Prunus? Zierkirsche? Pfirsich?

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

ChirpAndRustle
Beiträge: 13
Registriert: 26 Okt 2019, 23:42
Wohnort: Southampton
Kontaktdaten:

Prunus? Zierkirsche? Pfirsich?

Beitrag von ChirpAndRustle »

Hallo Ihr lieben Forum-Mitglieder,
wie findet man sich eigentlich in einer Gattung zurecht, wie zum Beispiel Prunus? Ich denke dieses Exemplar gehört da hinein, aber Zierkirschen haben nicht einzelne Knospen ohne Stiel direkt am Zweig stehen, oder? Pfirsiche schon, aber die haben pelzige Kelchblätter? Das ist sind jetzt bloß meine Erfahrungswerte und damit komme ich nicht weiter. :cry: :roll:
Also ich wüsste gerne, was dies für ein Bäumchen ist. Hat jemand eine Idee? Fotos von heute, Standort: Garten, England, Winchester. Es ist kaum etwas von der Borke zu sehen wegen der Flechten, sorry.
IMG_5604.JPG
IMG_5604.JPG (108.25 KiB) 340 mal betrachtet
IMG_5605.JPG
IMG_5605.JPG (151.54 KiB) 340 mal betrachtet
IMG_5607.JPG
IMG_5607.JPG (272.71 KiB) 340 mal betrachtet
IMG_5608.JPG
IMG_5608.JPG (241.47 KiB) 340 mal betrachtet
IMG_5602.JPG
IMG_5602.JPG (220.57 KiB) 340 mal betrachtet

ChirpAndRustle
Beiträge: 13
Registriert: 26 Okt 2019, 23:42
Wohnort: Southampton
Kontaktdaten:

Re: Prunus? Zierkirsche? Pfirsich?

Beitrag von ChirpAndRustle »

und jetzt alle richtig herum :D
nicht, dass ich irgendetwas gedreht habe
IMG_5608.JPG
IMG_5608.JPG (241.68 KiB) 339 mal betrachtet
IMG_5602.JPG
IMG_5602.JPG (220.58 KiB) 339 mal betrachtet
IMG_5604.JPG
IMG_5604.JPG (108.06 KiB) 339 mal betrachtet
IMG_5605.JPG
IMG_5605.JPG (150.87 KiB) 339 mal betrachtet
IMG_5607.JPG
IMG_5607.JPG (272.53 KiB) 339 mal betrachtet

Yogibaer
Beiträge: 888
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Re: Prunus? Zierkirsche? Pfirsich?

Beitrag von Yogibaer »

Ich vermute Prunus incisa bzw. ein Cultivar davon. Mach bitte noch mal ein Foto wenn die Blüten geöffnet sind.
Gruß Yogi

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5777
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Prunus? Zierkirsche? Pfirsich?

Beitrag von stefan »

Hallo,
Prunus ist klar.
Ich halte es für einen Pfirsich (Prunus persica als Sorte) oder nah verwandte Art, z.B. Prunus mume.
Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

AndreasG.
Beiträge: 2458
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Prunus? Zierkirsche? Pfirsich?

Beitrag von AndreasG. »

Ich denke auch, dass es ein normaler Pfirsich ist. Eigentlich einen Monat zu früh, aber bei der milden Witterung....
Wenn der Baum im eigenen Garten steht, wäre ein Rückschnitt angebracht.

Letztendlich müssen wir aber noch etwas warten, bis die Blüten geöffnet sind.

Cryptomeria
Beiträge: 9040
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Prunus? Zierkirsche? Pfirsich?

Beitrag von Cryptomeria »

Prunus mume fängt in diesem milden Winter jetzt an zu blühen.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

ChirpAndRustle
Beiträge: 13
Registriert: 26 Okt 2019, 23:42
Wohnort: Southampton
Kontaktdaten:

Re: Prunus? Zierkirsche? Pfirsich?

Beitrag von ChirpAndRustle »

Danke! Ihr seid Klasse!! :D
Ja, ich habe darüber nachgedacht, wie ich den Baum am besten "behandle", daher mein Interesse daran, was es sein könnte. Er wurde offenbar immer nur dort zurückgeschnitten, wo er beim Rasenmähen im Weg war - folglich wickelt sich einer der unteren Äste einmal komplett um den Stamm, um dann die ganze Last seiner jüngeren, blühenden Zweige auf einem der höheren Äste abzulegen ... sei's drum, das ist ein anderes Thema.
Prunus mume sieht wirklich sehr ähnlich aus, was die Fotos im Internet so hergeben. Offenbar gibt's sogar cultivare, die rote und weiße Blüten tragen.
Also vielleicht eine Aprikose! Ich bin wirklich gespannt!
DAnke
Stephs

Spinnich
Beiträge: 2291
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Prunus? Zierkirsche? Pfirsich?

Beitrag von Spinnich »

Ein bisschen irritierend finde ich die sehr dunklen Zweige. Ich hätte bei P. mume eher grünliche Zweige erwartet. Kann natürlich auch ein spezieller Kultivar sein.
Jedenfalls hätte ich wegen der Zweigfarbe eher auf P. dulcis getippt.
Hat normalerweise Blütezeit von März-Mai, wie auch P. mume und es gibt auch Kultivare mit kräftig rosafarbenen Blüten.
Aber spätestens beim Blattaustrieb wären diese beiden Gehölze sicher zu unterscheiden.

Ganz sicher aber kein Pfirsich, da sehen die Knospen doch deutlich anders aus - Kelch tritt deutlicher hervor, die Zweigfarbe wäre hier auch ganz ungewöhnlich, besonders an den Triebenden.
Auch nicht P. incisa, da dort die Blüten doch deutlicher (wenn auch kurz) gestielt und meist zu dritt im Büschel.
Mal abwarten, ob die Blätter sich eher P. mume (eiförmig bis breit eiförmig) oder P. dulcis (eher länglich-lanzettlich) annähern.

LG Spinnich :?:
Zuletzt geändert von Spinnich am 06 Feb 2020, 17:19, insgesamt 1-mal geändert.
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

AndreasG.
Beiträge: 2458
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Prunus? Zierkirsche? Pfirsich?

Beitrag von AndreasG. »

Das hier ist ein Pfirsich.
DSCN0622.JPG
DSCN0622.JPG (171.71 KiB) 261 mal betrachtet

Peterpinus
Beiträge: 8
Registriert: 11 Dez 2016, 22:31
Wohnort: Küssnacht am Rigi, Schweiz

Re: Prunus? Zierkirsche? Pfirsich?

Beitrag von Peterpinus »

Hallo
Aufgrund der Triebfärbung und auch der Wuchsform und Borke, würde ich zu einer rotlaubigen Sorte von Prunus cerasifera tendieren. Wäre doch möglich, dass die im noch milderen England bereits in diesem Stadium sind. Prunus dulcis, Pfirsich und auch P. mume kenne ich mit mindestens teilweise grün gefärbten Trieben, diese sind dann auch weniger fein. Möglich wären auch Hybriden mit der Blutpflaume, wie die bereits erwähnte Prunus x cistena oder Prunus x blireana.
Grüsse Peter

Spinnich
Beiträge: 2291
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Prunus? Zierkirsche? Pfirsich?

Beitrag von Spinnich »

Der Vorschlag ist für mich durchaus nachvollziebar, und hier passt die Zweigfarbe auch dazu.
Die Blätter wären dann im Austrieb dunkel rot, essbare Früchte immerhin auch möglich aber selten in größerer Menge.
Die Triebfärbung und Knospen sind jedenfalls ganz ähnlich.
https://www.winterhill.com.au/trees/ran ... a%20nigra/
https://landscapeplants.oregonstate.edu ... -blireiana
Das rote Laub von P. blireana der Hybride von "P. cerasifera ‘Atropurpurea’ and a double form of P. mume", würde im Sommer vergrünen.
Mal abwarten :roll:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5777
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Prunus? Zierkirsche? Pfirsich?

Beitrag von stefan »

Prunus cerasifera halte ich für ausgeschlossen:
die Blüten haben - in dem gezeigten Zustand der sich bereits öffnenden Knospen - einen langen Stiel!

Prunus mume, die ich oben mal genannt hatte, kann es wegen der Zweigfarbe wohl auch nicht sein; das war auch schon angesprochen worden.

Wegen des extrem kurzen Blütenstiels kommen m.E. vor allem Formen aus dem Umfeld von Pfirsich und Mandel in Frage.

Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Spinnich
Beiträge: 2291
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Prunus? Zierkirsche? Pfirsich?

Beitrag von Spinnich »

stefan hat geschrieben:
11 Feb 2020, 17:01
Prunus cerasifera halte ich für ausgeschlossen:
die Blüten haben - in dem gezeigten Zustand der sich bereits öffnenden Knospen - einen langen Stiel!

Prunus mume, die ich oben mal genannt hatte, kann es wegen der Zweigfarbe wohl auch nicht sein; das war auch schon angesprochen worden.

Wegen des extrem kurzen Blütenstiels kommen m.E. vor allem Formen aus dem Umfeld von Pfirsich und Mandel in Frage.

Gruß
Stefan
Ich hätte Dir zugestimmt, siehe hier:
https://www.winterhill.com.au/treeimage ... lossom.JPG

bevor ich nach den Einwendungen von Peter nochmals nach Knospenbildern der genannten Hybride u. auch von P. cerasifera gegoogelt hatte:
https://www.winterhill.com.au/treeimage ... gblos1.JPG

Ich würde nach meiner Anfangseinschätzung zu Mandel jetzt doch eher zu Peters Vorschlägen neigen und erwarte nun dunkelroten Laubaustrieb. 8)

LG Spinnich :o
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

ChirpAndRustle
Beiträge: 13
Registriert: 26 Okt 2019, 23:42
Wohnort: Southampton
Kontaktdaten:

Re: Prunus? Zierkirsche? Pfirsich?

Beitrag von ChirpAndRustle »

Wahrscheinlich sind Kirschen, Aprikosen und Co einfach alle sehr ähnlich. Da wäre ich wieder bei meiner anfänglichen Frage: Wie findet man sich in einer Gattung zurecht?

Hier ist ein aktuelles Bild, von heute morgen. Noch kein Blattaustrieb, zartrosa Blüte. Sieht nun x blireana am ähnlichsten.
IMG_5745.JPG
IMG_5745.JPG (112 KiB) 75 mal betrachtet
Hübsch nicht?
Stephanie

Spinnich
Beiträge: 2291
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Prunus? Zierkirsche? Pfirsich?

Beitrag von Spinnich »

vielleicht haben wir Glück und werden bald noch violettrote Blätter und eventuell später auch noch einige Früchte zu sehen bekommen. :)

LG Spinnich :roll:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Antworten