austreibende Nadelbäume

Baumrätsel

Moderatoren: stefan, tormi

Antworten
Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5654
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

austreibende Nadelbäume

Beitrag von stefan » 16 Mai 2019, 22:37

Hallo Baumfreunde,

einige der Bäume sind anhand ihrer Jungtriebe und der unvermeidlich auch erkennbaren älteren Zweige leicht zu erkennen, manche etwas schwieriger;
aber auch Anfänger sollten einige erkennen können!
Vorschläge bitte wie üblich per pn!
2019-05-12 13.49.10.jpg
Baum 1
2019-05-12 13.49.10.jpg (147.67 KiB) 418 mal betrachtet
2019-05-12 13.49.43.jpg
Baum 2
2019-05-12 13.49.43.jpg (172.29 KiB) 418 mal betrachtet
2019-05-12 13.50.46.jpg
Baum 3
2019-05-12 13.50.46.jpg (135.54 KiB) 418 mal betrachtet
2019-05-12 13.51.47.jpg
Baum 4
2019-05-12 13.51.47.jpg (201.13 KiB) 418 mal betrachtet
2019-05-16 13.32.28.jpg
Baum 5
2019-05-16 13.32.28.jpg (128.36 KiB) 418 mal betrachtet
2019-05-16 13.33.36.jpg
Baum 6
2019-05-16 13.33.36.jpg (120.68 KiB) 418 mal betrachtet
2019-05-16 13.35.03.jpg
Baum 7
2019-05-16 13.35.03.jpg (165.23 KiB) 418 mal betrachtet
2019-05-16 13.39.34.jpg
Baum 8
2019-05-16 13.39.34.jpg (146.83 KiB) 418 mal betrachtet
Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5654
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: austreibende Nadelbäume

Beitrag von stefan » 17 Mai 2019, 08:47

bee ist schon auf einem guten Weg!

ein paar kleine Hilfen:
alle Bilder sind in den letzten Tagen im Rheinland enstanden;
die Bäume 1 bis 4 stehen in einem privaten Garten,
4 ist gepflanzt,
1 bis 3 sind Sämlinge, Herkunft irgendwo aus der Nachbarschaft
also nichts wirklich exotisches

5 bis 8 stehen in einer kleinen öffentliche Parkanlage, in der es auch ein paar Exoten gibt;
die 5 ist wirklich recht selten!

Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5654
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: austreibende Nadelbäume

Beitrag von stefan » 17 Mai 2019, 20:23

Yogibaer ist auf einem sehr guten Weg!

Ein Hinweis:
Zum Teil kann man die Arten ja nicht wirklich erkennen, so dass ich auch mit Gattungen zufrieden bin!

Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5654
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: austreibende Nadelbäume

Beitrag von stefan » 17 Mai 2019, 21:17

Von Rolf / Rolf7 kam eine (fast) perfekte Antwort.
Gratulation!
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5654
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: austreibende Nadelbäume

Beitrag von stefan » 17 Mai 2019, 21:45

Auch Willi / Paulownia ist schon auf gutem Wege!
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5654
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: austreibende Nadelbäume

Beitrag von stefan » 17 Mai 2019, 23:25

Und auch Babs hat es fast geschafft!
Sehr gut!
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5654
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: austreibende Nadelbäume

Beitrag von stefan » 18 Mai 2019, 10:05

Bei der 1 muss ich einräumen, dass mir die Gattung natürlich klar ist, die Diskussionen um die Art haben mich aber belehrt, dass meine Annahme nicht zutreffend ist und daher die Gattung reichen muss.
Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5654
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: austreibende Nadelbäume

Beitrag von stefan » 18 Mai 2019, 19:06

Nachdem mich Rolf überzeugt hat, dass er einen deutlich besseren Vorschlag zum Baum 1 hat, als ich angenommen hatte, haben jetzt Rolf/Rolf7 und Babs die komplette Lösung!!!

Gratulation!

Schönes Wochenende,
Stefan
p.s. ich warte gerne auf weitere Teilnehmer, mit Gattungen bin ich auch zufrieden!
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5654
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: austreibende Nadelbäume

Beitrag von stefan » 18 Mai 2019, 23:58

jetzt habe ich auch von bee die komplette Lösung!
Gratulation!
Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5654
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: austreibende Nadelbäume

Beitrag von stefan » 23 Mai 2019, 23:46

Da es keine weiteren Lösungsversuche gibt, komme ich zur Lösung:
1 ist eine Tanne, ich habe mich von Rolf überzeugen lassen, dass es wahrscheinlich Abies pinsapo ist; von dieser gibt es eine Reihe Gartenformen, was mir so nicht bewußt war. Es ist ein Sämling, der Mutterbaum muss irgendwo in der Nachbarschaft stehen. Gattung und erst recht Art sind natürlich nicht am Jungtrieb sondern nur an den einjährigen Nadeln zu erkennen.
2 ist Picea abies, natürlich auch in erster Linie an den einjährigen Nadeln zu erkennen; auffällig die Gallen der Fichten-Gall-Laus.
3 ist der dritte Sämling aus der Nachbarschaft, Taxus baccata
4 ist eine schon ältere Kiefer, die Art ist an den nur teilweise gezeigten Nadeln nur bedingt zu erkennen: Pinus nigra
5 ist richtig schwierig, selten in Parks: Sequoia sempervirens
6 die Douglasie, Pseudotsuga menziesii, an den Resten der Knospen und den einjährigen Nadeln einigermaßen gut zu erkennen
7 stiftete einige Verwirrung, die Ähnlichkeit mir Lärchen ist groß, wenn man etwas mehr sähe, wäre es schneller klar: Cedrus deodara
8 ist wieder eine Kiefer; die einjährigen Nadeln sind lang, überhängend, zu fünf: Pinus wallichiana

Danke allen, die mitgemacht haben!
Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Antworten