Malvaceae-Art? --> Malva sylvestris subsp. mauritiana

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

JDL
Beiträge: 3517
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Malvaceae-Art? --> Malva sylvestris subsp. mauritiana

Beitrag von JDL »

An einem der vorangegangenen Tage konnte ich die angebrachte Pflanze fotografieren, die einen guten Meter hoch war

Vielleicht ist es eine Malve - oder?, wer kennt die Identität?
Dateianhänge
IMG_1424.JPG
IMG_1424.JPG (229.28 KiB) 1448 mal betrachtet
IMG_1425.JPG
IMG_1425.JPG (202.28 KiB) 1448 mal betrachtet
IMG_1427.JPG
IMG_1427.JPG (170.57 KiB) 1448 mal betrachtet
Zuletzt geändert von JDL am 23 Apr 2020, 23:49, insgesamt 1-mal geändert.

Baobab
Beiträge: 157
Registriert: 28 Mär 2020, 20:08

Re: Malvaceae-Art?

Beitrag von Baobab »

Das müsste die Wilde Malve oder auch Käsepappel (warum auch immer) sein. Botanisch Malva sylvestris genannt.

JDL
Beiträge: 3517
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Malvaceae-Art?

Beitrag von JDL »

Malva sylvestris, okay, danke. 8)
Ich kann mich nicht erinnern, jemals ein solches Exemplar an diesem Ort getroffen zu haben, vielleicht aus einem Garten?

Baobab
Beiträge: 157
Registriert: 28 Mär 2020, 20:08

Re: Malvaceae-Art?

Beitrag von Baobab »

Sehr wahrscheinlich oder der Wind, das himmlische Kind. 😊

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6271
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Malvaceae-Art?

Beitrag von stefan »

Oberdorfer: "Pflanzensoziologische Exkursionsflora" beschreibt als Standort: Unkrautfluren, an Wegen, ... sommertrocken, nährstoffreich, ... wärmeliebend, Kulturbegleiter ...
ich kenne sie auch aus dem Rheinland vereinzelt an solchen Standorten

Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6271
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Malvaceae-Art?

Beitrag von stefan »

Baobab hat geschrieben:
23 Apr 2020, 22:25
Das müsste die Wilde Malve oder auch Käsepappel (warum auch immer) sein. Botanisch Malva sylvestris genannt.
wikipedia: "...Käsepappel hat nichts mit der Pappel zu tun, sondern bezieht sich auf die käselaibförmigen, schleimhaltigen Früchte, aus denen früher Kinderbrei (Papp) zubereitet wurde ..."
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4943
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Malvaceae-Art?

Beitrag von bee »

Das ist Malva sylvestris ssp. mauritiana , eine als Zierpflanze verwendete Unterart oder Varietät, die oft verwildert.
http://blumeninschwaben.de/Mittelmeerfl ... _syl.htm#2
Viele Grüße von bee

JDL
Beiträge: 3517
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Malvaceae-Art?

Beitrag von JDL »

bee hat geschrieben:
23 Apr 2020, 23:48
Das ist Malva sylvestris ssp. mauritiana , eine als Zierpflanze verwendete Unterart oder Varietät, die oft verwildert.
http://blumeninschwaben.de/Mittelmeerfl ... _syl.htm#2
aber das ist wunderbar, ich dachte eine verdächtige Pflanze an diesem Ort ...
Danke :mrgreen: 8) :mrgreen:

Spinnich
Beiträge: 3086
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Malvaceae-Art? --> Malva sylvestris subsp. mauritiana

Beitrag von Spinnich »

Die Wilde Malve (Malva sylvestris),in der helleren mehr rosafarbenen Naturform wächst auch schon immer in meinem Garten, oft für mehrere Jahre. Die Unterart Malva sylvestris (subsp. mauritiana) hatte ich vor wenigen Jahren mal in einer Brachfäche auf Bauland gefunden und Saatgut mitgenommen. Auch diese ist recht robust und lässt sich leicht im Garten oder Kübeln anbauen.
Dagegen ist die Zierform Malva sylvestris 'Zebrina' wohl recht anfällig gegenüber Malvenrost, der leider bei uns zur Zeit grassiert.

LG Spinnich :mrgreen:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

AndreasG.
Beiträge: 2895
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Malvaceae-Art? --> Malva sylvestris subsp. mauritiana

Beitrag von AndreasG. »

Wieso ist die schon so groß?

Chelterrar
Beiträge: 355
Registriert: 01 Aug 2017, 00:00
Wohnort: WHV 8a

Re: Malvaceae-Art? --> Malva sylvestris subsp. mauritiana

Beitrag von Chelterrar »

Vielleicht war in der Region der Winter dieses Jahr so mild, dass die quasi immergrün überwintern konnte und so mehrere Monate Vorsprung hat. Oder aber sie ist schon seit Januar gekeimt und seitdem gewachsen.

LG Chelterrar

JDL
Beiträge: 3517
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Malvaceae-Art? --> Malva sylvestris subsp. mauritiana

Beitrag von JDL »

In jedem Fall ist die Kraft auffällig,
Sie sehen auch eine junge Buchenhecke direkt vor dem Drahtzaun hinter der Pflanze.
Ich hätte es letztes Jahr nicht bemerkt ...

Baobab
Beiträge: 157
Registriert: 28 Mär 2020, 20:08

Re: Malvaceae-Art?

Beitrag von Baobab »

stefan hat geschrieben:
23 Apr 2020, 23:47
Baobab hat geschrieben:
23 Apr 2020, 22:25
Das müsste die Wilde Malve oder auch Käsepappel (warum auch immer) sein. Botanisch Malva sylvestris genannt.
wikipedia: "...Käsepappel hat nichts mit der Pappel zu tun, sondern bezieht sich auf die käselaibförmigen, schleimhaltigen Früchte, aus denen früher Kinderbrei (Papp) zubereitet wurde ..."
Danke, sehr interessant, das zu erfahren!

Spinnich
Beiträge: 3086
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Malvaceae-Art? --> Malva sylvestris subsp. mauritiana

Beitrag von Spinnich »

AndreasG. hat geschrieben:
24 Apr 2020, 10:16
Wieso ist die schon so groß?
Die Pflanze überwintert manchmal als ausgewachsene Pflanze, noch häufiger als Jungpflanze (die noch nicht zur Blüte kam) und solche überwinterte Jungpflanzen sind extrem schnellwüchsig, besonders in milden und "hinreichend feuchten" Umgebungen.
Das ist also nicht so ungewöhnlich.

LG Spinnich :idea:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

AndreasG.
Beiträge: 2895
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Malvaceae-Art? --> Malva sylvestris subsp. mauritiana

Beitrag von AndreasG. »

Meine Aussaaten auf dem Balkon sind noch viel kleiner.
DSCN2713.JPG
DSCN2713.JPG (203.09 KiB) 1317 mal betrachtet
(Nicht das Radieschen, die Pflanze daneben.)

Antworten