Endlich Regen

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Spinnich
Beiträge: 2282
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Endlich Regen

Beitrag von Spinnich » 07 Aug 2019, 23:51

Gestern solllte es nach dem Wetterbericht trocken sein, jedoch am Vormittag und am Nachmittag immer etwas ganz schwacher Nieselregen (Summe 2 mm), demnach einer Grillssession eher abträglich. Habe es aber durchgezogen und wir konnten auch die Produkte mit etwas Verzögerung im Freien genießen, aber kurz danach wieder das Getröpfel a la: "Läut geärschärt"
Heute das Doppelte der Mindestversprechung, 19 mm, somit der Gartenboden endlich mal bis in tiefere Schichten mit Wasser versorgt. Auch endlich alle Regenspeicher aufgefüllt.
Morgen geht's dann wieder in die Wälder.

LG Spinnich :)
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

AndreasG.
Beiträge: 2458
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Endlich Regen

Beitrag von AndreasG. » 09 Aug 2019, 16:58

nobbi hat geschrieben:
07 Aug 2019, 21:33
Bei uns ist angesagter Regen wieder mal komplett ausgeblieben.
Und, hat es heute geklappt?

Spinnich
Beiträge: 2282
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Endlich Regen

Beitrag von Spinnich » 09 Aug 2019, 18:02

Hi,

hatte den (ergiebigen) Regen (mit 19 l/qm) doch überschätzt. :o
Gestern konnte man selbst am Waldrand trockenen Fußes über die Ackerschollen laufen. :?
Immerhin war die Temperatur mit 25°C für die Tour (Leiter durch den Wald mitschleppen) ganz erträglich. :)
Heute beim Kartoffelroden ist die trockene Erde schon wieder wie Sand durch die Zinken der Grabgabel gerieselt. :shock:
Dafür ist bei schwülen 28°C der Schweiß reichlich geflossen und hat den Boden erneut angefeuchtet. :lol: :lol: :lol:

LG Spinnich :roll:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Cryptomeria
Beiträge: 9040
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Endlich Regen

Beitrag von Cryptomeria » 09 Aug 2019, 18:11

Bei uns ganz im Norden ist es mittlerweile oberflächlich o.k., zumal es in den nächsten Tagen immer wieder Regen geben soll. Nicht weit, in Flensburg, gab es sogar Starkregen mit etlichen Schäden. Das war allerdings sehr lokal. Um den Untergrund zu füllen , werden wir auf den Winter hoffen müssen.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

nobbi
Beiträge: 92
Registriert: 18 Mai 2019, 12:00
Wohnort: Essen

Re: Endlich Regen

Beitrag von nobbi » 09 Aug 2019, 20:36

AndreasG. hat geschrieben:
09 Aug 2019, 16:58
nobbi hat geschrieben:
07 Aug 2019, 21:33
Bei uns ist angesagter Regen wieder mal komplett ausgeblieben.
Und, hat es heute geklappt?
Stärkerer Regen war für jetzt angesagt, aber eigentlich tröpfelt es nur zeitweise.
Gruß Norbert

AndreasG.
Beiträge: 2458
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Endlich Regen

Beitrag von AndreasG. » 09 Sep 2019, 11:44

Heute kann man die Überschrift "Endlich Regen" in "Endlich ergiebiger Regen" umändern. Bisher sind seit gestern Abend so um die 30 l zusammengekommen. Wieviel es letztendlich sein wird, wird sich zeigen. Ich hoffe weiter, dass jeder was abbekommt.

Spinnich
Beiträge: 2282
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Endlich Regen

Beitrag von Spinnich » 13 Sep 2019, 17:30

Am Mo, 02. September bin ich in die Oberpfalz in Urlaub gefahren. In der Woche zuvor war der Wetterbericht eher wenig verheißungsvoll.
Danach sollte es an keinem Tag der Folgewoche wärmer als 19 °C werden, außer am Donnerstag (max. 22°C). Für mehrere Tage waren zumindest zeitweise Regenschauer oder Nieselregen angesagt. Für den Abreisetag etwa 10 l Regen über den ganzen Tag hin.
Am Reiseziel sollte es aber noch 1-2 °C kühler sein und noch etwas mehr Regen fallen.
Wie sich zeigte war es am Abreisetag trocken und heiter bei recht ordentlichen Temperaturen.
Am Urlaubsort waren die Temperaturen nur Nachts kühl (entsprechend der Vorhersage), dagegen die Tagestemperaturen durchgehend deutlich höher als nach der Prognose (bis zum Samstag meist um 21 °C, nie unter 19°C, nur am Sonntag recht frisch bei 16-18°C).
Tatsächlich gab es dann auch etwas Nieselregen ab Sonntag Vorabend, gerade als ich von einer Shuttle -Exkursion zu diversen Zoigl-Brauhäusern zurück war.
Erst in der Nacht zum Montag setzte dann ergiebiger Regen ein, der mit kleinen Unterbrechungen den ganzen Montag anhielt. In Mitterteich, Großbüchlberg ergab das etwa 30 l Regen. Auch in der Umgebung, die an den nächsten Tagen (wieder sonnig und trocken) besucht wurde, gab es erfreute Hinweise auf immerhin über 20 l Regen an jenem Montag 09.09.
Von zu Hause hatten wir allerdings am Montag Vormittag eine Nachricht von (bis dahin) nur ein paar Tropfen Regen erhalten.
Bei meiner Rückkehr gestern konnte ich das dann auch an 2 weitestgehend leeren Regenfässern und 4 mm im Regenmesser nachvollziehen.
Also wieder mal eine Niete gezogen!

Die Temperaturen waren dagegen in meiner Heimat im Rhön-Grabfeld nach Auskunft meiner Nachbarn, die bei mir den Gießjob übernommen hatte, in den ersten Tagen noch so krass warm, dass sie 2x tgl. zum Gießen vorbeischauen musste, und gleich mit 2 vollen 10 l Gießern von zu Hause rüber kam, da der Inhalt meiner Regentonnen und die 7 gefüllt bereit stehenden 10 l Gießkannen sonst auch nicht ausgereicht hätten.

Gut wenn man solche Nachbarn hat. :D

LG Spinnich :shock:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Gata
Beiträge: 1276
Registriert: 06 Jul 2009, 10:37
Wohnort: Spanien

Re: Endlich Regen

Beitrag von Gata » 14 Sep 2019, 11:34

Hola,
die ganzen Regenwolken, die sonst bis D ziehen, sind jetzt in E abgeregnet. Die schöne weisse Küste, die normal im September mit warmen Wetter und viel Sonne lockt, versinkt momentan in den Fluten. :shock:

nobbi
Beiträge: 92
Registriert: 18 Mai 2019, 12:00
Wohnort: Essen

Re: Endlich Regen

Beitrag von nobbi » 29 Sep 2019, 21:07

Es regnet kräftig nicht nur im Moment. Auch in den nächsten Tagen soll es regnen. Für die Bäume kommt das ganze etwas spät, aber freuen wir uns trotzdem. Für das Grundwasser, die Talsperren und den Wasserstand in unseren Flüssen ist das gut. Von einer Entwarnung kann man aber nicht sprechen. Der Klimawandel ist real.
Gruß Norbert

Spinnich
Beiträge: 2282
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Endlich Regen

Beitrag von Spinnich » 02 Okt 2019, 17:37

Na ja immerhin hatten wir zuletzt (incl. gestern Abend, heute Nacht und heute Vormittag) mal wieder knapp über 10 mm. Ist ja mal ein bombastischer Start in den Oktober!
Im Juli war es insgesamt nur 10,5 mm.
Im August summierten sich die Regenmengen von zunächst auch nur 10,5 mm durch ein ausnahmsweise bei uns (kaum in der Umgebung) aktives Gewitter um weitere 18 mm auf dann doch noch enorme 28,5 mm.
Höchstniederschlagsmenge im September 13 mm, gesamt so um die 20 mm.
Aus dem Nachbarort, Luftlinie 2,5 km wurde meiner Frau mitgeteilt, es habe im Sommer mehrfach über 50 mm Gewitterregen gehabt ???
Die höchste Regenmenge (Regentag) war bei uns dagegen (im durchwachsenen Mai) 34 mm und den zähle ich noch nicht zum Sommer.
Fazit: die Wüste lebt - dank Abkühlung, Tau und Nebel und weniger Sonne gibt es jetzt trotz immer noch mickriger Regenmengen zumindest oberflächlich feuchten Gartenboden. Man kann wieder ernsthaft an Gehölzpflanzungen denken.
Einige wenige Gründungspflanzen sind jetzt auch aufgetaucht. Ölrettich bis 10-15 cm hoch, Phacelia 3-8 cm. Allerdings nur auf Beeten, wo gegossen wurde oder an schattigen Rändern.

LG Spinnich :mrgreen:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Cryptomeria
Beiträge: 9040
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Endlich Regen

Beitrag von Cryptomeria » 02 Okt 2019, 17:58

Bei uns hier oben ganz im Norden ist es jetzt ungefähr bis 40 cm Tiefe gut durchfeuchtet.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

AndreasG.
Beiträge: 2458
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Endlich Regen

Beitrag von AndreasG. » 28 Jan 2020, 19:21

Sogar im viel zu milden Januar... Es regnet zwar hin und wieder, aber viel zu wenig. Wenn das so weiter geht, wird dieses Jahr wie die beiden letzten.

Cryptomeria
Beiträge: 9040
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Endlich Regen

Beitrag von Cryptomeria » 30 Jan 2020, 10:37

Bei uns ganz im Norden sieht es gut aus. Wir können entspannt ins ( trockene ) Frühjahr gehen.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Chelterrar
Beiträge: 236
Registriert: 01 Aug 2017, 00:00
Wohnort: WHV 8a

Re: Endlich Regen

Beitrag von Chelterrar » 30 Jan 2020, 12:54

Moin,

Hier im südlicheren Norden hat es auch schön geregnet. Aber ich hoffe, dass der Sommer wie 2018 wird, aber schön nass. 30°C und starker Regen, eine seltene Kombi (am Jadebusen zumindest). Dann können meine Chilis schön reifen, dass tun die nämlich bei 15-20 regnerischen Grad recht schlecht.

LG Chelterrar

AndreasG.
Beiträge: 2458
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Endlich Regen

Beitrag von AndreasG. » 30 Jan 2020, 16:42

https://www.wetteronline.de/wetterrueck ... 0-01-30-jr

Zu warm, zu trocken, nicht nur meiner Meinung nach.

Antworten