unbekannter Baum ---> Zanthoxylum simulans

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
macrophylla
Beiträge: 50
Registriert: 11 Nov 2007, 20:52
Wohnort: Essen

unbekannter Baum ---> Zanthoxylum simulans

Beitrag von macrophylla »

moin, moin !

Hab ein Bild ,dass eine Bekannte gemacht , von einem ihr unbekannten Baum .Es gibt leider nur ein Foto und das ist auch nur vom Fruehjahr . Also ohne Blatter .Aber anhand des markanten Stammes laesst er sich vielleicht eindeutig bestimmen .
Der Baum steht auf der Magaretheninsel (ist eine Donauinsel) in Budapest und ist ca. 4m hoch.
Mein Tipp ist euodia huphensis die Stinkesche . Denn ich hab schon aeltere Exemplare gesehen , die auch diese typischen Stammausbuchtungen hatten. aber bin mal gespannt , was Ihr dazu sagt?
Gruss der Hannes!
Dateianhänge
HPIM0523 (Small).JPG
HPIM0523 (Small).JPG (97.56 KiB) 7935 mal betrachtet
HPIM0523 (Small).JPG
HPIM0523 (Small).JPG (97.56 KiB) 7935 mal betrachtet

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo,
interessanter Baum. Leider weiss ich nicht wie er heisst. Tetradium daniellii (=Euodia hupehensis) schliesse ich allerdings aus. Die älteren Exemplare die ich gesehen habe, hatte eine glatte Rinde.

Hm, jetzt ärgere ich mich weil diesen Baum nicht gesehen habe als ich dort war.
LG Nalis

macrophylla
Beiträge: 50
Registriert: 11 Nov 2007, 20:52
Wohnort: Essen

Beitrag von macrophylla »

Tja ich hab auf Euodia getippt , weil ich vor kurzem auch eine Euodia fotografiert habe . Bin jetzt allerdings verunsichert ,ob es sich ueberhaupt um eine Euodia huphensis handelt oder vielleicht nur um eine andere Art.
Ich schicke mal ein paar Bilder mit . Es war leider schon recht dunkel und sehr herbstlich !
Dateianhänge
CIMG0768 (Small).JPG
CIMG0768 (Small).JPG (69.9 KiB) 7930 mal betrachtet
CIMG0767 (Small).JPG
CIMG0767 (Small).JPG (37.97 KiB) 7930 mal betrachtet
CIMG0773 (Small).JPG
CIMG0773 (Small).JPG (61.41 KiB) 7930 mal betrachtet

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Hallo,

das ist Zanthoxylum simulans, Täuschende Stachelesche. Typisch die Buckel mit den Dornen.
Blätter gefiedert. Die Früchte stimmen auch.

Viele Grüße

Wolfram

macrophylla
Beiträge: 50
Registriert: 11 Nov 2007, 20:52
Wohnort: Essen

Beitrag von macrophylla »

Wow da ging ja schnell mit der Bestimmung ,vielen Dank!
Da war ich ja ein wenig auf dem Holzweg . Ich kannte dieses Gehoelz bis jetzt nicht . Ich werde demnaechst mal Samen sammeln gehen .
Ich war auch etwas verwirrt , da ich schon ein paar Euodien aus Samen gezogen habe ( diese sind allerdings noch klein ,3 Jahre alt ). Ich habe die Samen von einem beschilderten Exemplar aus dem Grugapark in Essen . Ich kann mich nur gar nicht mehr genau an den Stamm erinnern. Die Saemlinge besitzen aber auch Stacheln . Also noch eine Frage :
Beitzt Euodia huphensis auch Stacheln?

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

oh, das hätte ich jetzt nicht gewusst. Ich habe letztes Jahr einen gepflanzt. Da freue ich mich auf die Entwicklung von diesem Baum.

LG Nalis

Cryptomeria
Beiträge: 10174
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Sehr interessanter Stamm,

macrophylla , wenn du einige wenige Samen später übrig hättest, würde ich die Aussaat auch mal probieren.



Viele Grüße

Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6556
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo macrophylla,
Euodia hupehensis = Tetradium danielii haben wir in der Baumliste.
Dir Borke ist glatt und hat keine Stacheln/Dornen/Höcker. Hier ist ein Vergleichsbild!
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

macrophylla
Beiträge: 50
Registriert: 11 Nov 2007, 20:52
Wohnort: Essen

Beitrag von macrophylla »

@ crypto leider habe ich keine Samen mehr von der euodia , hatte damals alle gesaet , sind daraus drei schoene Saemlinge hervorgegangen , die sind alle mitlerweile schon einen halben Meter hoch . Leider sind auch alle schon versprochen . Mittlerweile gibt es aber viele Leute , die euodien aussaen , gerade unter den Imkern findest du viele , wegen der schoenen, spaeten Bluehte.

Ok mit der Borke an alten Baeumen weiss ich jetzt bescheid vielen Dank fuer den Link.
Aber haben die Jungpflanzen vielleicht Stacheln ?Denn meine haben welche ,wie schon erwaehnt. sonst muss ich mich wirklich ragen, ob nicht euodia und zanthoxylum verwechselt wurden , aber laut Beschilderung war es eindeutig Euodia hupehensis.
Gruss ,der Hannes

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Hallo Hannes,
Du kannst Dich darauf verlassen, daß der Baum, den Du fotografiert und hier eingestellt hast, keine Euodia ist. Zantoxylum ist richtig und zu 95% auch simulans.

Gruß
Wolfram

Cryptomeria
Beiträge: 10174
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Hannes,

ich dachte du meintest mit den Samen Zanthoxylum, an euodia bin ich nicht interessiert.

Viele Grüße und trotzdem danke!

Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

macrophylla
Beiträge: 50
Registriert: 11 Nov 2007, 20:52
Wohnort: Essen

Beitrag von macrophylla »

Hallo Wolfram !

Entschuldige , dass ich mich ungluecklich ausgedrueckt habe . Die Fotos von zathoxylum ,die Du ja eindeutig bestimmt hast , sind nicht identisch mit dem Baum von dem ich vor drei Jahren die Samen abgenommen habe .Dieser war naemlich genauestens als euodia huphensis ausgeschildert .
Meine Verwunderung gilt ganz einfach meinen Saemlingen, weil diese auf einmal auch Stachel aufweisen ( ganz kleine allerdings) .
Deshalb habe ich mich gefragt , ob es sich bei diesen um Eudia handeln kann. Da ja hier im Forum gesagt wurde , dass euodia gerade keine Stacheln am Stamm besitzt .
Aber wie sieht es mit dem Astwerk aus ? Vielleicht kann sich mal jemand melden , der auch schon mal Euodien aus Samen gezogen !
Vielen Dank fuer Euer Bemuehen!
Gruss Hannes!

macrophylla
Beiträge: 50
Registriert: 11 Nov 2007, 20:52
Wohnort: Essen

Beitrag von macrophylla »

Hallo Zusammen

Wollte diesen aeltern thread nocheinmal kurzeitig beleben , da ich damals eindeutig falsch gelegen habe . Statt einer Euodia habe ich damals tatsaechlich eine Zatoxylum simulans ausgesaet .
Leider ist nur einer uebrig geblieben ,dieser entwicklet sich aber praechtig .
Werde ihn bald aus dem Container ins Freiland setzen .
Gruss der Hannes
Dateianhänge
P8310006 (Small).JPG
P8310006 (Small).JPG (67.72 KiB) 6000 mal betrachtet

macrophylla
Beiträge: 50
Registriert: 11 Nov 2007, 20:52
Wohnort: Essen

Beitrag von macrophylla »

und hier die typischen Dornen .
Dateianhänge
P8310007 (Small).JPG
P8310007 (Small).JPG (69.94 KiB) 5999 mal betrachtet

Antworten