Könnte das eine Schwarzföhre sein? ---> Pinus sylvestris

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch (Konifere) in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi, Kiefernspezi

Antworten
havanagirl

Könnte das eine Schwarzföhre sein? ---> Pinus sylvestris

Beitrag von havanagirl »

Bitte sagt mir was dieser Baum ist. Ich bin mir nämlich überhaupt nicht sicher... übrigens hat es zwei Nadeln an einem Büschel. Ich weiss nicht wie man das in Fachsprache sagt :)
Dateianhänge
debora 003.jpg
debora 003.jpg (27.69 KiB) 6262 mal betrachtet

Harztroll
Beiträge: 676
Registriert: 18 Aug 2005, 17:30
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Harztroll »

Die Nadeln sitzen zu zweit in einem Kurztrieb. Die Art läßt sich vom Bild her schlecht bestimmen. Kannst du sagen, wie lang die Nadeln sind? Bei der Schwarz-Kiefer ist alles ein bissl länger, als bei anderen :wink: Sieh dir mal bitte die Nadeln unten am Trieb an, bei der Wald-Kiefer (Pinus sylvestris) sind diese dort zumeist etwas gedreht, bei der Schwarz-Kiefer eher nicht.

Viele Grüße

karl
Beiträge: 5
Registriert: 23 Okt 2005, 23:58

Beitrag von karl »

Hallo!
der zweig sieht mir sehr nach pinus silvestris aus, die gemeine waldkiefer.
wenn dein zu bestimmender baum ausgewachsen ist, beschreibe doch mal bitte die färbung der rinde.

kausche
Beiträge: 58
Registriert: 28 Mär 2010, 22:38
Wohnort: Wegscheidgasse 1, A-3134 Reichersdorf

Re: Könnte das eine Schwarzföhre sein? ---> Pinus sylvestris (?)

Beitrag von kausche »

Für Interessierte dieser Baumart folgender Link: https://schwarzfoehre.at/index.php
das einzig wichtige im leben sind die spuren von liebe, die wir hinterlassen, wenn wir weggehen.
Albert Schweitzer

Kiefernspezi
Beiträge: 8897
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: Könnte das eine Schwarzföhre sein? ---> Pinus sylvestris (?)

Beitrag von Kiefernspezi »

Am besten ist man doch mit den lateinischen Namen beraten, denn es gibt regionale Bezeichnungen, und mancherorts wird gar nicht unterschieden.
Die Waldkiefer erkennt man am recht streng trapezförmigen Schuppenschildern, aus denen insbesondere an der Basis gerne Mal lange Nabel herausragen (aber nicht immer, bis komplett flach ist alles möglich).
Die Schwarzkiefer hingegen zeigt Schuppenschildern, die in der oberen Hälfte eher rundlich verlaufen. Es gibt noch andere Unterscheidungskriterien, aber in diesem Beispiel ist Pinus sylvestris eindeutig zutreffend.

Viele Grüße

Antworten