Cupressus arizonica Arizona-Zypresse ---> Cupressus glabra (?)

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch (Konifere) in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi, Kiefernspezi

Antworten
Ranunculus
Beiträge: 120
Registriert: 10 Mär 2019, 19:07

Cupressus arizonica Arizona-Zypresse ---> Cupressus glabra (?)

Beitrag von Ranunculus »

Diese Cupressacea fand ich jetzt Ende Dez 2020 in einem Garten am Stadtrand von Dresden. In dem Garten standen ein paar speziellere Nadelbäume, diesen hier habe ich fotografiert und als Cupressus arizonica bestimmt, kommt das hin? Ich freue mich über eine Bestätigung / Korrektur :)
Dateianhänge
X1.JPG
X1.JPG (169.9 KiB) 1077 mal betrachtet
X2.JPG
X2.JPG (197.42 KiB) 1077 mal betrachtet
X3.JPG
X3.JPG (194.26 KiB) 1077 mal betrachtet
X4.JPG
X4.JPG (69.27 KiB) 1077 mal betrachtet
X5.JPG
X5.JPG (94.03 KiB) 1077 mal betrachtet
X6.JPG
X6.JPG (107.89 KiB) 1077 mal betrachtet
X7.JPG
X7.JPG (110.79 KiB) 1077 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ranunculus am 04 Jan 2021, 19:18, insgesamt 1-mal geändert.

Cryptomeria
Beiträge: 10130
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Cupressus arizonica Arizona-Zypresse (?)

Beitrag von Cryptomeria »

Das ist sehr gut möglich , aber Cupressus bakeri ist sehr ähnlich. Letztere hat etwas kleinere Zapfen. Vielleicht kannst du selbst nochmal nachlesen und mit anderen Merkmalen ( wenn du einen Zweig zur Hand hast ) vergleichen.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Ranunculus
Beiträge: 120
Registriert: 10 Mär 2019, 19:07

Re: Cupressus arizonica Arizona-Zypresse (?)

Beitrag von Ranunculus »

Vielen Dank für die Hinweise :) Der (vertrocknete) Zweig liegt in Dresden, da kann ich zur Zeit nicht drauf zurückgreifen. Ich habe mir nochmal die Abbildungen im Roloff zu Gemüte geführt, mit meinen Fotos komme ich da nicht weiter. Ich tendiere wegen der Häufigkeit aber zu C. glabra = C. arizonica var. glabra, diese Art soll auch deutliche Harzdrüsen haben (wie C. bakeri auch), wird aber vergleichsweise oft gepflanzt. Auch passt die bläuliche Färbung (bei der häufiger gehandelten Sorte). Ich müsste beide Zypressen mal im Vergleich sehen, mal sehen, jetzt im Winter komme ich vielleich mal in einen Botanischen Garten.

Cryptomeria
Beiträge: 10130
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Cupressus arizonica Arizona-Zypresse (möglich oder die sehr ähnliche C. bakeri)

Beitrag von Cryptomeria »

Ich stimme dir zu: Aufgrund der deutlichen Harzdrüsen ( Foto 4 ) und des viel häufigeren Angebots könnte man auf C. arizonica var. glabra schließen. Miss noch einmal die Zapfen aus, wenn du den Zweig zur Hand hast.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Kiefernspezi
Beiträge: 8660
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: Cupressus arizonica Arizona-Zypresse (möglich oder die sehr ähnliche C. bakeri)

Beitrag von Kiefernspezi »

Sieht sehr nach glabra aus. Zapfen können sehr variabel in der Größe sein, auch wenn die von Glabra meist kleiner bleiben.

LG

André Zieschank

Antworten