Kiefer, sehr hübsch, doch auch sehr "distanziert" --> wahrscheinlich Pinus sylvestris

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch (Konifere) in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi, Kiefernspezi

Antworten
Benutzeravatar
bee
Beiträge: 5018
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Kiefer, sehr hübsch, doch auch sehr "distanziert" --> wahrscheinlich Pinus sylvestris

Beitrag von bee »

Hallo,
bei einem kleinen Spaziergang ist mir in einem groooooßen Privatgarten abseits der Straße diese hübsche Kiefer aufgefallen.
Kann man aus der Distanz (einigermaßen sicher) auf die Art kommen?

Die Nadeln wirken rel. lang und unterseits (?) rel. hell, Nadelanzahl pro Scheide unklar.
Zweige alle aufrecht, sehr dichter Wuchs, Zweige auch weit unten.

Unter meinen bisherigen Funden sieht Pinus cembra (Zirbelkiefer) ähnlich aus, vom Nadelbild damals etwas dunkler als hier (vermutlich andere Sorte )
Zum Vergleichen : viewtopic.php?f=16&t=10034

Pinus-a_08-2021.jpg
Pinus-a_08-2021.jpg (187.81 KiB) 609 mal betrachtet
Pinus-b_08-2021.jpg
Pinus-b_08-2021.jpg (174.59 KiB) 609 mal betrachtet
Zuletzt geändert von bee am 10 Sep 2021, 22:55, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße von bee

Cryptomeria
Beiträge: 9835
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Kiefer, sehr hübsch, doch auch sehr "distanziert"

Beitrag von Cryptomeria »

Evtl. Pinus sylvestris ' Watereri '.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 5018
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Kiefer, sehr hübsch, doch auch sehr "distanziert"

Beitrag von bee »

Hallo Wolfgang,
danke für die Idee.
Mit Kiefernarten als Sorte (und das noch aus der Ferne) komme ich überhaupt nicht klar.
... ist auch nicht so wichtig, ich fand den Baum nur schön.
An Pinus sylvestris hätte ich dabei nie im Leben gedacht, wenn man aber die Nadelbündel als 2-er interpretiert, dann drängt sich das wohl auf.

Richtig stimmige Vergleichsbilder habe ich nicht gefunden, meistens wirkt das Nadelbild etwas lockerer.
Aber diese Sorte kann ja fast jede Form annehmen.
https://www.vdberk.de/baume/pinus-sylvestris-watereri/ (da einige Beispiele),
wobei hier dieses Exemplar extrem dicht benadelt ist
https://www.vdberk.de/media/414490/pinu ... reri_1.jpg

Für Pinus cembra hatte ich hier geschaut (da in der Bildergalerie)
https://www.ebben.nl/de/treeebb/picembra-pinus-cembra/
Man kann die Bilder leider nicht einzeln verlinken, sondern man muss "vergrößert" anwählen und sieht die Bilder dann in vollständigem Format.
Dort fand ich das erste Exemplar der "Stammbüsche" relativ ähnlich, hätte aber 5 Nadeln pro Scheide.
Viele Grüße von bee

Cryptomeria
Beiträge: 9835
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Kiefer, sehr hübsch, doch auch sehr "distanziert"

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo bee,
ich bin von der doch sehr einheitlichen silberblaugrünen Farbe der Nadeln ausgegangen und vom Habitus. Die Nadeln von cembra wirken von weiter weg nicht so einheitlich, mal mehr bläulichsilber, mal grünlich, da die Nadel mehr Farbe zeigt. Der Habitus ist oft mehr eiförmig.
Wenn du mal wieder hinkommst, vielleicht siehst du die Bündel besser oder jemand ist zufällig im Garten und lädt dich ein …..
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Kiefernspezi
Beiträge: 8581
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: Kiefer, sehr hübsch, doch auch sehr "distanziert"

Beitrag von Kiefernspezi »

Ich hätte das auch für eine sylvestris gehalten. Würde mich überraschen, wenn es was anderes wäre.

LG.

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 5018
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Kiefer, sehr hübsch, doch auch sehr "distanziert"

Beitrag von bee »

Hallo,
es kann ja auch eine sein ... nur werde ich sehr wahrscheinlich nicht näher herankommen, um es wirklich zu sehen. :)
Viele Grüße von bee

Cryptomeria
Beiträge: 9835
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Kiefer, sehr hübsch, doch auch sehr "distanziert" --> wahrscheinlich Pinus sylvestris

Beitrag von Cryptomeria »

Ich wäre auch sehr überrascht, wäre es anders.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Antworten