unbekannter baum gesichtet ---> (? ohne Bild) & Robinia pseudoacacia

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Marlen
Beiträge: 2
Registriert: 13 Mai 2008, 12:56
Wohnort: Kellinghusen

unbekannter baum gesichtet ---> (? ohne Bild) & Robinia pseudoacacia

Beitrag von Marlen »

Hallo, wer kann helfen beim Bestimmen? Wir haben einen Baum gesehen, der über und über mit weißen Blüten bedeckt war, sodass man keine Blätter mehr sehen konnte; außerdem hatte er weit ausladende Äste und duftete stark. Was kann das gewesen sein??? Danke für Eure Hilfe! & frohe Nach- Pfingsten noch von Marlen :?:

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 12124
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo Marlen,

herzlich willkommen im Baumforum. Die Frage ist ohne Fotos sehr schwer zu beantworten. Es hängt auch vom Standort ab, wo Bäume gerade jetzt so viele Blüten tragen. Ich gehe aber davon aus, dass es KEIN Obstbaum war. Auf Grund der Beschreibung und wegen des Duftes könnte es Sorbus intermedia (Schwedische Mehlbeere) sein. Geh einfach mal in dieser Rubrik ein paar Tage zurück. Dort hatte ich unter Sorbus intermedia auch das Foto eines Zweiges eingestellt. Ansonsten müsstest Du noch Bilder nachliefern.

Viele Grüße
Frank

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 12124
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Nachtrag: Mit KEIN Obstbaum meinte ich klassische Obstbäume wie Kirsche, Pflaume, Apfel, Birne. Natürlich könnte man die Mehlbeere auch als Obstbaum bezeichnen.

Marlen
Beiträge: 2
Registriert: 13 Mai 2008, 12:56
Wohnort: Kellinghusen

Beitrag von Marlen »

Danke erstmal! Das Problem ist, dass ich den Baum nicht selbst gesehen habe, sondern aus den Beschreibungen meines (26-jährigen) Sohnes. Der hat ihn unterwegs gesehen - und wohnt in der Näe von Stade. Da das Alte Land für seine Äpfel bekannt ist, habe ich erst auf einen Apfel getippt... Aber der Duft des Apfels ist nicht so stark, und mein Sohn sagte, die Blätter seien klein gewesen und so viele weiße Blüten am Baum, dass man kaum nochGrün sehen konnte. Also habe ich ihm im Internet Weißdorne (?) gezeigt, da sie auch die beschriebenen ausladenden Äste bekommen und sehr groß werden können; allerdings fehlt auch da der Duft - und die Dornen! Die Gestalt, meinte er, sei ähnlich... und auch die Blüten und die Blätter. Leider ist mir der Weg von hier zu weit (und daher zu teuer), um des Baumes wegen dorthin zu fahren und ein Foto zu machen. Duften denn Birnen vielleicht auch so stark? - Mir fielen auch noch Jasmin und Duftschneeball ein, aber mein Sohn meinte, die hätte er auch erkannt.
Mal sehen, vielleicht hat ja noch jemand eine Idee, was es sein könnte. Danke nochmal! Marlen

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 12124
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Nach der Beschreibung würde ich bei Sorbus intermedia bleiben. Die Bäume stammen aus Skandinavien, werden ca. 15 m hoch und während der Blütezeit sind die Blätter kaum noch zu sehen. Der Duft ist relativ stark. Habe hier einen Zweig in der Vase stehen. In Städten und Parkanlagen werden oft 3-4 Bäume als kleine Gruppe gesetzt. Die Blätter sind dunkelgrün und haben eine entfernte Ähnlichkeit mit Eichenblättern. Gib einfach mal bei Google Sorbus intermedia ein und klicke auf Bildersuche. Da gibt es auch einige Fotos vom Habitus.

Viele Grüße
Frank

Myricaria
Beiträge: 1008
Registriert: 23 Feb 2008, 15:27
Wohnort: Feldkirchen an der Donau, Oberösterreich

Beitrag von Myricaria »

Also nach der Beschreibung könnte es Crataegus laevigata oder monogyna sein. Unser Exemplar riecht auch sehr stark, befindet sich kurz vor dem Blüten-Höhepunkt.
MvG,
Johannes

ManfredK
Beiträge: 4
Registriert: 01 Dez 2006, 14:18
Wohnort: Meran

Beitrag von ManfredK »

Mir fällt bei deiner Beschreibung spontan die Magnolia soulangeana ein.

lg Manfred

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 12124
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

@ Ulmenfan: Welcher Weißdorn ist es denn, der bei Euch stark duftet? Bei uns wachsen viele in der freien Natur. Man muss schon mit der Nase an die Blüte gehen, um etwas zu riechen. Bei der Mehlbeere, von der ich den Zweig in dem anderen Thread gezeigt habe, riecht die ganze Umgebung "parfümiert". Deshalb war das mein Tipp, weil der Duft so auffällig war.

@ Manfred: Wenn der junge Mann Jasmin usw. kennt, hier aber etwas für ihn völlig unbekanntes entdeckt, kann ich mir nicht vorstellen, dass eine Magnolie ihm Rätsel aufgeben würde. Da kein Bild zur Verfügung steht, muss man alle Aussagen berücksichtigen.

Ich will nicht darauf beharren, dass Sorbus richtig ist - ohne Bild. Aber es passt zumindest auf alle angegebenen Beobachtungen.

Viele Grüße, Frank

Myricaria
Beiträge: 1008
Registriert: 23 Feb 2008, 15:27
Wohnort: Feldkirchen an der Donau, Oberösterreich

Beitrag von Myricaria »

es ist Crataegus laevigata. Natürlich meine ich mit stark riechen, dass man von ca. einem halben Meter Entfernung sehr gut die Blüten riechen kann.
MvG,
Johannes

JAY
Beiträge: 3
Registriert: 15 Mai 2009, 22:10

Robinie?

Beitrag von JAY »

Guten Abend.
Ich muss die Frage nochmal aufnehmen, da sie nicht eindeutig geklaert ist.
Ich denke ich habe den gleichen Baum gesehen wie Marlen, ich gehe seit 2,5 Jahren täglich an ihm vorbei und er riecht im Frühjahr einfach göttlich...

Meine zusätzlichen Daten:

- äußerst süßer Duft [wie Jasmin, hab ich mal in Tunesien erlebt :-DDDD ]
- sehr knorrige Rinde, kann man leicht ablösen [wie Robinie]
- Stacheln an den Ästen
- Ameisen lieben diesen Baum
- Ist wenig beästet
- Blätter wie Robinie

Ich kann mich allerdings nicht erinnern, dass "mein" Baum diese seltsamen Früchte wie die Robinie hat... Ich muss mal drauf achten. Es wäre schön, wenn jemand in die Baumbeschreibung diesen außergewöhnlich starken Duft aufnehmen könnte, wenn es eine Robinie sein sollte.

Ich stell morgen Abend mal ein Bild ein.

Liebe Grüße aus Berlin,
JAY.

JAY
Beiträge: 3
Registriert: 15 Mai 2009, 22:10

der unbekannte Baum = Robinia pseudoacacia

Beitrag von JAY »

Tut mir leid...
Ich habe nochmal ein bissel gesucht. Das Bild der Robinie hier war nicht eindeutig genug.
Das bei Google - Bilder, nach großen Bildern suchen, das dritte Bild ist genau wie der Baum bei mir.
Ich meine definitiv eine Robinie.
Nur von dem Duft ist halt nirgends die Rede...

Gut N8,
JAY.

wolfachim_roland
Beiträge: 5613
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Der Duft der Robinie wird z.B. hier erwähnt:
http://www.botanikus.de/Gift/robinie.html

Wolf
Wolf Roland

JohnDoe
Beiträge: 459
Registriert: 11 Mai 2007, 13:32
Wohnort: A 3500 Krems

Beitrag von JohnDoe »

Natürlich gibt es eine Vielzahl an Bäumen auf die die Angaben zutreffen würden.

Aber sehr wahrscheinlich ist Robinie, Robinia pseudaccacia

lG,
Johann

JAY
Beiträge: 3
Registriert: 15 Mai 2009, 22:10

Beitrag von JAY »

Hallo Freunde.
Ich komme endlich dazu die Bilder einzustellen. Ich bitte um Verzeihung, ich habe mein Händy dafür benutzt, sollte aber glaub ich ausreichen um zu erkennen, dass es eine Robinie ist.

Liebe Grüße,
JAY.
Dateianhänge
Trauben
Trauben
Robinie.02.jpg (162.31 KiB) 5471 mal betrachtet
Baum komplett
Baum komplett
Robinie.01.klein.jpg (150.48 KiB) 5471 mal betrachtet

Cryptomeria
Beiträge: 10542
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Jay,

völlig klar, Robinie!

Viele Grüße

Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Antworten