Nochmal zwei Sträucher... --> Chaenomeles japonica & Prunus spinosa

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
Benutzeravatar
Lupilinchen
Beiträge: 102
Registriert: 21 Mai 2013, 20:27
Wohnort: Darmstadt

Nochmal zwei Sträucher... --> Chaenomeles japonica & Prunus spinosa

Beitrag von Lupilinchen »

Hallo alle zusammen,

hier nochmal zwei neue Sträucher mit der Bitte um Aufklärung. Die Fotos vom roten Busch sind von gestern, die vom weiß blühenden Strauch von heute. Standort Südhessen.

Ganz herzlichen Dank!

Lupilinchen
Dateianhänge
Kranichstein Bhf roter Busch-1.JPG
Kranichstein Bhf roter Busch-1.JPG (329.56 KiB) 999 mal betrachtet
Kranichstein Bhf roter Busch-2.JPG
Kranichstein Bhf roter Busch-2.JPG (248.16 KiB) 999 mal betrachtet
Kranichstein Bhf roter Busch-3.JPG
Kranichstein Bhf roter Busch-3.JPG (139.2 KiB) 999 mal betrachtet
Strauch weiß bl Schaubertswiese-1.JPG
Strauch weiß bl Schaubertswiese-1.JPG (288.79 KiB) 999 mal betrachtet
Strauch weiß bl Schaubertswiese-3.JPG
Strauch weiß bl Schaubertswiese-3.JPG (225.6 KiB) 999 mal betrachtet
Strauch weiß bl Schaubertswiese-6.JPG
Strauch weiß bl Schaubertswiese-6.JPG (274.93 KiB) 999 mal betrachtet
Zuletzt geändert von stefan am 17 Apr 2019, 22:58, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel ergänzt

AndreasG.
Beiträge: 2779
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Nochmal zwei Sträucher...

Beitrag von AndreasG. »

Das Rote ist eine Chaenomeles, Scheinquitte. Da gibt es zwei Arten, die in Betracht kommen, C. japonica und speciosa, die schwer zu unterscheiden sind. Die andere kennst du mittlerweile wirklich ganz gut.

PS Eine schöne Hecke, die du uns da zeigst. Sowas ist selten heutzutage. Wird bestimmt von einem Naturschutzverein u.ä. betreut.

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4767
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Nochmal zwei Sträucher...

Beitrag von bee »

Hallo,
die zweite Pflanze könnte zeitlich (und optisch) jetzt aber auch Prunus spinosa sein (blüht bei mir jetzt, P. cerasifera ist verblüht).
Wenn die Blüten einzeln oder zu zweit stehen würden, wenn in der Blüte innen drin nichts Rötliches wäre und wenn man hier und da deutliche Sprossdornen sehen würde.

Ich hatte mal mit einem Rosaceen-Blütenrätsel die Baumfreunde hier fast in den Wahnsinn :wink: getrieben.
Leider sind die Bilder nach einer Softwareumstellung nicht mehr in der richtigen Reihenfolge (sondern umgekehrt)
viewtopic.php?f=10&t=8570
Viele Grüße von bee

Yogibaer
Beiträge: 1174
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Re: Nochmal zwei Sträucher...

Beitrag von Yogibaer »

Beim ersten Strauch tippe ich auf eine Zierquitte, Chaenomeles sp.
Der Zweite wird wohl wegen des dichten Verhaus eine Schlehe, Prunus spinosa, sein.
Gruß Yogi
Edit: Schlehe vermehrt sich auch stark durch Wurzelausläufer.

Benutzeravatar
Lupilinchen
Beiträge: 102
Registriert: 21 Mai 2013, 20:27
Wohnort: Darmstadt

Re: Nochmal zwei Sträucher...

Beitrag von Lupilinchen »

AndreasG. hat geschrieben:
31 Mär 2019, 22:49
Die andere kennst du mittlerweile wirklich ganz gut.

Oh sorry. Ok, weitere Vorschläge - doch nicht so einfach?

PS Eine schöne Hecke, die du uns da zeigst. Sowas ist selten heutzutage. Wird bestimmt von einem Naturschutzverein u.ä. betreut.
Weiß nicht genau, könnte in einem Naturschutzgebiet gewesen sein. An der Feldschneise Nähe Arheilgen bei Darmstadt.

Danke!

AndreasG.
Beiträge: 2779
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Nochmal zwei Sträucher...

Beitrag von AndreasG. »

Yogibaer hat geschrieben:
31 Mär 2019, 23:07

Der Zweite wird wohl wegen des dichten Verhaus eine Schlehe, Prunus spinosa, sein.
Gruß Yogi
Edit: Schlehe vermehrt sich auch stark durch Wurzelausläufer.
Das dachte zuerst ich auch, aber Schlehen haben fast schwarze Zweige einen viel sparrigeren und kompakteren Wuchs und Dornen sehe ich auch nicht, deshalb wird das wohl auch die übliche P. cerasifera sein.

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6178
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Nochmal zwei Sträucher...

Beitrag von stefan »

AndreasG. hat geschrieben:
01 Apr 2019, 08:05
Yogibaer hat geschrieben:
31 Mär 2019, 23:07

Der Zweite wird wohl wegen des dichten Verhaus eine Schlehe, Prunus spinosa, sein.
Gruß Yogi
Edit: Schlehe vermehrt sich auch stark durch Wurzelausläufer.
Das dachte zuerst ich auch, aber Schlehen haben fast schwarze Zweige einen viel sparrigeren und kompakteren Wuchs und Dornen sehe ich auch nicht, deshalb wird das wohl auch die übliche P. cerasifera sein.
dem würde ich mich auch anschließen - Blüten aus der Nähe wären hilfreich.

Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

AndreasG.
Beiträge: 2779
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Nochmal zwei Sträucher...

Beitrag von AndreasG. »

Es kann ja sein, oder ist sogar sehr wahrscheinlich, dass so eine Hecke alle paar Jahre zurückgeschnitten wird und dann vielfach neu austreibt. Das kann dann schon mal zu so einem eher strauchartigen Wuchs führen.
Bee, bei dir ist es auch viel wärmer und alles etwas früher als im Rest des Landes.

Benutzeravatar
Lupilinchen
Beiträge: 102
Registriert: 21 Mai 2013, 20:27
Wohnort: Darmstadt

Re: Nochmal zwei Sträucher...

Beitrag von Lupilinchen »

stefan hat geschrieben:
01 Apr 2019, 09:20
Blüten aus der Nähe wären hilfreich.

bei dir ist es auch viel wärmer und alles etwas früher als im Rest des Landes.
Um eine bessere Kamera kümmere ich mich noch (dauert)!

Südhessen ist nach der Gegend um Freiburg die zweitwärmste Region in Deutschland, haben wir mal in der Schule gelernt.

Danke und Gruß

Lupilinchen

Antworten