Prunus mahaleb Felsenkirsche ja!

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, tormi

Antworten
Ranunculus
Beiträge: 11
Registriert: 10 Mär 2019, 19:07

Prunus mahaleb Felsenkirsche ja!

Beitrag von Ranunculus » 16 Mai 2019, 18:08

Dieser Baum wuchs im Zentrum von Dresden auf einem verwilderten Grundstück, die Aufnahmen sind aktuell. Ich vermute, es handelt sich um die Felsenkirsche Prunus mahaleb. Lassen die Bilder diese Bestimmung zu?
Dateianhänge
Prunus mahaleb Felsen-Kirsche 1.JPG
Prunus mahaleb Felsen-Kirsche 1.JPG (121.36 KiB) 67 mal betrachtet
Prunus mahaleb Felsen-Kirsche 2.JPG
Prunus mahaleb Felsen-Kirsche 2.JPG (74.37 KiB) 67 mal betrachtet
Prunus mahaleb Felsen-Kirsche 3.JPG
Prunus mahaleb Felsen-Kirsche 3.JPG (97.41 KiB) 67 mal betrachtet
Prunus mahaleb Felsen-Kirsche 4.JPG
Prunus mahaleb Felsen-Kirsche 4.JPG (102.23 KiB) 67 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ranunculus am 21 Mai 2019, 12:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5578
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Prunus mahaleb Felsenkirsche (?)

Beitrag von stefan » 16 Mai 2019, 22:06

Hallo,

für mich passt das gut zu Prunus mahaleb!

Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 3814
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Prunus mahaleb Felsenkirsche (?)

Beitrag von bee » 16 Mai 2019, 23:10

Hallo,
ja sicher, Prunus mahaleb, auch schon wegen des Fruchtstandes mit den wenigen Früchten.
Die rundlichen Blätter sprechen auch dafür, obwohl man da die für Prunus typische Drüsen nicht oder nicht gut erkennen kann. Diese sitzt manchmal am Blattstiel, manchmal aber auch ganz unten am Blattspreitengrund. Das kann man aber auch bei vielen Bildern im Web nicht wirklich gut erkennen. Was mich jetzt überrascht hat, war diese leichte Behaarung auf der Blattunterseite, das ist mir bewusst noch nie aufgefallen. .... Und schau ich mir meine (alten ) Bilder an, tatsächlich, da gibt es ein paar Füsselchen. :D
Viele Grüße von bee

Ranunculus
Beiträge: 11
Registriert: 10 Mär 2019, 19:07

Re: Prunus mahaleb Felsenkirsche ja!

Beitrag von Ranunculus » 21 Mai 2019, 12:09

Vielen Dank für die Bestätigung! Die gleiche Art habe ich in Berlin wiedergefunden, man lernt dazu :-)

Antworten