wer kennt denn das? ---> Zanthoxylum ailanthoides

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

msmalis
Beiträge: 4
Registriert: 09 Nov 2007, 17:24
Wohnort: irland

wer kennt denn das? ---> Zanthoxylum ailanthoides

Beitrag von msmalis »

Schaut aus wie Ailanthus nur hat er dornen (Ailanthus chinensis?)
Dateianhänge
IMG_2087.JPG
IMG_2087.JPG (115.34 KiB) 9726 mal betrachtet
IMG_2081.JPG
IMG_2081.JPG (136.22 KiB) 9726 mal betrachtet
IMG_2080.JPG
IMG_2080.JPG (186.33 KiB) 9726 mal betrachtet

Cryptomeria
Beiträge: 9832
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo msmalis,

ich wollte dich gerade fragen, wo du diesen Baum fotografiert hast, denn ich habe ihn hier bei uns noch nie gesehen, d.h. ich vermute , er ist hier nicht oder nur sehr bedingt winterhart.
Jetzt sehe ich, dass du Irland angibst. Hast du dort fotografiert? Dann muss man auf jeden Fall erheblich mehr Pflanzen mit einbeziehen.

Dies erstmal

Viele Grüße

Wolfgang

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo,
das müsste der Ailanthus vilmoriniana, dornige Götterbaum sein.
Den habe ich noch nicht gesehen. Toll.
LG Nalis

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Ich kann mir mal wieder meine Zweifel nicht verkneifen.

A.vilm. soll kleine Dornen an den Trieben haben, aber, daß sie auch am Stamm stehen, davon berichtet niemand.
Natürlich sehen die Blätter aus wie Ailanthus, aber könnte es nicht auch eine ganz andere Gattung sein: Fagara macrophylla gehört in die weitere Verwandtschaft. Mich stören am Stamm die wulstigen Erhöhungen, die von den Stacheln gekrönt, wie man es bei Zanthoxylum & Co kennt.
Die Frage ergibt sich doch noch, kann Fagara m. in Irland wachsen?

VG Wolfram

msmalis
Beiträge: 4
Registriert: 09 Nov 2007, 17:24
Wohnort: irland

fundort

Beitrag von msmalis »

danke für alle hinweise!

der baum steht in Galway (Zone 8 glaub ich) auf dem uni gelände. die meisten bäume in der näheren umgebung kommen aus china und japan und wurden vor ungefähr 10 jahren gepflanzt. (damaliges alter unbekannt.)

die stacheln hat er von den jungen trieben an aber sie werden dem stamm zu immer weniger dominant. am stamm sind sie nurmehr 2-5mm lang

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Danke für den Hinweis. Ich glaubte natürlich nicht an Fagara (tropisch), nur fand ich nichts Besseres. Den A.vilmoriniana habe ich, wie auch meine Vorredner, noch nie gesehen. Leider waren die Blätter nicht im Detail zu erkennen, sicherlich hätte man da noch den einen oder anderen Zacken gesehen.

Schön, wieder was Neues kennengelernt zu haben.

Viele Grüße
Wolfram

Cryptomeria
Beiträge: 9832
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Vielleicht kann Wolfachim ( wenn er noch nicht nach Südafrika abgeflogen ist) noch etwas dazu sagen. Ich meine , er hätte die alte 3-bändige Krüßmann Ausgabe . Dort müsste etwas zu finden sein.

Viele Grüße

Wolfgang
P.S. Dorniger Götterbaum kannte ich auch vorher nicht.

wolfachim_roland
Beiträge: 5610
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

ich habe nur einen Band von Krüssmann, die Laubbäume.
Im Netz findet man nur Hinweise auf dornige Zweige. Aber ich denke, daß es Exemplare von A. vilmoriniana gibt, die noch "nobs" mit Dornen am Stamm aufweisen.

Wolf
Wolf Roland

JohnDoe
Beiträge: 455
Registriert: 11 Mai 2007, 13:32
Wohnort: A 3500 Krems

Beitrag von JohnDoe »

Ich gebe Aralie zu bedenken, nur der Dornen am Stamm wegen. Blätter könnten auch hinkommen.

lG,
Johann

Cryptomeria
Beiträge: 9832
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Ich habe eine Auflistung der damaligen Gehölze (1982) in deutschen Parks und Bot. Gärten:
Dort wird Ailanthus vilmoriniana aufgeführt in:
Bot. Garten Berlin
Bot. Garten Bonn
- - Essen
Forstbot.Garten Göttingen
Bot. Garten Krefeld
- - Mainz
- - Tübingen
Burgholz Wuppertal
Bot Garten Wien ( A)

Vielleicht wohnt jemand in der Nähe und fragt mal nach diesem seltenen Baum. Ich habe wahrscheinlich auch noch neuere Daten von der DDG,
müsste ich heraussuchen.


Viele Grüße

Wolfgang

msmalis
Beiträge: 4
Registriert: 09 Nov 2007, 17:24
Wohnort: irland

Gefunden ?!?

Beitrag von msmalis »

Habe gerade mit einem Gaertner von der Uni geredet und er meint, dass der Baum ziemlich sicher Zanthoxylum ailanthoides ist. Somit ist Galway in Zone 9 und das ailanthoides erklaert die verwechslung.
Aber vielen dank!

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Danke, wieder was dazu gelernt.
LG Nalis

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Na prima,

da brauche ich doch nicht an meinem Gryps zu zweifeln, mit Zanthoxylum & Co. lag ich ja dicht dabei.
:wink:
Aber beim Googeln zu Zanthoxylum ist mir diese Art nicht aufgefallen.
Jetzt, da man es weiß, fragt man sich, warum.

Noch mehr solcher Kandidaten wünscht sich
Wolfram

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6309
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Baumfreunde,
auch wenn's nicht Ailanthus vilmoriniana ist - zu diesem noch ein Nachtrag:

der Botanische Garten Krefeld hat mit mitgeteilt, ihr Exemplar sei 1. Kyrill zum Opfer gefallen und 2. ein A. altissima gewesen (wer hat ihn verwechselt??).
Die Stadt Krefeld hat mir ein Exemplar im Stadtgebiet genannt, ich war heute morgen da.
Leider sind die Zweige so weit vom Boden weg, daß man keine Dornen sehen kann; jetzt ist er auch völlig laublos.
Ich werde ihn im Frühjahr mal wieder besuchen und schauen, ob die Begutachtung 'was interessantes liefert.
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

HVGeraDürrenebersdorf
Beiträge: 197
Registriert: 09 Jul 2007, 09:29
Wohnort: Gera-Dürrenebersdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von HVGeraDürrenebersdorf »

Hallo,

solche stehen bei uns im Wald, ich kann aber nicht sagen wie die da hin gekommen sind.

Gruß
Dateianhänge
Auch unscharf!
Auch unscharf!
STA60093.JPG (25.87 KiB) 9292 mal betrachtet
Bisschen unscharf!
Bisschen unscharf!
STA60092.JPG (26.58 KiB) 9292 mal betrachtet
STA60091.JPG
STA60091.JPG (31.43 KiB) 9292 mal betrachtet
Liebe Grüße
Andreas Gronauer
Heimatverein Gera- Dürrenebersdorf e.V.
Hofer Straße 1a
07548 Gera- Dürrenebersdorf
Homepage: http://hvgeraduerrenebersdorf.wordpress.com/

Antworten