Broussonetia? ---> Morus sp. (M. alba ?)

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Chubby
Beiträge: 138
Registriert: 27 Sep 2007, 17:37
Wohnort: Kassel

Broussonetia? ---> Morus sp. (M. alba ?)

Beitrag von Chubby »

Hallo Baumfreunde,

mir ist in Würzburg im Garten der Residenz ein Baum "über den Weg gelaufen" den ich von hier aus schlecht bestimmen kann. Er hat wie auf dem Foto zu sehen ist verschiedene Blattformen, teilweise sogar ganz ohne Buchtungen. Da ich so einen Baum jedoch noch nie (bewusst) gesehen habe, habe ich im Moment auch keine andere Idee ihn als Broussonetia zuzuordnen. Evtl. Broussonetia papyrifera?

Vielen Dank, Chubby
Dateianhänge
Borke.jpg
Borke.jpg (79.21 KiB) 2791 mal betrachtet
Bla?tter.jpg
Bla?tter.jpg (72.88 KiB) 2791 mal betrachtet

Brötchen
Beiträge: 1191
Registriert: 18 Mär 2007, 14:31
Wohnort: Hahnbach

Beitrag von Brötchen »

Hallo Chubby
meiner Meinung nach sieht das rechte Blatt wie ein Eingriffliger Weißdorn, Crataegus monogyna, aus.

Grüße Martin
Auch ein kleiner Baum ziert einen großen Garten.

Chubby
Beiträge: 138
Registriert: 27 Sep 2007, 17:37
Wohnort: Kassel

Beitrag von Chubby »

Brötchen hat geschrieben:Hallo Chubby
meiner Meinung nach sieht das rechte Blatt wie ein Eingriffliger Weißdorn, Crataegus monogyna, aus.

Grüße Martin
Der ist es definitiv nicht, die Blätter sind hier etwa 20 cm groß und stammen alle vom selben Baum.

Schöne Grüße, Chubby
Zuletzt geändert von Chubby am 04 Nov 2007, 12:36, insgesamt 1-mal geändert.

Cryptomeria
Beiträge: 9245
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Chubby,

Jap. Papiermaulbeerbaum kommt hin. Ich erinnere mich, wir hatten den hier schon einige Male. Die Blätter deuten auch auf die Verwandtschaft mit der Feige hin.

Viele Grüße

Wolfgang

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Roseo-Marginata »

Hallo Chubby,

ich habe mir im Botanischen Garten Bonn gerade noch einige Vertreter von Broussonetia papyrifera angeschaut. Dein Tipp kommt auf jeden Fall hin. Was mir an diesem Baum auffällt: Die große Unterschiedlichkeit der Blätter. Haben wir hier schon diskutiert. Mein Eindruck: Je älter der Baum und je weiter oben die Blätter, desto weniger Einbuchtungen. Die Blätter sind bei den älteren Vertretern absolut unspektakulär und meist überhaupt nicht eingebuchtet. Bei den jüngeren Vertretern, oder ganz unten bei den Ausschlägen am Stamm der älteren Vertreter teils sehr häufig. Oder auch am Ende von Zweigen.
LG Roseo

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Hallo,

ich bin doch am Zweifeln, ob dies Broussonetia ist. Der Stamm sieht mir sehr nach Morus aus und die Blattränder sind auch sehr grob gezähnt, wie bei Morus.

Gruß
Wolfram

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Roseo-Marginata »

Hallo Wolfram,

ich glaube, Du hast Recht. Ich bin zu schnell auf Broussonetia eingegangen. Wenn man beide Blätterformen vergleicht, kommen die hier gezeigten Morus näher.
1. Morus ist grob gezähnt
2. Basis ist bei Morus herzförmig, oder tief herzförmig. Letzteres ist bei Broussonetia nicht der Fall.
LG Roseo

Antworten