Calocedrus decurrens

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Omorika
Beiträge: 44
Registriert: 19 Jun 2005, 01:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Calocedrus decurrens

Beitrag von Omorika »

Hallo an euch,

vor einigen Tagen konnte ich Samen von der Flußzeder sammeln, mit großer Wahrscheinlichkeit handelt es sich tatsächlich um Samen dieser Baumart. Diese lagen unzählig unter der säulenförmien Krone.

Meine Frage ist: kann man diese Baumart durch Sämlinge ziehen oder gehen diese meist ein oder sind die Samen eventuell taub?

Aktuell habe ich die Samen im Kühlschrank (meistens hilft dies ja) und was gibt es bei dieser Baumart zu beachten, wenn man den Versuch wagen möchte, Sämlinge zu ziehen?

Bei Abies koreana und Picea omorika gelingen mir bislang kleine Bäumchen durch Aussaat, die dan auch imGarten dann ihren Platz finden sollen.

Kann man Calocedrus decurrens auch durch Stecklinge vermehren?

Es wäre nämlich einfach nur schön, eine Flußzeder im Garten zu haben, natürlich mit genug Platz, damit sich so ein Baum auch wirklich entfalten kann.

Danke für jede Antwort und schöne Festtage und einen guten Rutsch!

Raimond Mesenbrink
Beiträge: 918
Registriert: 22 Okt 2005, 16:01
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Beitrag von Raimond Mesenbrink »

Hallo Omorika,

eine Vermehrung von C. decurrens durch Samen oder auch Stecklinge ist möglich.
Die Aussaat im Herbst soll erfolgversprechender sein als die im Frühjahr, aber dafür ist es jetzt schon zu spät. Um im Frühjahr aussäen zu können sollte der Samen mindestens 30-60 Tage bei 3-5°C gelagert werden um die Keimruhe zu brechen. Die Aussaat sollte an einem halbschattigen Standort breitwürfig erfolgen, der Samen sollte ca. 0,5 cm stark mit Erde bedeckt und leicht angedrückt werden. Danach ist er anzugießen und dauerhaft feucht zu halten. Die mittlere Keimrate beträgt in der Baumschule wie auch in der Natur ca. 20-40%.
Stecklinge sollen sich im November gut bewurzeln, wenn man sie mit einem Wuchsstoffpräperat behandelt.
www.rhg-bad-zwischenahn.de/ katalog/04_pflanzenschutz/seite70.pdf
www.neudorff.de

Viel Erfolg (würde gerne wissen ob es funktioniert hat) und viele Grüße aus Trier

Raimond Mesenbrink

Omorika
Beiträge: 44
Registriert: 19 Jun 2005, 01:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Omorika »

Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort! :-)

Ich werde es dann im Frühjahr eher versuchen, die Samen bleiben also erstmal im Kühlschrank (es hat sich irgendwie bewährt, wenn man sie dort in Tütchen lagert).

Ich werde Euch darüber informieren, wie es sich entwickelt.

Ich wäre schon froh, wenn sich eine oder zwei Exemplare zu guten Jungpflanzen entwickeln würden, die dann auch ihren Platz im Garten meiner Eltern finden würden (kleiner privater botanischer Garten mit Hang zu Nadelgehölzen sozusagen:-))

Danke nochmals!

Omorika
Beiträge: 44
Registriert: 19 Jun 2005, 01:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Omorika »

Hallo,
mir ist es nicht gelungen, keines der Samen hat gekeimt, ein Teil der Samen ist weiterhin im Kühlschrank. :(

Es sind die einzigen Samen die nicht keimten, andere (häufigere) Bäumchen keimten und haben größtenteils die kritische Phase überstanden.

Gruss, Omorika

Cryptomeria
Beiträge: 9330
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hi omorika

Grundsätzlich sollen die Samen bei uns ausreifen, müssten also auch keimen. Ich selbst habe noch nicht ausgesät.
Kopfstecklinge ab August unter gespannter Luft einfach probieren, möglichst viele , schräg anschneiden oder auch reißen, evtl. Bewurzelungshormon benutzen.
Wenn dir Calocedrus so gut gefällt, sie sind doch auch nicht so teuer in den Baumschulen ( 10 bis 20€ geschätzt, klein )
Beim Auspflanzen meine Meinung: Ich würde nicht nur 1 Ex. pflanzen, es wirkt nicht. Eine 3 er- Gruppe, solitär stehend, wirkt sehr gut.

Viele Grüße

Wolfgang

Omorika
Beiträge: 44
Registriert: 19 Jun 2005, 01:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Omorika »

Hallo Wolfgang,

danke Dir für Deine Hinweise :wink:

Gruss, Omorika

Antworten