Junge Weymouths-Kiefer? ---> Pinus strobus

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch (Konifere) in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi, Kiefernspezi

kurt
Beiträge: 3259
Registriert: 22 Mai 2006, 19:31
Wohnort: Bresse Bourguignonne., France

Junge Weymouths-Kiefer? ---> Pinus strobus

Beitrag von kurt »

Hallo zusammen

Kann man mit diesen wenigen Angaben eine Bestimmung wagen? Ausgereifte Nadeln sattgrün, 9cm lang, in Büscheln zu 5 Nadeln. Braucht ihr ein Foto der Rinde?

Gruss
Kurt
Dateianhänge
Dscf1478 scal .jpg
Dscf1478 scal .jpg (59.49 KiB) 8183 mal betrachtet
Dscf1473 scal .jpg
Dscf1473 scal .jpg (144.76 KiB) 8183 mal betrachtet

Raimond Mesenbrink
Beiträge: 918
Registriert: 22 Okt 2005, 16:01
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Beitrag von Raimond Mesenbrink »

Hallo Kurt,

ich würde sagen ja, alles deutet auf Pinus strobus hin.

Haben die Nadeln 2-3 Spaltöffnungsbänder?
Sind die älteren Nadeln weich?

Viele Grüße

Raimond

kurt
Beiträge: 3259
Registriert: 22 Mai 2006, 19:31
Wohnort: Bresse Bourguignonne., France

Beitrag von kurt »

Hallo Raimond

Was sind Spaltöffnungsbänder? Die Nadeln haben 2 Längsrillen, ist es das? Die Nadeln sind sehr biegsam.

Cryptomeria
Beiträge: 10581
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Kurt,

ich stimme Raimond zu. Sehr wahrscheinlich P.strobus. Sie ist auf jeden Fall die häufigste mit diesen weichen 8-12 cm langen,zu 5t gebündelten Nadeln.


Viele Grüße

Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Raimond Mesenbrink
Beiträge: 918
Registriert: 22 Okt 2005, 16:01
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Beitrag von Raimond Mesenbrink »

Hallo Kurt,

Spaltöffnungsbänder sind die weissen Streifen auf der Nadel. Das sind Schliesszellen, die die Verdunstung regeln.

Viele Grüße

Raimond

kurt
Beiträge: 3259
Registriert: 22 Mai 2006, 19:31
Wohnort: Bresse Bourguignonne., France

Beitrag von kurt »

Hallo

Meine Angabe betreffend Längsrillen bitte mit Vorsicht geniessen. Unter dem Mikroskop sind eine Menge feiner Längsrillen zu sehen, aber nichts Markantes.
Mit der Lupe ist nicht viel Aussagekräftiges festzustellen. 2 weisse Streifen wie z.B. bei den Nadeln der Nordmannstanne sind nicht festzustellen.

Gruss
Kurt

Raimond Mesenbrink
Beiträge: 918
Registriert: 22 Okt 2005, 16:01
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Beitrag von Raimond Mesenbrink »

Hallo Kurt,

die weissen Bänder müsste man zumindest an den alten Nadeln mit dem blossen Auge erkennen können.
Sind das keine weissen Bänder auf dem Bild?

Viele Grüße

Raimond
Dateianhänge
Habe mir erlaubt, das aus deinem Bild auszuschneiden
Habe mir erlaubt, das aus deinem Bild auszuschneiden
Kurt.jpg (3.98 KiB) 8137 mal betrachtet

kurt
Beiträge: 3259
Registriert: 22 Mai 2006, 19:31
Wohnort: Bresse Bourguignonne., France

Beitrag von kurt »

Hallo Raimond

Oberhalb der jungen hellgrünen Nadeln sind 2 ältere, dunkelgrüne. Es ist nicht 1 Nadel mit einem Mittelstreifen. Die älteren sind rundum dunkelgrün, die jüngeren sind generell heller, mit einer hellgrünen und einer blaugrünen Seite, die eine Mittelriefe aufweist. Die Nadeln sind zu schmal, um ein vernünftiges Foto zu machen, zumindest für mich.

Gruss
Kurt

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Hallo Kurt,
bei der Wikipedia findest unter Pinus strobus ein Bild (unten links, zu vergrößern) auf dem Du weiße Nadelseiten siehst. Das ist die Wachsschicht, die die Spaltöffnungslinien bedeckt.
Hier sind Kiefernnadeln abgebildet, auf denen Du ganz deutlich diese weißen, unterbrochenen Punkt-Linien siehst. Mit der Lupe sieht man so etwas besser, und das ist was schönes.
Viele Grüße, Wolfram

kurt
Beiträge: 3259
Registriert: 22 Mai 2006, 19:31
Wohnort: Bresse Bourguignonne., France

Beitrag von kurt »

Hallo Wolfram

Die vielen weissen Streifen auf dem Bild links unten von Wikipedia führe ich hauptsächlich auf das Blitzlicht zurück. Machen wir`s mal anders herum. Was sollte es sonst, wenn nicht strobus?

Gruss
Kurt

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Hallo Kurt,
ich habe keinen Grund an strobus zu zweifeln, aber auch keinen mit 100% Bestimmtheit strobus zu sagen. Das Bäumchen ist gerade im Austrieb und der Habitus läßt für mich keinen Schluß zu. Ein ausgereifter Zweig mit ausgereiften Nadeln und dann vielleicht noch ein Zapfen, alles wäre klar. Aber das ist ja nicht das Problem, mit dem Du kämpfst. Du erkennst die Stomalinien nicht, weil sie etwas anders aussehen als auf den Nadelunterseiten von Abies. Hier sind sie nicht so kompakt, sondern perlschnurartige weiße Punktreihen, die bei Pinus immer an den radialen Seiten der Nadeln sitzen - also da, wo die Nadeln aneinander liegen - und manchmal auch - dann aber weniger - auf den Außenseiten.
Die weißen Seiten auf dem Wiki-Foto sind nicht Blitzreflexe, sondern das leuchtende Weiß der Stomareihen (Wachsüberzug).
Viele Grüße, Wolfram

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6759
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Kurt,
ich habe versucht, das wikipedia-Bild (http://upload.wikimedia.org/wikipedia/c ... ieferp.jpg)
zu bearbeiten:
im roten Kreis siehst Du m.E. deutlich "Wolframs" Stoma-Streifen,
im blauem Kreis hast Du Überstrahlungen durch das Blitzlicht.
Gruß, Stefan
Dateianhänge
Vergrößerung aus http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/28/Nadelnkieferp.jpg
Vergrößerung aus http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/28/Nadelnkieferp.jpg
Zwischenablage01.jpg (71.69 KiB) 8112 mal betrachtet
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Danke, stefan, für die Schützehilfe. Jetzt müßte Kurt aber überzeugt sein.
Viele Grüße, Wolfram

kurt
Beiträge: 3259
Registriert: 22 Mai 2006, 19:31
Wohnort: Bresse Bourguignonne., France

Beitrag von kurt »

Hallo

Mehr konnte ich aus meiner Camera und mir nicht herauskitzeln. Eine letzte Dokumentation. Die gezeigten Nadeln haben einen Durchmesser von 0,6mm.

Gruss
Kurt
Dateianhänge
Dscf1496 scal.jpg
Dscf1496 scal.jpg (45.83 KiB) 8062 mal betrachtet

kaikong
Beiträge: 72
Registriert: 24 Feb 2008, 19:04

Beitrag von kaikong »

kurt hat geschrieben:Machen wir`s mal anders herum. Was sollte es sonst, wenn nicht strobus?

Gruss
Kurt
Könnte es nicht auch Pinus cembra sein?

VG kai

Antworten