Syringa --> Syringa pubescens Kultivar

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4300
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Syringa --> Syringa pubescens Kultivar

Beitrag von bee »

Hallo,
bei Franks Rätsel zu Syringa meyeri cv. 'Palibin' kam mir die Pflanze gleich recht bekannt vor, ich habe nämlich selbst Fotos von einem Strauch, der sehr ähnlich aussieht bzw. identisch.
Meine Aufnahmen sind Ende April 2010/2012 entstanden und da war die Entwicklung schon etwas weiter.

Diesen Strauch hatte ich hier niemals angefragt oder zu einem Rätsel verarbeitet, weil ich dachte .... Flieder ... ... ...
Wenn man in den Fitschen schaut .... oh Graus.
Zuerst hieß "meiner" S. julianae, dann bin ich umgestiegen auf S. pubescens, weil S. julianae davon ein Synonym sein soll.
Im Fitschen 12. Auflage (2007, also etwas veraltet) gibt es S. microphylla und meyeri (beide Blätter 1- 4 cm) und S. julianae und pubescens (beide Blätter 3-7 cm, wobei bei S. pubescens die Stängel schwach viereckig und fast kahl sein sollten und bei julianae rund und behaart). Dann steht noch bei S. microphylla "Blattrand bewimpert", bei S. meyeri "Blattrand nicht bewimpert" und etwas von "von der Blattbasis laufen nur 2 Nervenpaare parallel zum Blattrand bis fast zur Spitze".

"Mein" Flieder hat Blätter, die größer sind als 1-4 cm,
hat einen bewimperten Blattrand,
hat runde, behaarte Stiele und auch die Blätter sind bleibend behaart und haben mehr als 2 Blattnervenpaare.

Ich schaute dann beim Rätsel mir die Bilder noch mal genau an und verglich auch mit den Bildern im Web, z.B. bei Ebben:
https://www.ebben.nl/de/treeebb/sympali ... i-palibin/
Das sieht identisch zu Franks Rätsel aus, also S. meyeri 'Palibin' war meiner präferierte Rätsellösung.
In meine Antwort packte ich aber so viel von meinem ursprünglichen Bestimmungs-und Namenchaos, dass nicht mehr ganz klar wurde, was ich als Antwort meinte :oops: :lol:

Denn ich schaute auch bei "The Plant List" (Stand 2012, möglicherweise auch nicht aktuell ?).
Da läuft nämlich ALLES (auch julianae, microphylla und meyeri) unter Syringa pubescens Turcz..
http://www.theplantlist.org/tpl1.1/record/kew-356276
bzw. unter der Unterart:
Syringa pubescens subsp. microphylla (Diels) M.C.Chang & X.L.Chen
http://www.theplantlist.org/tpl1.1/record/kew-356276

Ist unter Fachleuten S. meyeri heute doch eine eigenständige Art, oder gehen da die Meinungen auseinander?
Und ist "mein" Flieder auch der Kultivar 'Palilbin' , was meint ihr ?


Syringa01a_04-2010.jpg
Syringa01a_04-2010.jpg (135.5 KiB) 85 mal betrachtet
Syringa01b_04-2010.jpg
Syringa01b_04-2010.jpg (61.8 KiB) 85 mal betrachtet
Syringa01c_04-2010.jpg
Syringa01c_04-2010.jpg (87.57 KiB) 85 mal betrachtet
Syringa01d_04-2012.jpg
Syringa01d_04-2012.jpg (104.09 KiB) 85 mal betrachtet
Syringa01e_04-2012.jpg
Syringa01e_04-2012.jpg (92.44 KiB) 85 mal betrachtet
Syringa01f_04-2012.jpg
Syringa01f_04-2012.jpg (88.93 KiB) 85 mal betrachtet
Syringa01g_11-2012.jpg
Syringa01g_11-2012.jpg (53.77 KiB) 85 mal betrachtet
Syringa01h_11-2012.jpg
Syringa01h_11-2012.jpg (57.34 KiB) 85 mal betrachtet
Syringa01i_11-2012.jpg
Syringa01i_11-2012.jpg (44.12 KiB) 85 mal betrachtet
Zuletzt geändert von bee am 24 Mai 2020, 01:05, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße von bee

JDL
Beiträge: 3067
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Syringa

Beitrag von JDL »

Vorerst konnte ich Folgendes über die Oleaceae zusammenstellen, einen Extrakt, der vielleicht von Nutzen ist:

GROUP C1
LAMINA ENTIRE WITH LS FINELY RETICULATE (10× LENS).
Terminal bud abortive, reduced, or replaced by 2 buds.


01
a Lamina base predominantly (sub)cordate to (sub)truncate. 02

b Lamina base predominantly rounded to cuneate. 03

02
a Lamina ovate, apex rather gradually long acuminate [flowers mid-May]. Syringa vulgaris

b Lamina broadly ovate to orbicular-ovate, apex rather acute to abruptly acuminate [flowers early May]. Syringa oblata

- Hybrids between previous taxa flowering from mid-April. Syringa ×hyacinthiflora

03
a Lamina width often >6 cm. Syringa reticulata

- Lamina LS pubescent at least on midvein. Syringa reticulata subsp. reticulata

- Lamina LS glabrous. Syringa reticulata subsp. amurensis

b Lamina width rarely >6 cm. 04

04
a Lamina broadly ovate to (sub)orbicular. Syringa meyeri

b Lamina ovate. 05

05
a Lamina LS clearly pubescent AND secondary veins clearly elevated. Syringa pubescens

- Shoot pubescent, lamina LS venation pubescent. Syringa pubescens subsp. microphylla

- Shoot glabrous to glabrescent, lamina LS secondary veins +/- pubescent. Syringa pubescens subsp. patula

b Lamina LS glabrous to glabrescent AND secondary veins not or (slightly) elevated in part (10× LENS). 06

06
a Lamina LS glabrous to glabrescent AND secondary veins not to slightly elevated (10× LENS). Syringa reticulata subsp. pekinensis

b Lamina LS glabrous AND larger secondary veins clearly elevated (10× LENS). Syringa ×chinensis

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4300
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Syringa

Beitrag von bee »

Hallo Jan,

dann habe ich (zufällig ?) aber eine "komische" Endknospe fotografiert, denn die ist ja da und voll ausgebildet (?)

Dann würde ich den Blattspreitengrund eher als gerade/abgestutzt "truncate" bezeichnen, aber da komme ich ja nicht weiter, sondern nur dann, wenn ich den Blattspreitengrund hauptsächlich als "rounded" ansehe (mal so, mal so).

Dann bin ich bei "Lamina broadly ovate to (sub)orbicular" oder "ovate" ... da habe ich immer Probleme:
Broadly ovate ... dann ganz einfach Syringa meyeri (also ist "The Plant List" Eintragung von 2012 nicht aktuell genug?)
Ovate ... dann Syringa pubescens subsp. microphylla
Viele Grüße von bee

JDL
Beiträge: 3067
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Syringa

Beitrag von JDL »

Hi, bee,

interessante Antwort, danke

Der Schlüssel zu den Oleaceae macht mir immer noch Sorgen, daher noch nicht im Internet (abgesehen davon, +viele Gattungen).

Ich sehe Ihren Fliedler als eine Form von S. pubescens.
Um die Verse in einem Schlüssel so genau wie möglich zu interpretieren, ist es gut, der allgemeinen Tendenz zu folgen.
Die meisten Blätter sind VORHERIG (breit-) eiförmig, die meisten Knospen sind reduziert und die Haare sind klar. :wink:

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4300
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Syringa

Beitrag von bee »

Hallo Jan,
danke. Gut, dann lasse ich es bei Syringa pubescens.
.... so hatte ich ihn auch abgelegt. :mrgreen:
Viele Grüße von bee

Antworten