Baumart gesucht: Herzförmige sehr große Blätter ---> Populus lasiocarpa

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

dennedenned
Beiträge: 21
Registriert: 13 Mai 2018, 22:58
Wohnort: Recklinghausen

Baumart gesucht: Herzförmige sehr große Blätter ---> Populus lasiocarpa

Beitrag von dennedenned » 13 Mai 2018, 23:14

Hallo,

ich bin neu in diesem Forum.
Ich habe einen Baum auf einem alten Friedhof entdeckt, den ich bis jetzt nicht richtig zuordnen konnte.
Hier die Beschreibung des Baumes:

- Er hat eine beige-graue längsrissige Borke
- Besitzt große bis sehr große (bis 35cm!) herz- bis eiförmige, leicht gesägte mittelgrüne Blätter
- Er treibt relativ spät aus
- Die Blätter färben sich im Herbst braun bis dunkelbraun
- Er hat eine sehr tiefe Hauptverzweigung bzw. ist mehrstämmig

Ich frage mich schon seit Ewigkeiten, was das für eine Art ist. Ein Trompetenbaum kann es nicht sein, da ja die Blätter gesägt sind. Und für eine Lindenart sind die Blätter viel zu groß und zu symmetrisch und auch eher ei- als herzförmig.

Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen?
Bild
Bild

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8420
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Baumart gesucht: Herzförmige sehr große Blätter

Beitrag von LCV » 13 Mai 2018, 23:41

Hallo,
leider erkennt man nicht sehr viel.

Kannst du evtl. ein einzelnes Blatt fotografieren, am besten Unterseite, oder scannen? Ganz toll wären Blattnarben, wenn man an einen Zweig heran käme.

Linde würde ich nicht grundsätzlich ausschließen. Wir haben hier auch ein paar Linden mit Riesenblättern, die größer als ein DIN A 4 - Blatt sind.

Gruß Frank

dennedenned
Beiträge: 21
Registriert: 13 Mai 2018, 22:58
Wohnort: Recklinghausen

Re: Baumart gesucht: Herzförmige sehr große Blätter

Beitrag von dennedenned » 13 Mai 2018, 23:55

Bitte sehr:

Zum Vergleich: Das rechte Blatt gehört zu einem Trompetenbaum.

Bild
Bild
Bild

Yogibaer
Beiträge: 838
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Re: Baumart gesucht: Herzförmige sehr große Blätter

Beitrag von Yogibaer » 14 Mai 2018, 05:33

Vergleiche doch mal mit Paulownia tomentosa, dem Blauglockenbaum. Da diese in jungen Jahren oft zurückfrieren erklärt sich die Mehrstämmigkeit.
Gruß Yogi

quellfelder
Beiträge: 4305
Registriert: 29 Dez 2010, 16:46
Wohnort: 23936 Grevesmühlen

Re: Baumart gesucht: Herzförmige sehr große Blätter

Beitrag von quellfelder » 14 Mai 2018, 10:40

Hallo,

für Blauglockenbaum passt aber die Blattform nicht.

Viele Grüße

quellfelder

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8420
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Baumart gesucht: Herzförmige sehr große Blätter

Beitrag von LCV » 14 Mai 2018, 13:58

Also Paulownia würde ich ausschließen. Man sieht im Baum absolut nichts von den Blüten, obwohl die zur Zeit kräftig am Blühen sind. Auch sollte man noch die Fruchtschalen vom letzten Jahr erkennen.

Die Nervatur des Blattes passt nicht zur monotypischen Paulownia, aber auch nicht so richtig zu Catalpa. Allerdings gibt es viele Catalpa-Arten und dazu Sorten. Da ich sonst keine Bäume kenne, die annähernd solche Blätter haben, wird es wohl doch eine Catalpa-Sorte sein. Idesia polycarpa käme von Größe und Blattstiellänge noch hin, aber da passt die Nervatur auch nicht.

Da bleibt nur, weiter beobachten, ob es irgendwann Blüten und Früchte gibt.

dennedenned
Beiträge: 21
Registriert: 13 Mai 2018, 22:58
Wohnort: Recklinghausen

Re: Baumart gesucht: Herzförmige sehr große Blätter

Beitrag von dennedenned » 14 Mai 2018, 15:53

Ich habe mittlerweile die Vermutung, dass es sich vielleicht um eine riesenblättrige amerikanische Linde handelt.
Schaut mal bei Wikipedia.
Da auch auf dem besagten Friedhof etliche "normale" Linden stehen. Dennoch finde ich die symmetrische eiförmige Blattform
für eine Lindenart untypisch, da sie ja bei Linden leicht asymmetrisch sind. Zudem trieb der Baum auffälligerweise deutlich später aus, als die Sommer- bzw. Winterlinden auf dem Friedhof.

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8420
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Baumart gesucht: Herzförmige sehr große Blätter

Beitrag von LCV » 14 Mai 2018, 17:13

Wie ich schon erwähnt habe, gibt es durchaus riesige Lindenblätter.
Die werden manchmal durch Radikalschnitt provoziert.
Bei der Tilia americana werden zwar Blattlängen von 20 - 30 cm
angegeben, aber die Blattnerven laufen geradlinig bis in den
Blattrand. Wie man auf dem Foto (Blattunterseite) gut erkennen
kann, ist das hier nicht der Fall. Deshalb habe ich starke Zweifel.

Eine Linde in dieser Größe müsste ja auch Blüten und Früchte haben.

Es bleibt auf jeden Fall spannend. Wo ist denn dieser Friedhof?
Vielleicht wohnt ja ein Experte in der Nähe und kann sich den Baum
mal anschauen.

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5730
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Baumart gesucht: Herzförmige sehr große Blätter

Beitrag von stefan » 14 Mai 2018, 17:18

dennedenned hat geschrieben:
14 Mai 2018, 15:53
... um eine riesenblättrige amerikanische Linde handelt. ...
Die Blattnervatur gefällt mir allerdings gar nicht für eine Tilia americana und auch den gezähnten Rand sehe ich so bei Deine Bildern nicht :?

Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4009
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Baumart gesucht: Herzförmige sehr große Blätter

Beitrag von bee » 14 Mai 2018, 19:10

Hallo,
als erstes müssten wir auch mal klären, wie die Blattstellung ist ...
Die ist wechselständig? Ich erkenne es nicht wirklich.

Dann erinnert mich die Blattform und Nervatur an Maulbeergewächse.
An Morus (nigra) glaube ich nicht, aber vielleicht ist Broussonetia papyrifera eine Möglichkeit (obwohl da die Blätter auch nicht immer so einheitlich geformt sein sollten, die sehr helle Blattunterseite irritiert auch - sieht anders aus als in der Baumliste.) Größenangabe heißt: sehr variabel bis 20 cm (ob noch größer möglich?)

Eine Blattunterseite, die mir ähnlich erscheint:
http://www.plantsystematics.org/imgs/dw ... 25797.html

Kann man irgendwo Milchsaft feststellen und ist das Blatt rau?
Viele Grüße von bee

dennedenned
Beiträge: 21
Registriert: 13 Mai 2018, 22:58
Wohnort: Recklinghausen

Re: Baumart gesucht: Herzförmige sehr große Blätter

Beitrag von dennedenned » 14 Mai 2018, 22:33

Nun da Ihr schreibt, dass es sich nicht um eine amerikanische Linde handeln kann, bin ich nun völlig ratlos.

Zum Friedhof:

Das Exemplar steht auf einem alten evangelischen Friedhof in Recklinghausen. Dieser wird heutzutage mehr als Park, als ein Friedhof im eigentlichen
Sinne betrachtet. Für Baum- und Naturfreunde ist er ziemlich sehenswert, da er mit vielen unzähligen unterschiedlichen Pflanzen- Baumarten üppig ausgestattet ist. Zudem diente er 2010 als Kulisse für den Kinderspielfilm "Die Vampirschwestern". Von der gesuchten Baumart befinden sich dort 4 Exemplare, welche sich in Größe (ca. 15m) und Form (mehrstämmig) sehr ähneln.

Hier ein Link: http://www.zbh-ksr.de/index.php?option= ... Itemid=140

Hier sind noch weitere Bilder des mysteriösen Baumes, wo vielleicht die Blattstellung besser zu erkennen ist:

Bild
Bild
Bild

Leider kommt man sehr schlecht an die Blätter ran, da die Äste sehr weit oben liegen.

Zudem muss ich noch ausdrücklich dazufügen, dass der Blattrand nicht glatt ist sondern eine leichte Sägung hat (ist leider auf den Bildern schlecht zu erkennen).

dennedenned
Beiträge: 21
Registriert: 13 Mai 2018, 22:58
Wohnort: Recklinghausen

Re: Baumart gesucht: Herzförmige sehr große Blätter

Beitrag von dennedenned » 14 Mai 2018, 22:40

bee hat geschrieben:
14 Mai 2018, 19:10

Kann man irgendwo Milchsaft feststellen und ist das Blatt rau?

Nein kein Milchsaft. Die Blattvorderseite ist eher glatt und die Rückseite leicht behaart.
Was mich auch irritiert, ist ein penetranter, aromatischer Geruch am Blatt, aber ich will euch jetzt nicht weiter verwirren :| .

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5730
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Baumart gesucht: Herzförmige sehr große Blätter

Beitrag von stefan » 15 Mai 2018, 09:03

dennedenned hat geschrieben:
14 Mai 2018, 22:40
... Die Blattvorderseite ist eher glatt und die Rückseite leicht behaart.
Was mich auch irritiert, ist ein penetranter, aromatischer Geruch am Blatt, aber ich will euch jetzt nicht weiter verwirren :| .
bei behaarter Blattunterseite und dem penetranten Geruch fällt mir natürlich doch wieder Catalpa bignonioides ein :?

Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Cryptomeria
Beiträge: 8953
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Baumart gesucht: Herzförmige sehr große Blätter

Beitrag von Cryptomeria » 15 Mai 2018, 09:35

Nach den besseren Fotos sieht es mir auch sehr nach Catalpa aus.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

dennedenned
Beiträge: 21
Registriert: 13 Mai 2018, 22:58
Wohnort: Recklinghausen

Re: Baumart gesucht: Herzförmige sehr große Blätter

Beitrag von dennedenned » 15 Mai 2018, 17:47

stefan hat geschrieben:
15 Mai 2018, 09:03
dennedenned hat geschrieben:
14 Mai 2018, 22:40
... Die Blattvorderseite ist eher glatt und die Rückseite leicht behaart.
Was mich auch irritiert, ist ein penetranter, aromatischer Geruch am Blatt, aber ich will euch jetzt nicht weiter verwirren :| .
bei behaarter Blattunterseite und dem penetranten Geruch fällt mir natürlich doch wieder Catalpa bignonioides ein :?

Gruß
Stefan
Definitiv nicht, da ich bereits auf den oberen Foto ein Blatt von der Catalpa bignonioides neben dem Blatt des gesuchten Baumes gelegt habe. Die Form passt da überhaupt nicht. Ausserdem fehlen die für die Catalpaarten typischen Kapselfrüchte Im Winter am Baum. Vor unserem Haus steht eine große
Catalpa und die hat eindeutig andere Blätter.

Gruß Dennis

Antworten