuzung, Rosaceae haut schon hin!
Ich mußte erstmal eine ganze Weile überlegen, aber jetzt weiß ich wieder, woher ich die Blätter und die Aderung kenne...

Das müßte ein Crataegus sein, aus der Richtung x lavallei oder x prunifolia! Alle Merkmale passen soweit...

Grüße, Andreas

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9761
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo Kiefer,

falls das Bäumchen in Amerika stand oder irgendwie nach Europa gefunden hätte, ich habe über Google international den Crataegus suksdorfi entdeckt, dessen Blätter stark mit denen auf dem Foto übereinstimmen. Aber bei der Neigung zum Bastardisieren, kann es auch noch ein anderer Mix sein.

Gruß Frank

dsiwini
Beiträge: 30
Registriert: 16 Mär 2006, 19:51

Beitrag von dsiwini »

Die Richtung Crataegus reicht mir schon völlig aus, da werde ich dann mal weiter recherchieren - vielen Dank!
dsiwini

Antworten