Wer nagt an meinem Baum

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

zante
Beiträge: 17
Registriert: 08 Feb 2014, 13:38

Wer nagt an meinem Baum

Beitrag von zante » 14 Aug 2019, 11:52

Hallo, wir haben in unserem Ferienhaus auf einer griechischen Insel einen Baum der so an die 100 Jahre alt ist. Dieses Jahr sehe ich auf einmal am Boden lauter kleine Rindenstückchen. Zuerst habe ich dem nicht viel Beachtung geschenkt und weggekehrt. Einen Tag später das selbe wieder und da guckte ich mir mal die Äste an und siehe da, die waren abgenagt. Kann mir jemand weiterhelfen was da los ist?
Nehe mal an das dies für den baum nicht gesund ist :-(

Auch habe ich am Boden so kleine Würstchen gefunden, sieht aus wie von einer Maus.

Danke schon mal für die Hilfe!!

Anbei einige Bilder von heute :
DSCN9104-e.JPG
Rinde
DSCN9104-e.JPG (228.35 KiB) 164 mal betrachtet
Dateianhänge
DSCN9143-forum.JPG
Abgenagter Ast
DSCN9143-forum.JPG (177.01 KiB) 164 mal betrachtet
DSCN9138-forum.JPG
Abgenagter Ast
DSCN9138-forum.JPG (134.4 KiB) 164 mal betrachtet
DSCN9130-forum.JPG
Wuerstchen
DSCN9130-forum.JPG (185.45 KiB) 164 mal betrachtet

Cryptomeria
Beiträge: 8890
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Wer nagt an meinem Baum

Beitrag von Cryptomeria » 14 Aug 2019, 12:06

Das sieht in der Tat nach einem Nagetier aus. Allerdings kann ich nicht beurteilen, welche Nagerarten es auf deiner griechischen Insel gibt. Wenn du weggekehrt hast und am nächsten Tag wieder Besuchsspuren zu sehen waren, muss dein Tier doch da gewesen sein. Kannst du nicht dann , möglicherweise nachts, immer mal schauen, ob du etwas siehst. Wenn du eine Wildtierkamera auftreiben kannst, diese auch mal aufgehängt. Vielleicht kann aufgrund der Losung jemand etwas mehr sagen, aber es bleiben immer Vermutungen. Deswegen mal auf die Lauer legen.
VG wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Yogibaer
Beiträge: 820
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Re: Wer nagt an meinem Baum

Beitrag von Yogibaer » 14 Aug 2019, 12:46

Das kann ein Siebenschläfer (Glis glis) gewesen sein. Für Griechenland kommen aber auch noch andere Arten aus der Familie der Bilche in Frage.
Gruß Yogi

Cryptomeria
Beiträge: 8890
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Wer nagt an meinem Baum

Beitrag von Cryptomeria » 14 Aug 2019, 12:54

Gute Idee! Der Kot passt auch.
VG wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

zante
Beiträge: 17
Registriert: 08 Feb 2014, 13:38

Re: Wer nagt an meinem Baum

Beitrag von zante » 15 Aug 2019, 08:56

Danke schon mal für die Antworten! Die Nage-Kotspuren waren heute früh wieder am Boden...Eine "Wildcam" habe ich gestern Abend installiert, leider waren die Batterien nicht frisch, so keine Bilder heute, habe sie mit neuen bestückt und wieder aktiviert...

Auch habe ich gestern Abend so um 23:00 herum nach einem Tier geschaut, es war nichts zu sehen....

LG.zante

Cryptomeria
Beiträge: 8890
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Wer nagt an meinem Baum

Beitrag von Cryptomeria » 15 Aug 2019, 10:36

Ich bin sehr gespannt auf deine Bilder aus der Kamera. Nach den Verbissspuren könnten es mehrere Tiere sein.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

zante
Beiträge: 17
Registriert: 08 Feb 2014, 13:38

Re: Wer nagt an meinem Baum

Beitrag von zante » 17 Aug 2019, 08:25

Leider ist bis jetzt noch kein Tierchen, außer unsere Katze, zu sehen gewesen.....die Bisse gehen aber weiter. Kann natürlich auch sein das die Tiere auf der anderen Seite des Baumes raufklettern......
Dateianhänge
SY_00011.JPG
SY_00011.JPG (129.44 KiB) 111 mal betrachtet

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8327
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Wer nagt an meinem Baum

Beitrag von LCV » 17 Aug 2019, 09:23

Hallo,

vielleicht ist es ein falscher Ansatz zu denken, dass die
Übeltäter nachts von irgendwo herkommen und dann den
Stamm hochklettern. Ich vermute da eher, die leben oben
im Baum, haben dort ein Nest, eine Höhle o.ä.
Deshalb würde ich die Kamera mal auf die Stellen richten,
wo genagt wird.

Gruß Frank

zante
Beiträge: 17
Registriert: 08 Feb 2014, 13:38

Re: Wer nagt an meinem Baum

Beitrag von zante » 17 Aug 2019, 10:11

Hi LCV, da hast du mich auf eine Idee gebracht, dass könnte ohne weiteres so sein das die nicht außen sondern innen am Baum hochklettern, ich habe nämlich im Stamm Löcher-Höhlen gesehen, so werde ich die Cam mal auf eines dieser Löcher richten......Der Baum ist auch innen ganz ausgehöhlt wie dieser Baum noch stehen kann ist mir ein Rätsel......
Dateianhänge
DSCN9148-klein.JPG
DSCN9148-klein.JPG (133.38 KiB) 103 mal betrachtet

Cryptomeria
Beiträge: 8890
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Wer nagt an meinem Baum

Beitrag von Cryptomeria » 17 Aug 2019, 11:52

Da werden sie sehr wahrscheinlich tagsüber ruhen. Ganz ideal so nah am Futterplatz. Fast sicher: Siebenschläfer.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

zante
Beiträge: 17
Registriert: 08 Feb 2014, 13:38

Re: Wer nagt an meinem Baum

Beitrag von zante » 18 Aug 2019, 14:04

Habe mein Glück mal am Tag und Brot versucht und bin fündig geworden :-) Anbei die Videos meiner WildCam:
Danke für die Hilfe!!

Besteht die Gefahr das der Baum durch diesen Fraß dauerhaft geschädigt ist oder erholt er sich wieder wenn die Verursacher eliminiert sind?

Das ist meine größte Sorge, der Affenbrot Baum ist doch schon an die 100 Jahre

https://youtu.be/1RZdhTqn-Ac
https://youtu.be/-clJfUwcmf0
https://youtu.be/Uy7pNewVqQI

Chelterrar
Beiträge: 190
Registriert: 01 Aug 2017, 00:00
Wohnort: WHV 8a

Re: Wer nagt an meinem Baum

Beitrag von Chelterrar » 18 Aug 2019, 14:58

Moin zante,

Ist das wirklich ein Affenbrotbaum (Adansonia)? Auf mich wirkt der eher wie der im mediterranen Raum sehr häufig zu findende Johannisbrotbaum (Ceratonia siliqua). Wenn es wirklich ein Adansonia ist, wäre er tatsächlich hier eine Rarität.

LG Chelterrar

JDL
Beiträge: 1297
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Wer nagt an meinem Baum

Beitrag von JDL » 18 Aug 2019, 15:15

es ist Ceratonia siliqua

grtjs

Jan

Babs
Beiträge: 242
Registriert: 20 Jun 2018, 12:01
Wohnort: Basel

Re: Wer nagt an meinem Baum

Beitrag von Babs » 18 Aug 2019, 16:31

Sind die für Mäuse nicht ein bisschen groß?
Die Köttel sehen auch eher kleiner und schwärzer aus bei Mäusen... :shock:
LG Babs

JDL
Beiträge: 1297
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Wer nagt an meinem Baum

Beitrag von JDL » 18 Aug 2019, 17:38

Ratten, richtig?

Jan

Antworten