Baum Angkor 7 --> Samanea saman

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

kurt
Beiträge: 3259
Registriert: 22 Mai 2006, 19:31
Wohnort: Bresse Bourguignonne., France

Baum Angkor 7 --> Samanea saman

Beitrag von kurt »

Hallo

Ein neuer Baum, den ich nicht kenne. Ich hoffe, die Bilder sind informativ genug

Gruss
Kurt
Dateianhänge
Dscf0503scal.jpg
Dscf0503scal.jpg (127.97 KiB) 10303 mal betrachtet
Dscf0502scal.jpg
Dscf0502scal.jpg (154.06 KiB) 10303 mal betrachtet
Dscf0501scal.jpg
Dscf0501scal.jpg (204.1 KiB) 10303 mal betrachtet
Dscf0500scal.jpg
Dscf0500scal.jpg (217.17 KiB) 10303 mal betrachtet
Dscf0499scal.jpg
Dscf0499scal.jpg (171.93 KiB) 10303 mal betrachtet

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Hallo Kurt,

ich halte eine Delonix-Art für möglich, allerdings nicht D.regia, denn der hat viel feinere Fiedern.

Gruß
Wolfram

Julian
Beiträge: 31
Registriert: 06 Okt 2007, 11:20
Wohnort: Löhne
Kontaktdaten:

Beitrag von Julian »

Ich würde mal ganz vorsichtig auf Samanea saman tippen.
Der kommt zwar nicht natürlich in China vor, aber ich kenne keine andere Leguminose mit so einer breiten Krone und diesem Habitus!
Schau mal hier, da kann man die Blätter ganz gut erkennen.

LG
Julian

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Haarscharf! Nichts dagegen einzuwenden.

Gruß
Wolfram

Cryptomeria
Beiträge: 9838
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Ich stimme Julian vorsichtig zu, denn diese Wuchsform ist sehr charackteristisch für Samanea saman.

Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

In der Linkliste unter Baumrinden findet man auch die passende Rinde zu Samanea.

Wolfram

kurt
Beiträge: 3259
Registriert: 22 Mai 2006, 19:31
Wohnort: Bresse Bourguignonne., France

Beitrag von kurt »

Ich habe inzwischen fleissig herumgegoogelt, keine Einwände, höchstens dass Südostasien als Verbreitungsgebiet nicht erwähnt wird. Verblüffende Aehnlichkeit der Blüten mit der hier wachsenden Albizzia, erinnert ihr hier euch?

Gruss
Kurt

Cryptomeria
Beiträge: 9838
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Ja, stimmt! Viel mir auch sofort auf!

Übrigens hast du welche in deinem Garten, das sind doch herrliche Bäume bzw. Großsträucher. Stehen mittlerweile auch alte, große in Frankfurt und anderen klimatisch günstigen Gegenden.

Lohnt sich, zur Blütezeit ein Traum.Es gibt gut winterharte Selektionen.

Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

8er-moni
Beiträge: 807
Registriert: 16 Mai 2006, 13:34
Wohnort: Salzburg Land

Beitrag von 8er-moni »

Hallo Kurt,

unter diesem Baum in Angkor Wat bin ich auch gesessen (2004)!!!! Habe aber damals noch keine Samen mitgenommen!!!

Ein typisches Merkmal für Samanea saman wäre, dass die Blätter am Abend nach unten geklappt werden - anders als bei den sonstigen "Gefiederten":
BildBild

Daher kommt auch der Name "Regenbaum" ... das Wasser kann nach unten abfließen!

Wenn es wirklich einer ist, kann ich nur gratulieren zu dem Erfolg .... kannst Du mal bitte beschreiben, wie Du den so groß gekriegt hast???
Von meinen - siehe oben - lebt (?) leider nur mehr einer ... er treibt grad wieder neu aus!

lg und danke
Moni

kurt
Beiträge: 3259
Registriert: 22 Mai 2006, 19:31
Wohnort: Bresse Bourguignonne., France

Beitrag von kurt »

Hallo Moni
Ich habe den Baum nicht so gross gekriegt, er steht ohne mein Zutun einfach so in Angkor herum. Oder habe ich deine Frage nicht richtig verstanden? Manchmal stehe ich auf dem Schlauch.
Gruss
Kurt

8er-moni
Beiträge: 807
Registriert: 16 Mai 2006, 13:34
Wohnort: Salzburg Land

Beitrag von 8er-moni »

:lol: :lol: :lol: Sorry, Kurt, ich dachte, das Foto von den Blättern wäre ein Kleiner bei Dir daheim :lol: :lol:

lg
Moni

Brötchen
Beiträge: 1191
Registriert: 18 Mär 2007, 14:31
Wohnort: Hahnbach

Beitrag von Brötchen »

Hallo
aber warum werden die Blätter nach unten geklappt (außer wegen den Regen)? Vieleicht auch, dass die Blätter nicht abknicken?

Grüße Martin
Auch ein kleiner Baum ziert einen großen Garten.

Julian
Beiträge: 31
Registriert: 06 Okt 2007, 11:20
Wohnort: Löhne
Kontaktdaten:

Beitrag von Julian »

Das ist ein einfacher Schutzmechanismus, der bei sehr vielen Hülsenfrüchtlern vorkommt.
Die Blätter klappen sich auch nachts zusammen und bei der Mimose reagieren sie sogar auf Berührung!

LG
Julian

kurt
Beiträge: 3259
Registriert: 22 Mai 2006, 19:31
Wohnort: Bresse Bourguignonne., France

Beitrag von kurt »

Vor was wollen sich diese Pflanzen schützen?
Kurt

Brötchen
Beiträge: 1191
Registriert: 18 Mär 2007, 14:31
Wohnort: Hahnbach

Beitrag von Brötchen »

Hallo kurt
stimmt das habe ich mich auch gefragt. Eigentlich hilft es doch ihnen, wenn Regen auf die Blätter fällt, weil weniger verdunstet wird.

Grüße Martin
Auch ein kleiner Baum ziert einen großen Garten.

Antworten