Junges Laubbäumchen ---> Pyrus calleryana

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
rematus
Beiträge: 114
Registriert: 29 Jul 2017, 16:36
Wohnort: Halle/Saale

Junges Laubbäumchen ---> Pyrus calleryana

Beitrag von rematus »

Hallo,

ich melde mich heute nochmals aus Halle.
Bei der Bestimmung vieler Laubbäume im Winter habe ich noch so meine Schwierigkeiten.
Der folgende Baum war nett zu mir und trägt Früchte.

Ich vermute, dass es sich um einen Zürgelbaum handelt, liege ich damit richtig oder doch vollkommen daneben?

VG rematus
Dateianhänge
P1000408 1.jpg
P1000408 1.jpg (106.02 KiB) 2019 mal betrachtet
P1000397 1.jpg
P1000397 1.jpg (110.48 KiB) 2019 mal betrachtet
P1000401 1.jpg
P1000401 1.jpg (119.21 KiB) 2019 mal betrachtet
P1000413 1.jpg
P1000413 1.jpg (81.19 KiB) 2019 mal betrachtet
P1000415 1.jpg
P1000415 1.jpg (73.92 KiB) 2019 mal betrachtet
Zuletzt geändert von stefan am 21 Feb 2018, 08:45, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel ergänzt

Peterpinus
Beiträge: 12
Registriert: 11 Dez 2016, 22:31
Wohnort: Küssnacht am Rigi, Schweiz

Re: Junges Laubbäumchen

Beitrag von Peterpinus »

So 21.Jan 2018 22:46

Hallo rematus
Leider nicht ganz richtig. Das dürfte die Chinesische Wildbirne sein. Und zwar vertreten durch die häufig im Siedlungsbereich gepflanzte Sorte Pyrus calleryana 'Chanticleer'.
https://www.baumkunde.de/Pyrus_calleryana_Chanticleer/
Der Zürgelbaum hat kleinere, kugelige Früchte.
Grüsse
Peter

rematus
Beiträge: 114
Registriert: 29 Jul 2017, 16:36
Wohnort: Halle/Saale

Re: Junges Laubbäumchen

Beitrag von rematus »

Hallo Peter,

vielen Dank für Deine Hilfe bei der Bestimmung meines kleinen Bäumchens.

Die chinesische Wildbirne ist mir noch nie aufgefallen, was aber bei meinem aktuellen Wissensstand über Bäume gar nichts zu bedeuten hat :D .

Ich habe bei meinem Bäumchen ein paar Früchte am Boden gefunden und mitgenommen. Eine Frucht habe ich aufgeschnitten, um die Fruchtart zu bestimmen. Die Frucht hatte einen harten Kern, sodass ich sie den Steinfrüchten zugeordnet habe. In meiner Tasche habe ich noch zwei recht schrumpelige Früchte gefunden und nochmals fotografiert.

Die chinesische Wildbirne hat aber Apfelfrüchte. Nun bin ich wieder unsicher.

Viele Grüsse
rematus
Dateianhänge
P1000416 1.jpg
P1000416 1.jpg (62.53 KiB) 1914 mal betrachtet
P1000419 1.jpg
P1000419 1.jpg (62.59 KiB) 1914 mal betrachtet

Peterpinus
Beiträge: 12
Registriert: 11 Dez 2016, 22:31
Wohnort: Küssnacht am Rigi, Schweiz

Re: Junges Laubbäumchen

Beitrag von Peterpinus »

Hallo rematus
Bei dem "Kern" müsste es sich um das Kerngehäuse handeln, welches sich mit einer Astschere aufschneiden lassen müsste. Allerdings habe ich selber die Früchte noch nie untersucht oder aufgeschnitten. Du findest aber im Netz ne Menge Bilder die meine Bestimmung stützen. Das kommt schon hin😉
Grüsse Peter

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6177
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Junges Laubbäumchen

Beitrag von stefan »

Hallo Baumfreunde,
reife Früchte von Pyrus calleryana habe ich noch nie gesehen, aber bei Vergleich mit anderen Bildern ist es m.E. eindeutig,
z.B. hier http://www.pflanzenschau.ch/produkte/da ... eer-04.jpg.
Auch der Habitus und die Borke passen gut.

Auf einer Seite habe ich von Steinfrüchten gelesen, das halte ich auf Anhieb erst mal für fragwürdig, der Autor der Baumkunde-Beschreibung hat aus seiner Quelle "Apfelfrüchte" beschrieben, was ich auch für wahrscheinlicher halte!
Dass überhaupt so viele Früchte gebildet werden, gilt als sehr selten.

An anderer Stelle war die Rede von typischerweise 5 Fruchtbättern (vgl. Apfel), teils aber auch nur 2 bis 4; und wenn es dann zu schlechter Befruchtung und geringem Samenansatz kommt, ist es vorstellbar, dass tatsächlich nur ein Same enthalten ist, der dann auch für einen Steinkern gehalten werden kann!

Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

rematus
Beiträge: 114
Registriert: 29 Jul 2017, 16:36
Wohnort: Halle/Saale

Re: Junges Laubbäumchen

Beitrag von rematus »

Hallo Stefan,

der Habitus und die Borke einer jungen Chinesischen Wildbirne stimmen gut mit meinem fotografierten Baum überein.
Deine Erklärungen, wie aus einer Apfelfrucht eine vermeintliche Steinfrucht werden kann ist schon faszinierend. Ich hoffe mal, dass diese "Metamorphose" nicht zu oft in der Natur vorkommt, ansonsten kommt eine Laie ja vollkommen durcheinander.

Ich freue mich jetzt aber schon auf den Herbst, weil dieses Bäumchen eine sehr schöne Herbstfärbung haben soll,
zumal dieser Baum nicht allein steht, es wurden mehrere dieser Art gepflanzt.

Viele Grüsse, auch nach der schönen Schweiz
rematus

Antworten