Laubbaum --> Populus x canadensis ??

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

chriss
Beiträge: 135
Registriert: 10 Nov 2006, 21:17
Wohnort: Gelsenkirchen

Laubbaum --> Populus x canadensis ??

Beitrag von chriss »

Hallo :)
Diese Bäume beobachte ich auch schon länger,ohne zu wissen wo ich sie einordnen kann.Im Sommer sind die Blätter kaum zu erkennen weil die Äste zu hoch sind und sich mit anderen vermischen.Aber ich meine das sie eiförmig sind.(bin aber nicht sicher)
In der Baumkunde habe ich drei gefunden die von der Rinde her passen.Aber der Habitus ist bei allen anders.
Die Bäume sind sehr hoch und die unteren Äste auch.
Meine Auswahl
Stiel Eiche
Silber Pappel
Schwarz Pappel
Ich hoffe man kann auf den Bilder etwas erkennen.
lg
chriss :D
Dateianhänge
P2010003.jpg
P2010003.jpg (53.09 KiB) 6015 mal betrachtet
P2010002.jpg
P2010002.jpg (100.03 KiB) 6015 mal betrachtet

Andi
Beiträge: 63
Registriert: 21 Jan 2008, 21:09
Wohnort: Bayern

Beitrag von Andi »

Hallo chriss!

Die relativ kurzen Wurzelanläufe könnten zu einer Fraxinus excelsior gehören. Die Rinde ebenfalls. Der recht schlanke Kronenaufbau könnte durch den engen Stand geformt worden sein. Es ist recht schwer genaue Informationen aus den Bildern zu erlangen. Trotzdem würde ich sagen, dass es sich um eine Gemeine Esche handelt.

Gruss, Andi

chriss
Beiträge: 135
Registriert: 10 Nov 2006, 21:17
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von chriss »

Da habe ich ja voll in´s Schwarze getroffen :(
:?

Andi
Beiträge: 63
Registriert: 21 Jan 2008, 21:09
Wohnort: Bayern

Beitrag von Andi »

Hallo chriss!

Eine Esche sieht in ihrer Explorationsphase diesem Baum kaum ähnlich. Die Rinde einer Esche verborkt erst recht spät. Ist sie freigestellt, jeder Witterung und sonstigen Unbill ausgesetzt, kann sie eine richtig dicke und "zerrissene" Borke ausbilden. Die Borke dient dem Baum als Schutz. Sie kann, aber muss nicht immer, ein arttypisches Aussehen haben. Extreme Trockenjahre, übermässig feuchte Jahre, Freistellung, usw, können formend auf den Aufbau und das Aussehen einwirken. Genauso können innere traumatische Erscheinungen, zB Längs-, Querrisse, Blitzeinschlag, bakterielle Schädiger, Fäulen und v.a. Dinge, diese Borke in ihrem Aussehen verändern.

Es war ja nur ein Tipp von mir. Warten wir mal andere, kompetentere, Antworten ab.

Ciao, Andi

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5972
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Andi & Chriss,
wir hatten vor ein paar Tagen schon mal so einen Kandidaten wo die Frage zunächst Sptzahorn gewesen war, die Diskussion dann auch zu Pappel oder Esche kam.(viewtopic.php?t=2507) Dort sind wir bisher zu keinem Ergebnis gekommen - aber nach den dort ergänzten Belegen glaube ich hier nicht an eine Esche. Nach der Borke gefiele mir Pappel - aber ich bin unsicher.
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Andi
Beiträge: 63
Registriert: 21 Jan 2008, 21:09
Wohnort: Bayern

Beitrag von Andi »

Hallo Stefan!

Ich muss dir recht geben, die abgebildete Rinde sieht einer arttypischen Esche wirklich nicht ähnlich. Der Kronenaufbau wäre für eine Pappel aber eher untypisch. Die Gerüst-/Kronen-/Starkäste sind nur auf ein paar Meter Kronenlänge verteilt. Der Astablaufwinkel ebenfalls eher zu gross. Vielleicht bekommen wir ja noch ein paar Fotos nachgereicht. Normalerweise liegen unter den Bäumen zumindest noch einige Blätter des Vorjahres.

Ich bin schon gespannt, welch herrliche Bäume da abgebildet sind.

Ciao, Andi

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5972
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Andi,
an der Esche sollten eigentlich auch noch Früchte hängen, das scheint bei Chriss' Baum aber nicht der Fall zu sein.
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Andreas75
Beiträge: 3923
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Andreas75 »

Hallö!

Gibt es denn zu dem Baum einen heruntergefallenen Zweig? Sollte ja nach den stürmischen Winden der letzten Tage/ Wochen der Fall sein.

Wenn du so lieb wärst, chriss, gehst du nochmal nachschauen, denn das würde die Sache doch erheblich vereinfachen =)!
Ich selbst tendiere auch zur Pappel, doch würden Zweige da richtige Klarheit schaffen.

Grüße, Andreas

chriss
Beiträge: 135
Registriert: 10 Nov 2006, 21:17
Wohnort: Gelsenkirchen

Foto´s

Beitrag von chriss »

:)
Werde es morgen versuchen.Vielleicht ist das Wetter dann auch so schön wie heute.
Schönen Sonntag wünscht
chriss :D

chriss
Beiträge: 135
Registriert: 10 Nov 2006, 21:17
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von chriss »

:) Hallo,
hier sind neue Bilder von diesem Baum mit der schönen Borke.
Ich glaube der Zweig ist von ihm.Die Blätter sind ja deutlich zu sehen.Vielleicht hilft das.
lg chriss :)
Dateianhänge
P2080012.jpg
P2080012.jpg (27.32 KiB) 5702 mal betrachtet
P2080010.jpg
P2080010.jpg (53.46 KiB) 5702 mal betrachtet
P2080009.jpg
P2080009.jpg (95.69 KiB) 5702 mal betrachtet

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Der Zweig sieht mir sehr nach Sambucus nigra, Holunder, aus.

VG Wolfram
Zuletzt geändert von wolfram am 08 Feb 2008, 19:07, insgesamt 1-mal geändert.

Raimond Mesenbrink
Beiträge: 918
Registriert: 22 Okt 2005, 16:01
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Beitrag von Raimond Mesenbrink »

Hallo Chriss,

diese Blätter sehen mir aber doch sehr nach Holunder aus. Die passen nicht zu dem Baum. Wahrscheinlich steht der Holunder dicht neben dem Stamm.

Viele Grüße

Raimond

chriss
Beiträge: 135
Registriert: 10 Nov 2006, 21:17
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von chriss »

:D
Schade,ich dachte der Zweig gehört zu dem Baum.Holunder ist der Zweig? :?
Es stehen einige Buchen daneben und Sträucher.Darunter kann auch Hollunder sein.Ich werde nächste Woche nochmal hingehen und nachsehen.Den Holunder kann man ja auch gut am Geruch erkennen.
Also muß ich noch etwas warten. :(
lg chriss :)

captainplanet
Beiträge: 299
Registriert: 12 Apr 2007, 16:36

Beitrag von captainplanet »

Ich bin mir u.a. vor allem aufgrund der Wuchsform der Äste die man am zweiten Bild erkennen kann relativ sicher daß das eine Linde (Tilia irgendwas) ist.

Mfg Georg

chriss
Beiträge: 135
Registriert: 10 Nov 2006, 21:17
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von chriss »

:) Hallo
Ich war heute noch mal im Park.
Ob die kleinen Blätter vom Holunder sind ? So gerochen haben sie nicht.
Ich werde mich wohl noch gedulden müssen.Vielleicht kann ich doch mal ein paar Blätter vom Baum fotografieren.
Vielleicht hat Georg recht und es sind alles sehr alte Linden.
Ich hätte nicht gedacht das es so schwer sein würde. :?
lg chriss

Antworten