Hilfe im Erlenwald ---> Salix sp.

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
Floriiijan
Beiträge: 3
Registriert: 18 Nov 2020, 16:01

Hilfe im Erlenwald ---> Salix sp.

Beitrag von Floriiijan »

FDEC8E62-AC86-4145-9F2C-CB903331833A.jpeg
FDEC8E62-AC86-4145-9F2C-CB903331833A.jpeg (247.46 KiB) 818 mal betrachtet
D18447D6-F9F6-427F-9243-1935E986E454.jpeg
D18447D6-F9F6-427F-9243-1935E986E454.jpeg (126.3 KiB) 818 mal betrachtet
Hallo Miteinander, ich hab eine Frage. Ich bin jetzt Waldbesitzer eines Erlenwaldes geworden. Nun bin ich heute durch gegangen und habe etliche Bäume von denen am Bild gefunden. Ist das Natur Verjüngung der Erlen? Die Rinde ist eher glatt, wird sie vll später noch Rauher wie bei ausgewachsenen Bäumen? Mich wundert nur weil die zu Hunderten da rum wachsen. Ca 50% davon nach oben, der Rest in jede beliebige Richtung. Bestimmung ist aktuell schwer da alle Blätter bereits abgefallen sind. Das war so ziemlich der einzigste Baum den ich noch mit Blättern gefunden habe.
Ich möchte dies gerne wissen, da ich nicht nur Gestrüpp im Wald möchte und ggf. sonst nachpflanzen werde. Teilweise sind die „kleinen“ Bäume bis 10m hoch bereits.
Vielen Dank für eure Hilfe!! 😊😊😊

JDL
Beiträge: 3517
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Hilfe im Erlenwald

Beitrag von JDL »

das ist eine Weide, aber ich wage es nicht, die Art sofort zu kommentieren :wink:

Floriiijan
Beiträge: 3
Registriert: 18 Nov 2020, 16:01

Re: Hilfe im Erlenwald

Beitrag von Floriiijan »

Kannst du mir noch sagen ob das eine weide ist die ich mal zu Brennholz verarbeiten kann oder ob das mehr ein Gestrüpp wird als ein Baum 🤷‍♂️ Dann entnehmen ich die lieber aus dem Bestand und pflanze Erlen.

JDL
Beiträge: 3517
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Hilfe im Erlenwald

Beitrag von JDL »

Es kann sich um einen Salix caprea-Verwandten handeln (die Echtheit kann auf dem Foto nicht festgestellt werden).
Abhängig von der Größe der Pflanzen, aus denen Sie Brennholz ernten können, würde ich sagen, es hängt auch von Ihren Wünschen ab...

Floriiijan
Beiträge: 3
Registriert: 18 Nov 2020, 16:01

Re: Hilfe im Erlenwald

Beitrag von Floriiijan »

Prinzipiell verstehe ich das so das es kein Ideal bestand für die Nutzung eines Waldes ist. Ich denke ich nehme die lieber raus und pflanze vernünftige Bäume.
Danke für ihre Bemühungen 👍🏻

Mostviertler
Beiträge: 304
Registriert: 28 Aug 2010, 18:08
Wohnort: A-3393 Mannersdorf 11

Re: Hilfe im Erlenwald

Beitrag von Mostviertler »

Hallo Floriiijan,

ein kleiner waldbaulicher (forstlicher) Ratschlag. Lass sie Weide stehen. Wenn du die jetzt entfernst, und an die gleiche Stelle Erlen pflanzen willst, (ich denke es ist der Standort auf dem Foto), werden die auch nicht richtig wachsen, denn die großen Erlen nehmen den Pflanzen im "Unterholz" das Licht weg. Da kannst du im Sinne der Artenvielfalt auch gleich die Weide stehen lassen.

Grüße von einem alten Forstmann
Hannes

Cryptomeria
Beiträge: 9799
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Hilfe im Erlenwald

Beitrag von Cryptomeria »

Bei mir säen sich Erlen extrem aus. Ich würde da doch mal warten oder schauen, ob nicht im Frühjahr doch viele Erlenschösslinge zu finden sind. Pflanzen braucht man dann doch nicht.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Antworten