Acer palmatum? ---> Liquidambar styraciflua

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8356
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Acer palmatum? ---> Liquidambar styraciflua

Beitrag von LCV » 09 Jun 2008, 10:27

Hallo,

in einer Außenanlage wurden zahlreiche Ahornbäume gepflanzt. Hier ein noch etwas jüngeres Blatt, Os, Us. Die ausgewachsenen Blätter sind sattgrün. Komme aber nicht ran. Dieses hat der Sturm in der letzten Nacht heruntergeholt.
Kann man Acer palmatum bestätigen? Es gibt ja davon zahlreiche Züchtungen.

Gruß Frank
Dateianhänge
Acer_...-04.jpg
Acer_...-04.jpg (33.34 KiB) 7002 mal betrachtet
Acer_...-03.jpg
Acer_...-03.jpg (33.61 KiB) 7002 mal betrachtet

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland » 09 Jun 2008, 11:01

Hallo Frank:

das sieht mir sehr nach Liquidambar styraciflua aus.
Kannst Du irgendwo die Fruchtkugeln finden?

Gruß, Wolf
Wolf Roland

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8356
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 09 Jun 2008, 11:19

Hallo Wolf,

danke, das könnte durchaus hinkommen. Das Blatt hat auch einen schwachen Geruch, der etwas an "Glühweingewürz" erinnert. Bin heute nachmittag nochmal dort und schaue genauer hin. Die Bäume wurden aber erst vor 2 Jahren gepflanzt. Ob da schon Früchte zu finden sind?

Melde mich, wenn ich mehr weiß.

Gruß Frank

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram » 09 Jun 2008, 11:23

Hallo Frank,
sind die Blätter gegenständig (dann Acer) oder wechselständig (dann Liquidambar).
Wenn Du, wie von Wolf angeregt, Fruchtkugeln findest, dann ist sowieso alles klar.
Viele Grüße, Wolfram

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8356
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 09 Jun 2008, 15:58

Hallo Wolf und Wolfram,

die Verwirrung ist komplett. Zunächst zu den Angaben in der Baumliste:
1. Liquidambar orientalis - wechselständig
2. Liquidambar styraciflua - gegenständig
3. Acer palmatum - gegenständig
Das abgebildete Blatt passt optisch am besten zu 2.
Ich vermute, hier liegt in der Liste ein Fehler vor und es sollte wechselständig heißen - oder ??? In diesem Fall wäre Korrektur angesagt.

Nun war ich nochmals an diesem Baum. Keine Früchte oder Blüten, nur Blätter.
Aber die sind eigentlich weder gegenständig noch wechselständig.
Vom Ast gehen in wechselständiger Anordnung ca. 5-6 cm lange verholzte Minizweige ab, an deren Ende die Blätter "quirlartig" angeordnet sind. Der noch ziemlich dünne Stamm (ca. 7 cm Durchmesser) ist hellgrau und bekommt von unten her ein Rindenbild, das etwas an Sambucus erinnert. Ab 1.80 m Höhe ist er noch glatt und weißlichgrau. Die Bäume sind im Augenblick etwa 3 m hoch.

Reicht das für eine Identifizierung? Sonst mache ich morgen Fotos, falls gerade mal kein heftiges Gewitter ist.

Viele Grüße
Frank

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5679
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan » 09 Jun 2008, 16:54

Hallo Frank,
LCV hat geschrieben:...
Vom Ast gehen in wechselständiger Anordnung ca. 5-6 cm lange verholzte Minizweige ab, an deren Ende die Blätter "quirlartig" angeordnet sind. ... bekommt von unten her ein Rindenbild, das etwas an Sambucus ...
Da die Zweige in den Achseln (vorjähriger) Blätter stehen (müssen!), müssen die Blätter vermtulich wechselständig gestanden haben (außer es ist lückig, wenn viele Knospen nicht ausgetrieben sind).
Die Beschreibung der Borke verstehe ich so, daß sie recht grob wird - das paßt dann auch eher zu Liquidambar!
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram » 09 Jun 2008, 18:12

Hallo Frank,

mit Fehlern in den Baumlisten mußt Du immer rechnen. Sicherer ist gedruckte Literatur, so man hat. L.orientalis kannst Du wegen der Blattform gleich ausschließen. Wie sieht es denn mit Korkleisten an den Zweigen aus?
Viele Grüße, Wolfram

Raimond Mesenbrink
Beiträge: 918
Registriert: 22 Okt 2005, 16:01
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Beitrag von Raimond Mesenbrink » 09 Jun 2008, 18:26

Hallo Frank,

hier ein Bild von einem Liquidamberblatt und einem entblätterten Trieb, um die Wechselständigkeit hervorzuheben.
Vielleicht hilft's weiter.
Liquidamber styraciflua ist auf jeden Fall wechselständig.

Viele Grüße

Raimond
Dateianhänge
Liquidamber Blatt Ober- und unterseite.JPG
Liquidamber styraciflua
links Blattunterseite
rechts Blattoberseite
Liquidamber Blatt Ober- und unterseite.JPG (45.48 KiB) 6962 mal betrachtet
Liquidamber wechselständig ohne Laub.JPG
Liquidamber styraciflua
Trieb entlaubt
Liquidamber wechselständig ohne Laub.JPG (46.25 KiB) 6962 mal betrachtet

kaikong
Beiträge: 72
Registriert: 24 Feb 2008, 19:04

Beitrag von kaikong » 09 Jun 2008, 19:46

Suche nach den Korkleisten an den Zweigen, die haben auch schon junge Exemplare. Das spricht dann für Liquidamber

VG kaikong

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Roseo-Marginata » 09 Jun 2008, 19:50

Hallo Frank,

das Blatt von Acer palmatum ist sehr viel zarter, Blattspreite und Stiel. Hier ein Bild. Hoffe es hilft!
LG Roseo

Sebastianii
Beiträge: 462
Registriert: 30 Mai 2008, 22:28

Beitrag von Sebastianii » 09 Jun 2008, 20:03

nur mal so 1: An Acern finde ich vorallem die Kreuz-Gegenständigkeit auffällig. Heißt: die Zweig- und Blatt-Paare sind abwechelnd um 90° verdreht.

nur mal so 2: Aus dem Harz des Amberbaums wurden früher Kaugummis gemacht. Daher heißt er in Amiland auch "American Sweetgum".

:wink:

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8356
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 11 Jun 2008, 10:50

Hallo,

weitere Fotos dauern noch ein wenig. Seit Sonntag jagt ein Gewitter das nächste und in einigen Orten musste die Feuerwehr Keller auspumpen. Jetzt hat sich das Ganze in einen Dauerregen bei gerade mal 17° C verwandelt. Da wünsche ich mir "unser" Novemberwetter zurück. Es scheint, wir haben zu viel gegen die Klimaerwärmung getan!

Gruß Frank

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram » 11 Jun 2008, 11:02

Hallo Frank,
Vorschlag: den Frühling im Nordosten verbringen, seit Ende April scheint nur mit nächtlicher Unterbrechung hier die Sonne. Zum Winter dann wieder zurück in den warmen Südwesten.
Viele Grüße, Wolfram

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8356
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 11 Jun 2008, 12:15

Hallo Wolfram,

würde ich gern tun, aber meine diversen geschäftlichen Aktivitäten gehen eher noch südlicher (Italien, Spanien, Portugal). Da ist die Ostsee echt zu weit weg.

Gruß Frank

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8356
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 12 Jun 2008, 13:09

So, jetzt hat es geklappt!

Der Baum ist identifiziert, Liquidambar styraciflua, wie das Foto von den Korkleisten belegt.

Danke nochmals an alle. Ich bin überzeugt, 99% der Spaziergänger würden das als Ahorn ansehen. Aber man sieht, es ist oft diffiziler als man denkt.

Gruß, Frank
Dateianhänge
Liquidambar_styraciflua-04.jpg
Liquidambar_styraciflua-04.jpg (40.72 KiB) 6819 mal betrachtet

Antworten