Was ist das für eine Frucht/Baum? ---> Magnolia grandiflora

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Wanderfalke
Beiträge: 5
Registriert: 09 Okt 2007, 23:12

Was ist das für eine Frucht/Baum? ---> Magnolia grandiflora

Beitrag von Wanderfalke » 10 Okt 2007, 22:38

Die Bilder habe ich im September diesen Jahres in Neustadt a.d.W. aufgenommen. Wer kennt die Frucht bzw. den Baum?
Dateianhänge
Neustadt_010907 018 Mittlere Webansicht.jpg
Neustadt_010907 018 Mittlere Webansicht.jpg (59.94 KiB) 4507 mal betrachtet
Neustadt_010907 016 Mittlere Webansicht.jpg
Neustadt_010907 016 Mittlere Webansicht.jpg (78.59 KiB) 4507 mal betrachtet

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi » 10 Okt 2007, 22:55

Hallo,
diesmal bin ich mir sicher, das ist:
Magnolia grandiflora
LG Nalis

Kiefer
Moderator
Beiträge: 3916
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Kiefer » 10 Okt 2007, 23:53

Hallo!

Habe dies mal nach "Exoten" verschoben!

Grüße, Andreas

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Roseo-Marginata » 11 Okt 2007, 21:37

Hallo Kiefer, alias Ritter der Kokosnuß,

ich frage mich, ob Magnolia grandiflora heutzutage wirklich zu Exoten gehören muss... ich sehe diese Planze immer häufiger hier bei uns. Sie kam mir früher exotisch vor, aber jetzt habe ich den Eindruck, dass sie hier überleben kann und nicht mehr exotisch ist. Liege ich falsch?
LG Roseo

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi » 11 Okt 2007, 21:50

Hallo Roseo,
die immergrüne Magnolie kam um 1800 aus Amerika nach Europa. 'Exmouth' ist die älteste englische Sorte. 'Angustifolia' kam um 1825 nach Süd-Frankreich.
Mittlerweile gibt es auch einige gut winterharte Sorten. 'Cairo', Edith Bogue', 'Saint George', um nur einige zu nennen die Temperaturen bis -20°C längere Zeit ohne grösseren Schäden überleben. Tatasächlich sieht man dieses Gehölz immer öfter. Liegt aber sicher auch am Klimawandel.

Die reine, porzelanartige, cremeweisse Blüte gefällt mir sehr gut. Ich glaube ich habe dieses Jahr jede einzelne Blüte unseres Strauches fotographiert.

LG Nalis

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Roseo-Marginata » 12 Okt 2007, 18:26

Danke für die Infos Tormi! Als ich vor Jahren erstmals eine Magnolia grandiflora sah, habe ich gerätselt, was es sein könnte. Jetzt sieht man das Gehölz wirklich immer häufiger, neue Sorten, Klimawandel helfen. Ich wollte eigentlich nur drauf hinweisen bzw fragen ob ich mit meiner Beobachtung richtig liege. So ganz 'exotisch' ist sie nicht mehr, ist nah dran heimisch zu werden. Was zu heimischen Pflanzen gezählt werden soll, haben wir ja früher hier schonmal diskutiert. Unsere Moderatoren sollen aber gern schieben, wie es richtig ist. Ich wollte nur das Thema der grandiflora mal ansprechen. Sie ist halt irgendwie besonders.
LG Roseo

caoba
Beiträge: 194
Registriert: 28 Feb 2007, 16:01
Wohnort: köln

Beitrag von caoba » 19 Okt 2007, 00:38

Ich habe vor kurzem in San Sebastian einen solchen (riesigen) Baum gesehen. Dort wurde er "arbol de caucho" genannt, also Gummibaum. Sind die als im Volksmund genannten "Gummibäume" Magnolia grandiflora??
In Spanien und Italien sieht man sie sehr oft, auch in Südamerika habe ich sie als enorme Baumriesen gesehen, ebenso wie früher in unseren Breiten in Omis Wohnzimmer als geliebter und gehätschelter Gummibaum (jedoch als magerer Krüppel).
Dateianhänge
Gummibaum San Sebastian.jpg
Gummibaum San Sebastian.jpg (99.52 KiB) 4189 mal betrachtet
Caoba

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5679
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan » 19 Okt 2007, 08:57

Hallo Caoba,
Dein Gummibaum aus San Sebastian ist eine Magnolia grandiflora.
Mit Gummibaum meint man landläufig aber Ficus-Arten.
Der altbekannte Wohnzimmer-Gummibaum ist Ficus elastica (Blätter noch deutlich größer als bei Magnolis grandiflora), weitere Ficus-Arten im Wohnzimmer sind vor allem Ficus lyrata und Ficus benjamina.
Die beiden ersten (und z.T. auch andere, ähnliche Arten) sieht man im mediterranen Raum oder auf den Kanaren nicht selten angepflanzt als große Bäume.
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

caoba
Beiträge: 194
Registriert: 28 Feb 2007, 16:01
Wohnort: köln

Beitrag von caoba » 20 Okt 2007, 01:07

Danke Stefan fuer die "Gummibaum-Nachhilfe"
Caoba

Cryptomeria
Beiträge: 8916
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria » 23 Okt 2007, 14:30

Ich schließe mich hier meinen Vorrednern an. Es gibt mittlerweile genügend Auslesen, die für Zone 5 bis 6 geeignet sind. Kälteresistenz der Blätter und des Holzes bis -30 C.
Mittlerweile überall in Deutschland, allerdings vor allem im Weinbaugebiet ( ganze Alleen - Deidesheim) angebaut.

Ich würde sie nicht zu den Exoten zählen.

Viele Grüße

Wolfgang

Antworten