Unbekannte Tannenart aus Schweden/Skandinavien --> Juniperus communis

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch (Konifere) in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi, Kiefernspezi

Antworten
SandraMoeller
Beiträge: 2
Registriert: 16 Dez 2018, 15:34

Unbekannte Tannenart aus Schweden/Skandinavien --> Juniperus communis

Beitrag von SandraMoeller »

Liebes Forum,

wir möchten Bekannten eine Überraschung machen und ihnen eine Tanne für ihr neues Grundstück erwerben, die sie bereits auf dem alten Grundstück haben und selbst nicht kennen. Sie haben die Tanne vor Jahren aus Schweden mitgebracht und suchen diese Art jetzt seit Langem. Anbei sende ich euch Fotos. Die Tanne ist eher schlank und hoch gewachsen.
Kennt jemand zufällig diese Tannenart und wo wir sie ggf. kaufen könnten (vielleicht gibt es einen Online-Shop mit großem Tannensortiment...)?
Tausend Dank und liebe Adventsgrüße,
Sandra
IMG_2749 Kopie-1.jpg
IMG_2749 Kopie-1.jpg (138.43 KiB) 1220 mal betrachtet
Dateianhänge
IMG_2748 Kopie.jpg
IMG_2748 Kopie.jpg (128.2 KiB) 1220 mal betrachtet

Yogibaer
Beiträge: 1315
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Re: Unbekannte Tannenart aus Schweden/Skandinavien

Beitrag von Yogibaer »

Nun ja, eine Tannenart ist es auf keinen Fall. Bei den Wacholderarten wird man da wohl eher fündig werden. Ich denke es ist der Stechwacholder, Juniperus oxycedrus.
Gruß Yogi

Cryptomeria
Beiträge: 10051
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Unbekannte Tannenart aus Schweden/Skandinavien

Beitrag von Cryptomeria »

Da bin ich anderer Meinung. J. oxycedrus dürfte in Schweden als mediterrane Art kaum winterhart sein. Ich denke es ist Juniperus communis. Hätte man ein Habitusbild könnte man vielleicht auch etwas zu einer evtl. Sorte sagen. Aber auch der Habitus der Stammform ist recht variabel.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

SandraMoeller
Beiträge: 2
Registriert: 16 Dez 2018, 15:34

Re: Unbekannte Tannenart aus Schweden/Skandinavien

Beitrag von SandraMoeller »

Ganz lieben Dank für eure Hilfe :), da haben wir schon sehr gute Anhaltspunkte zum Weiter-Recherchieren :D .

Herzliche Grüße, Sandra

Cryptomeria
Beiträge: 10051
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Unbekannte Tannenart aus Schweden/Skandinavien

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Sandra,
die Wacholderbeeren könnten dir aus Sauerkraut und anderen Speisen bekannt sein.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

AndreasG.
Beiträge: 3089
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Unbekannte Tannenart aus Schweden/Skandinavien

Beitrag von AndreasG. »

Man könnte einfach Wacholderbeeren aus dem Supermarkt aussäen. Manchmal keimen die sogar, :roll:
In den meisten Baumschulen gibt es allerdings reichlich Wacholder in allen möglichen Variationen zu erwerben, häufig sogar recht günstig. Und vom normalen Wacholder gibt es reichlich Zuchtformen mit unterschiedlichem Wachstum.

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6483
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Unbekannte Tannenart aus Schweden/Skandinavien

Beitrag von stefan »

Cryptomeria hat geschrieben:
16 Dez 2018, 18:20
...Aber auch der Habitus der Stammform ist recht variabel.
VG Wolfgang
vermutlich geht es ja um eine Wildform, und da passt die beshriebene schlanke Form sehr gut zu Juniperus communis.

Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Antworten