Amelanchier ---> Amelanchier canadensis & A. lamarckii

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Snash
Beiträge: 51
Registriert: 11 Dez 2007, 19:30
Wohnort: Porta Westfalica/Göttingen

Amelanchier ---> Amelanchier canadensis & A. lamarckii

Beitrag von Snash »

Habe hier 2 Felsenbirnen. Bin mir aber nicht sicher welche welche ist.
Das eine könnte die lamarkii (514) sein das andere die ovalis (523).
Kann mir jemand das bestätigen?

Danke schonmal im Vorraus :)
Dateianhänge
P1000523 2.JPG
P1000523 2.JPG (11 KiB) 6928 mal betrachtet
P1000514 2.JPG
P1000514 2.JPG (13.88 KiB) 6928 mal betrachtet

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo Snash,
A. lamarckii kommt hin. Für A. ovalis habe ich keinen Vergleich. A. canadiensis hat auch rote Knospen. Ich schaue heute abend in den respektiven Bücher nach.
LG Nalis

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo nochmal,
in meinen Büchern habe ich folgendes gefunden:

die Endknospen von A. ovalis ist 8-10mm lang, die Seitenknospen kleiner, dem Trieb fast anliegend oder leicht abstehend. Alle Knospen sind rot bis braun-rot. Die Knospenschuppen sind am Rand kurz bewimpert.
Die Zweige sind orangerotbraun, anfangs wollfilzig behaart, im Winter jedoch meist kahl.
Was die Knospen angeht ist A. canadiensis ist in vielen Punkten A. ovalis ähnlich. Die Knospen werden als etwas spindelförmiger beschrieben. Auch die Triebe sind eventuel nicht dermassen behaart.

Das beste Unterscheidungsmerkmal sind allerdings die Blätter. Bei A. ovalis rundlich, eiförmig2,5-5 cm. Bei A. canadiensis elliptisch 3-5 cm.
Auch im Habitus unterscheiden sie sich. A. canadiensis bis 8 m hoher steif aufrecht wachsend, mit dünnen, dicht stehenden Stämmen. A. ovalis bis 3 m hoher, rundlich, locker wachsend.

Ich hoffe ich konnte etwas helfen.
LG Nalis

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6765
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Snash,
mit Amelanchier ist es m.E. etwas schwierig.
Wenn ich das richtig sehe, gehen die Namen A. lamarckii und A. canadensis etwas durcheinander, es ist wohl normalerweise die gleiche Art gemeint, die auf deutsch als Kupferfelsenbirne läuft.
Ich habe es mal mit exakter Bestimmung im Vergelich zu A. ovalis versucht - das ist schwierig und geht mit Hilfe von Blüten- und Blattmerkmalen (s. Tormis Hinweis zu den Blättern).
Mein persönlicher Eindruck ist im übrigen: gepflanzt in Gärten, öffentlichen Anlagen und insbesondere als Straßenbegrünung dürfte wohl praktisch immer A. lamarckii/canadensis sein, die ist größer und attraktiver.
A. ovalis kenne ich sicher nur vom Naturstandort, der sehr karg ist, so daß die Pflanzen sowieso nicht mit Gartenpflanzen vergleichbar sind!
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Snash
Beiträge: 51
Registriert: 11 Dez 2007, 19:30
Wohnort: Porta Westfalica/Göttingen

Beitrag von Snash »

Danke für die Antworten. Doch irgendwie bin ich grad durcheinander.
A. lamarckii ist für mich die Kupferfelsenbirne.
A. canadensis kenne ich als Kanadische Felsenbirne.

Es sind 2 verschiedene Sträucher von denen ich die Zweige habe...beide waren Straßennah.

A. lamarckii ist das erste bild? Oder hab ich das nu falsch verstanden oder liege ich falsch?

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

A. lamarckii ist Bild 523. Der deutsche Name lautet Kupfer-Felsenbirne.
Bild 514 ist enweder A. ovalis, die Gewöhnliche Felsenbirne oder A. canadiensis, die Kanadische Felsenbirne, was sehr wahrscheinlich ist, da öfter gepflanzt, wie Stefan das schon geschrieben hat.

Die Kupfer- und die Kanadische Felsenbirne sind gut an den Blätter auseinander zu halten. Die Blüten habe ich noch nicht miteinander verglichen.

LG nalis

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6765
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Snash, Nalis,
jetzt habe ich wohl erheblich zur Verwirrung beigetragen! :oops:
Ich bin davon ausgegangen, daß A. canadensis und A. lamarckii Synonyme seien bzw. unter beiden Namen nur A. lamarckii bei uns vertreten sei!
Das ist anscheinend ein Irrtum!
Roloff/Bärtels unterscheidet beide! (wobei er auf den unterschiedlichen Namensgebrauch verschiedener Autoren hinweist).
@Nalis: Also folge hier Tormis Angaben!
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

@ Stefan, werde ich tun :wink:
Kein Wunder, dass Snash verwirrt war, ich hatte die Bilder anfangs auch verwechselt. Nun müsste aber alles klar sein.

LG Nalis
Zuletzt geändert von tormi am 07 Jan 2008, 00:20, insgesamt 1-mal geändert.

Snash
Beiträge: 51
Registriert: 11 Dez 2007, 19:30
Wohnort: Porta Westfalica/Göttingen

Beitrag von Snash »

Ja nu ist etwas mehr Klarheit drin :)

Antworten