Baumbestimmung ---> Phellodendron amurense

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
Anna1987
Beiträge: 3
Registriert: 03 Mär 2019, 09:35

Baumbestimmung ---> Phellodendron amurense

Beitrag von Anna1987 »

Was ist das für ein Baum?
Die Rinde und auch die Wurzeln sind gelb!

Evtl. kann jemand helfen.

Viele Grüße

Anna
Dateianhänge
DC159C1E-BE97-45F0-AE87-B577FC03C3CB.jpeg
DC159C1E-BE97-45F0-AE87-B577FC03C3CB.jpeg (55.91 KiB) 1724 mal betrachtet
E405A55C-E052-4BB2-8989-87DE57F5470E.jpeg
E405A55C-E052-4BB2-8989-87DE57F5470E.jpeg (52.59 KiB) 1724 mal betrachtet
73CAC888-B938-4F64-A34E-BE371A2B7B0F.jpeg
73CAC888-B938-4F64-A34E-BE371A2B7B0F.jpeg (55.81 KiB) 1724 mal betrachtet
41F102AD-83D9-4899-A082-B9834D7C20AB.jpeg
41F102AD-83D9-4899-A082-B9834D7C20AB.jpeg (216.33 KiB) 1724 mal betrachtet
a.jpeg
a.jpeg (171.4 KiB) 1651 mal betrachtet
b.jpeg
b.jpeg (211.39 KiB) 1651 mal betrachtet
Zuletzt geändert von tormi am 04 Mär 2019, 07:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 5512
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Baumbestimmung

Beitrag von bee »

Hallo,
ich habe jetzt ganz spontan "Gelbholz" gedacht, Cladrastis kentukea.

Bin aber nicht sicher, weil da auch das Holz vom Stammquerschnitt noch gelber erscheint.
Die Blätter sollten wechselständig und unpaarig gefiedert sein, wobei die Einzelfiederchen nicht so exakt gegenüberstehen sollen.
Bei den jungen Blättchen hier sieht es mal so, mal so aus (einmal sieht es sogar paarig gefiedert aus).

Sicherheit gäbe ein Vergleich mit den charakteristischen Blattnarben (auf dem einen Zweigbild sieht man Blattnarben, aber nicht sehr deutlich).
https://www.baumkunde.de/Cladrastis_kentukea/
https://www.baumportal.de/gelbholz.htm
Viele Grüße von bee

Anna1987
Beiträge: 3
Registriert: 03 Mär 2019, 09:35

Re: Baumbestimmung

Beitrag von Anna1987 »

Vielen Dank, aber Gelbholz ist wahrscheinlich leider nicht.
Sobald sich die Blüten öffnen, werde ich noch einmal ein Bild hochladen.
Ich bin in der Zwischenzeit über jeden Tipp/jede Idee dankbar.

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 5512
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Baumbestimmung

Beitrag von bee »

Wo steht/ stand der Baum denn eigentlich?
Einerseits zeigst du Austriebsbilder (alte Bilder?) und Stammstücke eines gefällten (?) Baumes.
Oder hat ein abgeschnittener Ast frühzeitig ausgetrieben?

Wenn Zweige mit Knospen und Blattnarben vorhanden sind, hilft auch ein scharfes Bild davon weiter.
Viele Grüße von bee

Anna1987
Beiträge: 3
Registriert: 03 Mär 2019, 09:35

Re: Baumbestimmung

Beitrag von Anna1987 »

Der Baum musste leider weichen, wurde letzte Woche gefällt. Ein paar Äste wurden zu Dekozwecken in die Wohnung genommen, wo er schon treibt.
Der Baum steht in Brandenburg.
Wir würden evtl. auf eine Eschenart tippen 🤔

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 5512
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Baumbestimmung

Beitrag von bee »

Dafür müssten die Knospen und die Blätter gegenständig stehen, das kann (oder konnte) ich leider nicht eindeutig erkennen.

Wenn der Zweig vorliegt: einfach noch einmal ein Bild machen, wo man die Knospen und Blattnarben deutlich sieht. Das sieht auch bei den verschiedenen Eschen ganz typisch aus.
Viele Grüße von bee

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Re: Baumbestimmung

Beitrag von tormi »

Hello,

die gegenständigen Knospen mit diesen hufeisenförmigen Blattnarben (siehe Bild) sowie die längsrissige Borke deuten stark auf Phellodendron amurense. Auch das gelbliche Holz ist typisch.

DSCF5554.JPG
DSCF5554.JPG (87.44 KiB) 1649 mal betrachtet
Schau mal in diese Richtung ....
LG Nalis

Antworten