Blutbuche im Park von Langenstein, Register-Nr.: 5353

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3370
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

Blutbuche im Park von Langenstein, Register-Nr.: 5353

Beitrag von Klaus Heinemann »

hier kommt die Aktualisierung der Blutbuche im Schloßpark Langenstein.
Ameise hat sie im letzten Oktober in genau 1,3 m Höhe mit 6,50 m gemessen.
Da sie aber einen völlig verbeulten Stamm hat, habe ich mich für die Taille in ca. 60 cm Höhe entschieden - da kommt man auf 6,25 m.
Der mächtige Baum steht in unmittelbarer Nähe des Schloßgebäudes, das als Wohn- und Therapiezentrum für Menschen mit Autismus dient.
Ab 1730 wurde hier bereits ein Park eingerichtet, der später von E.Petzold, dem Mitgestalter des Fürst-Pücker-Park in Bad Muskau und vieler weiterer Parks, neu gestaltet worden ist.

Gruß Klaus
Dateianhänge
Habitus im Mai 2018
Habitus im Mai 2018
Langenstein Blutbuche 5.jpg (1.52 MiB) 201 mal betrachtet
Langenstein Blutbuche 1.jpg
Langenstein Blutbuche 1.jpg (1.51 MiB) 201 mal betrachtet
Langenstein Blutbuche 2.jpg
Langenstein Blutbuche 2.jpg (1.25 MiB) 201 mal betrachtet
Langenstein Blutbuche 3.jpg
Langenstein Blutbuche 3.jpg (998.05 KiB) 201 mal betrachtet
Langenstein Blutbuche 4.jpg
Langenstein Blutbuche 4.jpg (1.3 MiB) 201 mal betrachtet
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Spinnich
Beiträge: 2685
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Blutbuche im Park von Langenstein, Register-Nr.: 5353

Beitrag von Spinnich »

Toller Baum mit Charakter.

An dem 'knorke' Stamm finden selbst "Sachsen an Halt" :lol:

immer wieder bewundernswert diese lebendige Forumsrubrik und die immer wieder neuen Funde und Eindrücke!

LG Spinnich 8)
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Antworten