Viburnum lantana? ---> Viburnum x burkwoodii

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Viburnum lantana? ---> Viburnum x burkwoodii

Beitrag von Roseo-Marginata » 14 Okt 2007, 20:38

Liebe Baumfreunde,

ist das hier Viburnum lantana oder eine andere Viburnum Art? Er wurde bei uns im Garten gepflanzt als 'Schneeball'. Ich wüßte gern genau, welche Art es ist. Ggfs kann ich Bilder nachliefern.
Dateianhänge
DSCF4188.JPG
DSCF4188.JPG (62.59 KiB) 3468 mal betrachtet
DSCF4186.JPG
DSCF4186.JPG (54.64 KiB) 3468 mal betrachtet
DSCF4185.JPG
DSCF4185.JPG (56.3 KiB) 3468 mal betrachtet
LG Roseo

Kiefer
Moderator
Beiträge: 3916
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Kiefer » 14 Okt 2007, 20:57

Hallo!

Also, ein lantana ist es nicht, da fehlt die runzlige Blattoberfläche und die Behaarung... Ich möchte ihn eher als nen Viburnum x burkwoodii bezeichnen =)!

Grüße, Andreas

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram » 14 Okt 2007, 21:00

Hallo Roseo,

V.lantana hat runzlige Blätter. Das ist also keiner. Gibt es Bilder mit Blüten oder/und Früchten?

Mehr kann ich im Moment nicht sagen.

Gruß Wolfram

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Roseo-Marginata » 14 Okt 2007, 21:01

oh danke, gut zu wissen! Viburnum ist ja so vielfältig, nicht einfach zu bestimmen. Vor allem wenn es zur Zeit keine Blüten zu sehen gibt.
LG Roseo

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Roseo-Marginata » 14 Okt 2007, 21:06

wolfram hat geschrieben: Gibt es Bilder mit Blüten oder/und Früchten?

Gruß Wolfram
Nein, der Strauch wurde gerade gepflanzt, Blüten gibts derzeit nicht. Früchte sehe ich auch keine. Ich könnte noch die Blattunterseite oder andere Details liefern, wenn das hilfreich ist. Vielleicht ist V. burkwoodii ja schon der Volltreffer.
LG Roseo

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram » 14 Okt 2007, 21:10

Ich denke auch, daß Kiefer recht hat.

Wolfram

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi » 14 Okt 2007, 23:15

nur so,
Viburnum lantana
LG Nalis
Dateianhänge
Viburnum lantana Bëmpel 06 04 08.c.JPG
Viburnum lantana Bëmpel 06 04 08.c.JPG (53.49 KiB) 3448 mal betrachtet

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5679
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan » 14 Okt 2007, 23:27

Hallo Roseo,
wir haben einen Osterschneeball (V. x burkwoodii) im Garten, danach bin ich eigentlich sicher, daß Deiner auch einer ist.
Er müßte im Laufe des Winters gut die Hälfte seiner Blätter verlieren, an Ostern blühen, sehr gut duften und dann mit der Blattentfaltung die restlichen altern Blätter verlieren.
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Roseo-Marginata » 15 Okt 2007, 21:56

Vielen Dank! Jetzt weiß ich genau, was mich erwartet! Werde es genau beobachten ...

@ Nalis: Danke für das V. lantana Bild! Habe ich auch schon gesehen, konnte es aber nicht so einordnen.
LG Roseo

Antworten