Wild-Birne Nähe der Pelzemündung bei Dessau, Register-Nr.: 9010

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer, JoachimSt

Antworten
treetrip
Beiträge: 983
Registriert: 11 Feb 2022, 18:33

Wild-Birne Nähe der Pelzemündung bei Dessau, Register-Nr.: 9010

Beitrag von treetrip »

Hallo zusammen,
bei mir gab es mal wieder massive Planänderungen. Blöd für mich, aber so kann ich die nächsten Tage doch ein paar Bäume vorstellen. Immer das Gute sehen kleiner treetrip, immer das Gute sehen....

Bei dieser Birne bin ich mir zu 99% sicher, dass das die "Anhalt-Birne" vom Deutschen Baumarchiv ist. Das einzige was nicht stimmt: sie steht nicht im NSG Untere Mulde, sondern 50m außerhalb.
Der Begriff "Anhalt-Birne" gefällt mir nicht. Sie hier ist ein Kind der Natur, zu ihr passt ein so offiziell klingender Name nicht, der würde besser zur Birne in Ateritz oder Altjeßnitz passen.
besucht im 4. Quartal 2020 und am 20.5.2022

Dessau-Roßlau
nordöstl. Dessau
(300 m südl. Pelze, Nähe Mulde)
51.868050, 12.254049

U in 0,1m: 5,23m (2022)
geschätztes Alter 125 Jahre

- mehrere Stämme formen eine schöne und dichte Krone
- Äste hängen teils fast bis zum Boden

frei zugänglich

Registerlink
Dateianhänge
2020
2020
Pelze-Mündung 2020.JPG (1.23 MiB) 78 mal betrachtet
2022
2022
Pelze-Mündung 2022 (1).JPG (1.29 MiB) 78 mal betrachtet
2022
2022
Pelze-Mündung 2022 (2).JPG (936.29 KiB) 78 mal betrachtet

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 9811
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Wild-Birne Nähe der Pelzemündung bei Dessau, Register-Nr.: 9010

Beitrag von baumlaeufer »

Großartiger Fund.

Baumlaeufer...

....der immer noch mal vorhat, zur Birnbaumblüte auf die andere Seite Dessaus in das NSG Saalberghau zu fahren.
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Yogibaer
Beiträge: 1346
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Re: Wild-Birne Nähe der Pelzemündung bei Dessau, Register-Nr.: 9010

Beitrag von Yogibaer »

treetrip hat geschrieben:
05 Aug 2022, 16:23
Der Begriff "Anhalt-Birne" gefällt mir nicht. Sie hier ist ein Kind der Natur, zu ihr passt ein so offiziell klingender Name nicht, der würde besser zur Birne in Ateritz oder Altjeßnitz passen.
Weder Ateritz noch Altjeßnitz waren ehemals anhaltische Gemeinden. Passt der Name also auch nicht.
Gruß Yogi

Antworten