Alte Eichen in Retzen Register-Nr.: 1767

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 1701
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46
Wohnort: Münster

Alte Eichen in Retzen Register-Nr.: 1767

Beitrag von Palme »

Hallo Baumfreunde,
auch diese Alte Eiche in Retzen Register-Nr.: 1767 hat jetzt Koordinaten und wartet auf einen Besuch.

Screenshot (7).png
Screenshot (7).png (1.06 MiB) 580 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Palme am 17 Apr 2020, 23:01, insgesamt 1-mal geändert.
🌲Bäume🌳sind Botschafter der Natur und Wegweiser für die Zukunft, wenn man genau hinschaut.
:) Palme

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6746
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Alte Eiche in Retzen Register-Nr.: 1767

Beitrag von baumlaeufer »

Das ist doch nicht schon wieder ein Doppeleintrag bei Fröhlich ? Wäre nicht das erste Mal.

Wir haben die 1000jährige Eiche in Papenhausen
Register-Nr.: 1062
, der Standort liegt etwa 200 Meter entfernt.

Woher kommen die neuen Koordinaten hier, Palme ?
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 1701
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46
Wohnort: Münster

Re: Alte Eiche in Retzen Register-Nr.: 1767

Beitrag von Palme »

An einen Doppeleintrag glaube ich zunächst nicht.
Gemäß Fröhlich liegen die Bäume 200 und 201 sehr nah zusammen.
Wer auch immer da hinfährt kann dann von beiden berichten.
Die Koordinaten habe ich übrigens aus der Karte über die Beschreibung ermittelt.
Fröhlich schreibt zu Baum 201: Nordöstlich vom Rittergut Papenhausen.
🌲Bäume🌳sind Botschafter der Natur und Wegweiser für die Zukunft, wenn man genau hinschaut.
:) Palme

rad-mt
Beiträge: 101
Registriert: 02 Jan 2020, 13:35
Wohnort: Nordlippisches Bergland

Re: Alte Eiche in Retzen Register-Nr.: 1767

Beitrag von rad-mt »

Das Rittergut Papenhausen ist nicht identisch mit dem Landgut. Landschaftsbildprägend ist da nur die "Tausendjährige Eiche", zu der passt auch die Standortbeschreibung - nur nicht der Umfang...

Auf dem Weg zu eben dieser habe ich vorhin noch eine größere Eiche gesehen, steht südlich vom Rittergut ungefähr bei N52°3.04',E8°50.23'. Der Bereich ist aber nicht zugänglich, Foto machen lohnte nicht, die Eiche wäre kaum zu erkennen gewesen.
Gruß aus dem Lippischen Norden
Matthias

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6746
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Alte Eiche in Retzen Register-Nr.: 1767

Beitrag von baumlaeufer »

rad-mt hat geschrieben:
26 Jan 2020, 20:04
.....
Auf dem Weg zu eben dieser habe ich vorhin noch eine größere Eiche gesehen, steht südlich vom Rittergut ungefähr bei N52°3.04',E8°50.23'. Der Bereich ist aber nicht zugänglich, Foto machen lohnte nicht, die Eiche wäre kaum zu erkennen gewesen.
Dein hier erwähnter Fund ist aber nicht die zu Register-Nr.: 1767 gesuchte Eiche, wenn ich das richtig verstehe.
Wirst du bei der obigen Eiche noch mal eine Versuch " mit Klingeln " machen ?
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

rad-mt
Beiträge: 101
Registriert: 02 Jan 2020, 13:35
Wohnort: Nordlippisches Bergland

Re: Alte Eiche in Retzen Register-Nr.: 1767

Beitrag von rad-mt »

baumlaeufer hat geschrieben:
26 Jan 2020, 20:54
Dein hier erwähnter Fund ist aber nicht die zu Register-Nr.: 1767 gesuchte Eiche, wenn ich das richtig verstehe.
Wirst du bei der obigen Eiche noch mal eine Versuch " mit Klingeln " machen ?
Ist nicht nur ein Zaun im Weg, so wie das aussah auch jede Menge Gestrüpp - lockt mich nicht wirklich. Andererseits ist das in dem Bereich die einzige Eiche, für die der Eintrag passen könnte. Am Landgut sind mir im Vorbeifahren bisher nur kleinere aufgefallen.
Gruß aus dem Lippischen Norden
Matthias

rad-mt
Beiträge: 101
Registriert: 02 Jan 2020, 13:35
Wohnort: Nordlippisches Bergland

Re: Alte Eiche in Retzen Register-Nr.: 1767

Beitrag von rad-mt »

Ich war vorhin nochmal in der Ecke, größere Eichen (geschätzt 3-4m BHU) sind da nur an der Mauer des Landgutes.
Wenn ich mir die Karte oben angucke, müsste die gesuchte Eiche westlich der 1000-jährigen stehen? Oder sind die beiden vertauscht?
Gruß aus dem Lippischen Norden
Matthias

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 1701
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46
Wohnort: Münster

Re: Alte Eiche in Retzen Register-Nr.: 1767

Beitrag von Palme »

Ich vermute, dass die beiden Eintragungen vertauscht sind, weil das Rittergut östlich ist. Nördlich von diesem Gut ist gemäß SAT eine größere Anhäufung von Laub. Da steht vermutlich die Eiche drin. Sie ist ja gemäß Beschreibung auch nur knapp 4m.
🌲Bäume🌳sind Botschafter der Natur und Wegweiser für die Zukunft, wenn man genau hinschaut.
:) Palme

rad-mt
Beiträge: 101
Registriert: 02 Jan 2020, 13:35
Wohnort: Nordlippisches Bergland

Re: Alte Eiche in Retzen Register-Nr.: 1767

Beitrag von rad-mt »

Da ist ein Teich mit hauptsächlich Weiden und Pappeln rundrum, u.a. die hier beschriebene Weide. Eine große Eiche steht da nicht.
Gruß aus dem Lippischen Norden
Matthias

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 1701
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46
Wohnort: Münster

Re: Alte Eiche in Retzen Register-Nr.: 1767

Beitrag von Palme »

Wenn das so ist, dann kann Klaus vielleicht helfen?
Könnte ja sein, dass in seinen Karten ein Hinweis auf ein Naturdenkmal ist.
🌲Bäume🌳sind Botschafter der Natur und Wegweiser für die Zukunft, wenn man genau hinschaut.
:) Palme

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3189
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

Re: Alte Eiche in Retzen Register-Nr.: 1767

Beitrag von Klaus Heinemann »

Hallo Eichensucher,

ich habe mal den Kartenausschnitt Fröhlich mit der Topo D verglichen.
Im Bereich des Gutes sind 3 ND´s eingetragen: die 1000jährige (N52 03.207 E8 50.243),
und 2 Eichen östlich des Gutes Papenhausen auf einer kleinen Hangstufe.(N52 03.120 E8 50.309 und N52 03.104 E8 50.279)
Nördlich, noch dazu landschaftsprägend wie in Fröhlich beschrieben, käme höchstens der Bereich infrage,
in dem eine Waldzunge in die Felder ragt. (N52 03.246 E8 49.917)
Schätze, da müssen die ermittelnden Baum-Hauptkommissare vor Ort ermitteln :mrgreen:

Gruß Klaus
Dateianhänge
00684a.jpg
00684a.jpg (1.3 MiB) 341 mal betrachtet
00684b.jpg
00684b.jpg (192.28 KiB) 341 mal betrachtet
00684c.jpg
00684c.jpg (61.2 KiB) 341 mal betrachtet
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 1701
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46
Wohnort: Münster

Re: Alte Eiche in Retzen Register-Nr.: 1767

Beitrag von Palme »

Erstklassige Hilfe, vielen Dank an Klaus.
Jetzt bin ich mal gespannt wie es weitergeht.
🌲Bäume🌳sind Botschafter der Natur und Wegweiser für die Zukunft, wenn man genau hinschaut.
:) Palme

rad-mt
Beiträge: 101
Registriert: 02 Jan 2020, 13:35
Wohnort: Nordlippisches Bergland

Re: Alte Eiche in Retzen Register-Nr.: 1767

Beitrag von rad-mt »

Danke für die Karten. Die Markierungen auf der Fröhlich-Karte scheinen mehr ein grober Anhaltspunkt zu sein nach dem Motto "irgendwo in 500m Umkreis isser", viel genauer ist bei dem Maßstab auch nicht drin.
In der Waldzunge mit der 201 sind tatsächlich größere Bäume drin - kann aber sein, dass die nur durch das Efeu so groß wirken.
Gruß aus dem Lippischen Norden
Matthias

rad-mt
Beiträge: 101
Registriert: 02 Jan 2020, 13:35
Wohnort: Nordlippisches Bergland

Re: Alte Eiche in Retzen Register-Nr.: 1767

Beitrag von rad-mt »

So, neue Daten: in der Waldzunge stehen 4 starke Eichen, die eine direkt am durchlaufenden Weg hat 3,5 m BHU. Eine am Nordrand der Waldzunge ist kleiner, wirkt durch Efeubewuchs ähnlich stark. Die beiden weiter östlich sind stärker, ich schätze um 4 m. Mit kurzer Radhose war ich zum Messen in Brombeeren etwas unpassend angezogen.
Dateianhänge
alle 4 vom Weg aus, Nr. 4 versteckt sich links im Efeu
alle 4 vom Weg aus, Nr. 4 versteckt sich links im Efeu
p1120352.jpg (1.71 MiB) 195 mal betrachtet
Habitus der östlichen Eichen
Habitus der östlichen Eichen
p1120353.jpg (1.61 MiB) 195 mal betrachtet
Habitus der Eiche am Weg
Habitus der Eiche am Weg
p1120358.jpg (1.38 MiB) 195 mal betrachtet
Stämme der östlichen Eichen
Stämme der östlichen Eichen
p1120364.jpg (1.57 MiB) 195 mal betrachtet
Gruß aus dem Lippischen Norden
Matthias

rad-mt
Beiträge: 101
Registriert: 02 Jan 2020, 13:35
Wohnort: Nordlippisches Bergland

Re: Alte Eiche in Retzen Register-Nr.: 1767

Beitrag von rad-mt »

Die beiden Eichen östlich des Rittergutes auf der Hangstufe habe ich auch noch besucht. Sie sind beide als Naturdenkmal gekennzeichnet und stehen an einem kleinen Bachlauf.
Der südlichen Eiche ist offensichtlich mit einem Starkast ein Teil des Stamms abhanden gekommen, in der Krone sind weitere Schäden sichtbar. BHU habe ich mit 4,52 m gemessen.
Die nördliche Eiche ist mit 4,57 m etwas stärker und macht auf mich einen gesünderen Eindruck. Da wird das Messen demnächst interessanter, um die Eiche sprießt der Ilex - hier nicht mit glattrandigen Blättern :D

Jetzt seid Ihr dran - sucht Euch eine aus, auf die die Fröhlich-Beschreibung passen soll. Landschaftsbildprägend ist weiterhin in der Ecke nur die 1000-jährige Eiche, vielleicht noch die Pappel bei der Weide.
Dateianhänge
südliche Eiche Habitus
südliche Eiche Habitus
p1120369.jpg (1.53 MiB) 194 mal betrachtet
südliche Eiche Stammschaden
südliche Eiche Stammschaden
p1120375.jpg (1.12 MiB) 194 mal betrachtet
südliche Eiche Stammschaden, Krone
südliche Eiche Stammschaden, Krone
p1120376.jpg (1.52 MiB) 194 mal betrachtet
nördliche Eiche Habitus
nördliche Eiche Habitus
p1120368.jpg (1.4 MiB) 194 mal betrachtet
nördliche Eiche Stammdetail
nördliche Eiche Stammdetail
p1120388.jpg (1005.82 KiB) 194 mal betrachtet
nördliche Eiche Krone
nördliche Eiche Krone
p1120395.jpg (1.38 MiB) 194 mal betrachtet
Gruppenbild
Gruppenbild
p1120400.jpg (861.96 KiB) 194 mal betrachtet
Gruß aus dem Lippischen Norden
Matthias

Antworten