Unterwegs in Costa Rica

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, tormi

Antworten
Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5080
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Unterwegs in Costa Rica

Beitrag von baumlaeufer » 15 Mär 2019, 04:24

Es soll hier Personen geben, die sind an Urlaubsbildern von meinen Reisen interessiert :
Ohne große Worte, gelbblühender Trompetenbaum, brettwurzelbaum als Nationalbaum Guatemalas - gleich nebenan, guanacaste vermutlich

Baumlaeufer
Dateianhänge
OI000175.JPG
OI000175.JPG (233.53 KiB) 807 mal betrachtet
OI000201.JPG
OI000201.JPG (169.8 KiB) 807 mal betrachtet
OI000260.JPG
OI000260.JPG (148.87 KiB) 807 mal betrachtet
OI000268.JPG
OI000268.JPG (252.03 KiB) 807 mal betrachtet
OI000276.JPG
OI000276.JPG (220.43 KiB) 807 mal betrachtet
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Chelterrar
Beiträge: 147
Registriert: 01 Aug 2017, 00:00
Wohnort: WHV 8a

Re: Unterwegs in Costa Rica

Beitrag von Chelterrar » 15 Mär 2019, 12:44

Moin Baumläufer,

Ich frage mich, wie man vom Baum des zweiten Bildes wohl den BHD bestimmen möchte :D . Misst man da oberhalb der Brettwurzeln, oder sind die Brettwurzeln quasi Teil des Stammes?

LG Chelterrar

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5080
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Unterwegs in Costa Rica

Beitrag von baumlaeufer » 15 Mär 2019, 14:00

Vermutlich, in der Taille, also am oberenRand der brettwurzeln in ca 6 Meter Höhe 🙄
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Cryptomeria
Beiträge: 8741
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Unterwegs in Costa Rica

Beitrag von Cryptomeria » 15 Mär 2019, 19:11

Hallo Wolfgang,
tolle Fotos und sehr interessante Frage. Auf jeden Fall ein Riesenunterschied, egal, wo man misst, es verzerrt total die Realität.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Spinnich
Beiträge: 1845
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Unterwegs in Costa Rica

Beitrag von Spinnich » 16 Mär 2019, 01:34

Glückwunsch, beim Nationalbaum Guatemalas könnte es bald schwieriger sein, solche Fotos zu machen, da er zwar von der Bevölkerung Wertschätzung erfährt, aber wegen seines Holzes im Übermaß abgeholzt wird/wurde und der Regierung sein Schutz nicht so wichtig ist, wie den Holzfällern ihre Gewinnmargen:
"Im Regenwald überragte der Kapokbaum mit 70 Meter alle anderen Bäume und die Indianer meinten, er trüge den Himmel. In Guatemala ist er der Nationalbaum. Da erhebt sich die Frage, warum er dann so abgeholzt wurde. Na ja, so ein dicker Stamm erregt natürlich Begerlichkeiten."

Hoffentlich ist da bald Besserung in Sicht, nicht dass es diesem Baum ergeht, wie dem Nationalbaum Kolumbiens, der Quindio-Wachspalme, (Ceroxylon quindiuense, gilt als höchste Palmenart der Welt)!

LG Spinnich :roll:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5080
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Unterwegs in Costa Rica

Beitrag von baumlaeufer » 19 Apr 2019, 00:37

Danke für die Beiträge. Bin inzwischen zuhause und habe den - für mich auffälligsten Baum - Kapokbaum an der Grenze zu Nicaraugua - Bild 2 als Baum des Monats Februar 2019 ausgewählt. Mehr auf meiner Homepage, hier noch zwei Bilder dazu

Baumlaeufer
Dateianhänge
Kapok3SanJUan02.jpg
Kapok3SanJUan02.jpg (129.3 KiB) 78 mal betrachtet
Kapok4SanJUan01.jpg
Kapok4SanJUan01.jpg (222.31 KiB) 78 mal betrachtet
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Antworten