Vogel-Kirsche (Prunus avium) ?

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
NickB
Beiträge: 6
Registriert: 28 Jun 2020, 16:09

Vogel-Kirsche (Prunus avium) ?

Beitrag von NickB »

Hallo Baumkundler!

wir haben vor knapp 3 Jahren ein Haus mit Garten gekauft und wollen jetzt verstärkt im Garten aktiv werden. Der hier dargestellte Baum hat im ersten Jahr schon leckere Süßkirschen getragen, daher habe ich mal die vorschnelle Vermutung, dass es eine Vogel-Kirsche ist. Ich bin allerdings Laie und würde gerne mehr über unseren Garten und die Pflanzen mit Ihren Nutzen erfahren. Könnt Ihr bestätigen, dass es eine Vogel-Krische ist? Oder eine andere Art?

Leider lässt sie seit ca. 2 Jahren die Blätter hängen und trägt auch nicht mehr gut. Wir haben sie daher im Frühjahr von einer Baumschule schneiden lassen. Dieses Jahr haben wir zwei Kirschen geerntet. Denkt ihr sie berappelt sich nochmal? Oder könnte es sein, dass der Baum einfach schon sehr sehr alt ist und am Sterben ist. Eine sehr hohe Ahorn-Wand verschattet sie auch gut. Vielleicht könnte das ein Problem sein? Sagen die Flechten etwas aus?

Standort in einer kleinen Ortschaft an der Nahe neben einem Mühlenbach.

Vielen Dank für Eure Anregungen und Hilfen!
Dateianhänge
Habitus
Habitus
IMG_20200628_150929.jpg (165.47 KiB) 123 mal betrachtet
Baumstamm
Baumstamm
IMG_20200628_150937.jpg (227.09 KiB) 123 mal betrachtet
Blätter
Blätter
IMG_20200628_150947.jpg (163.55 KiB) 123 mal betrachtet

quellfelder
Beiträge: 4369
Registriert: 29 Dez 2010, 16:46
Wohnort: 23936 Grevesmühlen

Re: Vogel-Kirsche (Prunus avium) ?

Beitrag von quellfelder »

Hallo,

sicher ist es eine Vogel-Kirsche.

Viele Grüße

quellfelder

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4333
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Vogel-Kirsche (Prunus avium) ?

Beitrag von bee »

Hallo,
Fruchtbäume werden oft nicht sehr alt, allerdings kann ich nicht abschätzen, wie alt der Baum ist.
Nur: die Flechten machen dem Baum nichts. :) könnten aber ein Indiz für ein höheres Alter sein.

Auf diversen Gartenseiten gibt es Schnittempfehlungen und Hinweise zu möglichen Krankheiten. Abgesehen davon, dass die Blätter hängen, sehen die Blätter ja grün und gesund aus. Gab es sonst irgendwelche "komischen Erscheinungen"?
Wenn nicht, dann würde ich einfach mal abwarten, wie der Baum sich erholt und im nächsten Jahr neuen Zuwachs macht.

Ich kenne das aus einem Garten in NRW, da war ein alter Kirschbaum, der hat nur alle paar Jahre extrem getragen, zwischendurch immer nur ein paar Kirschen (ohne radikalen "Verjüngungsschnitt") Oft ist es auch ein Wetterproblem exakt zur Blütezeit gewesen: Frost, Hagel, kalte Temperaturen, kaum Bienenflug. Aber dieses Jahr gab es da wohl keine Probleme ... aber das kann ja je nach Region unterschiedlich sein.
Viele Grüße von bee

Cryptomeria
Beiträge: 9232
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Vogel-Kirsche (Prunus avium) ?

Beitrag von Cryptomeria »

Der Baum sieht aus der Ferne soweit gesund aus. Ich würde auch einfach mal abwarten, wie er sich in den nächsten Jahren entwickelt und wie er dann trägt.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

NickB
Beiträge: 6
Registriert: 28 Jun 2020, 16:09

Re: Vogel-Kirsche (Prunus avium) ?

Beitrag von NickB »

Vielen Dank für Eure Antworten! Ich blicke dann mal guter Dinge in die Zukunft! :)

Um den Baum etwas zu unterstützen habe ich angefangen die Baumscheibe zu Mulchen und abundzu mit Jauche zu gießen. Vielleicht hilft es ja. Es wäre schön wenn er nochmal gut trägt.

Wie macht sich das eigentlich bemerkbar wenn ein Baum an "Altersschwäche" leidet / vergeht?

Cryptomeria
Beiträge: 9232
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Vogel-Kirsche (Prunus avium) ?

Beitrag von Cryptomeria »

Er wird schütter, Äste sterben ab, Rinde platzt oder bekommt Schadstellen, manchmal treten schon Pilzkörper zu Tage usw.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Antworten