Hilfe bei kranken Brachychitons

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
Piru
Beiträge: 1038
Registriert: 29 Aug 2006, 23:10
Wohnort: Aus Überzeugung Harzerin

Hilfe bei kranken Brachychitons

Beitrag von Piru »

Hallo wir benötigen dringend mal euer Fachwissen in Sachen Krankheiten. Unsere Brachychitonsammlung ist fast komplett befallen und wir wissen nicht mit was. Wir schätzen das es ein Rostpilz ist, aber sicher sind wir uns keines wegs! :(
Was können wir tun?
Dateianhänge
7.jpg
7.jpg (21.81 KiB) 3597 mal betrachtet
6.jpg
6.jpg (25.07 KiB) 3597 mal betrachtet
5.jpg
5.jpg (29.21 KiB) 3597 mal betrachtet
4.jpg
4.jpg (27.33 KiB) 3597 mal betrachtet
3.jpg
3.jpg (29.81 KiB) 3597 mal betrachtet
2.jpg
2.jpg (40.25 KiB) 3597 mal betrachtet
1.jpg
1.jpg (37.04 KiB) 3597 mal betrachtet
Viele kleine Leute,
die viele kleine Schritte tun,
gestallten unsere Erde neu!

Raimond Mesenbrink
Beiträge: 918
Registriert: 22 Okt 2005, 16:01
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Beitrag von Raimond Mesenbrink »

Hallo Anja,

das sieht nach Ramularia-Blattflecken aus.
Vergrößern sich diese bräunlichen Flecke rasch, werden hellbraun pergamentartig?

Befallene Blätter beseitigen, für rasches Abtrocknen des Laubes sorgen.
Evtl. mit Saprol Neu behandeln.

Ferndiagnosen sind immer schwierig, es gibt noch eine Reihe anderer Pilze und Bakterien, die ähnliche Krankheitsbilder verursachen.

Viele Grüße

Raimond

Piru
Beiträge: 1038
Registriert: 29 Aug 2006, 23:10
Wohnort: Aus Überzeugung Harzerin

Beitrag von Piru »

Ja die werden richtig pergamentartig und zum Schluss fällt das ganze Blatt ab. Das kommt hin!
Wodurch kommt das??
Und was meinst du genau damit das ich für rasches abtrocken des Laubes sorgen soll?

LG Anja
Viele kleine Leute,
die viele kleine Schritte tun,
gestallten unsere Erde neu!

Raimond Mesenbrink
Beiträge: 918
Registriert: 22 Okt 2005, 16:01
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Beitrag von Raimond Mesenbrink »

Hallo Anja,

Ramularia ist eine Pilzkrankheit. Pilzsporen gibt es überall. Dort wo sie auf ein geeignetes Medium z. B. nasse Blätter treffen, keimen sie aus.
Hohe Luftfeuchte und kühle Umgebung oder zu enger Stand fördern diesen Pilz ebenfalls.
Das kann auch für andere Pilze zutreffen.
Deshalb sollten die Blätter nach dem Gießen oder nach einem Regen, wenn du sie draussen stehen hast, möglichst schnell wieder abtrocknen können.

Viele Grüße

Raimond

Piru
Beiträge: 1038
Registriert: 29 Aug 2006, 23:10
Wohnort: Aus Überzeugung Harzerin

Beitrag von Piru »

Also nur von unten am besten giesen (stehen drinnen)!
Bekomme ich dieses Mittel problemlos in der Gärtnerei? Oder wird das nicht so häufig verlangt?
Ich hoffe die süßen erholen sich schnell!! :(
LG Anja
Viele kleine Leute,
die viele kleine Schritte tun,
gestallten unsere Erde neu!

Raimond Mesenbrink
Beiträge: 918
Registriert: 22 Okt 2005, 16:01
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Beitrag von Raimond Mesenbrink »

Hallo Anja,

das Mittel solltest du in jedem Gartencenter oder Raiffeisen bekommen. Es ist ein gängiges Präparat.

Viele Grüße und viel Erfolg

Raimond

Piru
Beiträge: 1038
Registriert: 29 Aug 2006, 23:10
Wohnort: Aus Überzeugung Harzerin

Beitrag von Piru »

Ich Danke dir Raimond!
Mein Freund wird sich freuen wenn er heute abend von der Arbeit kommt, das schon eine Diagnose und eine Hilfe dagengen gefunden wurde!
Also auch Danke von ihm!
Lg Anja
Viele kleine Leute,
die viele kleine Schritte tun,
gestallten unsere Erde neu!

Raimond Mesenbrink
Beiträge: 918
Registriert: 22 Okt 2005, 16:01
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Beitrag von Raimond Mesenbrink »

Hallo Anja,

gern geschehen, aber ich hoffe, das ich mit meiner Diagnose richtig liege. Sicherheitshalber kannst du ja ein paar befallene Blätter mitnehmen, wenn du das Pilzmittel besorgst, vielleicht kann man vor Ort auch noch was dazu sagen. Das Mittel hat ein breites Spektrum und wirkt auch gegen einige andere Pilze.

Viele Grüße

Raimond

Piru
Beiträge: 1038
Registriert: 29 Aug 2006, 23:10
Wohnort: Aus Überzeugung Harzerin

Beitrag von Piru »

Ja, werde ich auf jedenfall machen! :wink:
Viele kleine Leute,
die viele kleine Schritte tun,
gestallten unsere Erde neu!

Antworten