Wer kennt dieses Gehölz ? ---> Zanthoxylum simulans

Baumrätsel

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
Spinnich
Beiträge: 3433
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Wer kennt dieses Gehölz ? ---> Zanthoxylum simulans

Beitrag von Spinnich »

Hallo Rätselfans

Bitte schickt Eure Vorschläge per PN
und habt etwas Geduld, falls ich mal nicht online bin.
Ich werde aber versuchen zeitnah zu antworten.

Gruß Spinnich :P
Dateianhänge
Hier ist ja schon recht viel zu erkennen!
Hier ist ja schon recht viel zu erkennen!
IMG_2896 - Kopie.JPG (75.71 KiB) 3110 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Spinnich am 04 Dez 2017, 01:19, insgesamt 1-mal geändert.
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Spinnich
Beiträge: 3433
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

erster Tip: "Bombacoideae" ist aber leider nicht die gesuchte (Unter)Familie !

Beitrag von Spinnich »

Chorisia speciosa bzw. Ceiba speciosa ist es leider nicht.

Tip für alle Ratefüchse: "Dieses Gewächs wurde in D ausgepflanzt gefunden."
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Spinnich
Beiträge: 3433
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Erste Lösung eingegangen!

Beitrag von Spinnich »

Holla,
so schnell hatte ich noch nicht mit einer Lösung gerechnet, aber Frank/LCV hat aus den Bildfaktoren und Erinnerung meiner früheren Beiträge heute Vormittag schon die Lösung hergeleitet.:wink:

Meinen herzlichen Glückwunsch Frank :D

und jetzt auch noch Glückwunsch an Stefan, der heute Mittag als nächster mit der Lösung aufwarten konnte, prima! :P

etwas später im Tagesverlauf hat sich auch bee dem Rätsel angenommen und es ebenfalls schon im ersten Wurf geknackt.
Auch Dir, liebe bee meine Anerkennung und mein Glückwunsch :)
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Spinnich
Beiträge: 3433
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

ein weiteres Bild, ob es hilft?

Beitrag von Spinnich »

Allen die noch nicht ganz klar sehen,
da will ich Euch mal nach und nach auf die Sprünge helfen. :wink:
Dieses Gewächs ist bei uns durchaus als Nutzpflanze bekannt, in manchen Ländern werden Produkte aus der Pflanze aber deutlich häufiger eingesetzt.
Auch in Kreisen von Bonsai-Freunden sollte dieses Gehölz bekannt sein.
Ein Knospenfoto will ich Euch als nächste Anregung zeigen.

LG Spinnich :)
Dateianhänge
Zweig mit Knospen
Zweig mit Knospen
IMG_2897 - Kopie.JPG (55.52 KiB) 3056 mal betrachtet
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Spinnich
Beiträge: 3433
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Profi hat zugeschlagen

Beitrag von Spinnich »

Heute morgen hat Anke/menkontre - kaum dem Flieger entstiegen - schon die Rätsellösung rausgehaut.
Prima Anke, Gratulation (wir kennen es von Dir ja nicht anders) und Danke, dass Du Dir dafür schon Zeit genommen hast. :P
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Spinnich
Beiträge: 3433
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

noch ein Bild zur Hilfe

Beitrag von Spinnich »

Poncirus trifoliata ist es leider nicht.

vielleicht hilft ein weiteres habituelles Bild (bitte beachten, Zweige sind stark zurück geschnitten)

LG Spinnich :evil:
Dateianhänge
IMG_2898 - Kopie.JPG
IMG_2898 - Kopie.JPG (192.84 KiB) 3004 mal betrachtet
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Spinnich
Beiträge: 3433
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Nachtschicht macht sich bezahlt

Beitrag von Spinnich »

Kurz nach der Geisterstunde hatte Willi/Paulownia einen Geistesblitz und liegt nun mit seiner Lösung ebenfalls goldrichtig.
Glückwunsch an Willi/Paulownia :D

Mit einem weiteren Bild will ich Euch noch ein Paar Details zeigen. Die recht breiten Stacheln sind typisch für die jüngeren Zweige, an den älteren Zweigen werden sie zu Knubbeln umgebildet, die typischen für diese Gattung sind.

LG Spinnich :wink:
Dateianhänge
noch ein Ausschnitt zum letzten Habitus-Bild
noch ein Ausschnitt zum letzten Habitus-Bild
IMG_2899det.JPG (200.49 KiB) 2982 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Spinnich am 03 Dez 2017, 09:21, insgesamt 1-mal geändert.
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Spinnich
Beiträge: 3433
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

letzte Hilfestellung

Beitrag von Spinnich »

Gestern Abend hat sich auch rematus in den Kreis der erfolgreichen Rätselfüchse eingereiht und aufgelöst, Glückwunsch!

Doch bevor ich auflöse, gebe ich noch eine Hilfestellung! :roll:
Das Gehölz stammt aus Asien. Zu der Familie gehören Zier und Nutzpflanzen.
Die gesuchte Gattung findet man auch bei Bonsai Freunden.

LG Spinnich
Dateianhänge
fruchtender Strauch im Spätsommer
fruchtender Strauch im Spätsommer
IMG_3000.JPG (193.06 KiB) 2935 mal betrachtet
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Spinnich
Beiträge: 3433
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Auflösung

Beitrag von Spinnich »

Hoffe das ich keinem Rätsler zuvorkomme, der sich noch an einer Lösung abarbeitet, aber irgendwann sollte auch die Auflösung "Zanthoxylum simulans" publik werden.

Bei dem Baumstrauch (kann etwa 3m hoch werden) handelt es sich um einen Vertreter der Gattung Zanthoxylum (Bedeutung:Gelbholz), deren Holz wegen der gelben Farbe einiger Arten zum Gelbfärben verwendet wurden.

Wesentlich mehr Arten werden Szechuanpfeffer genannt, sie liefern scharf schmeckende Gewürze, die nicht mit dem echten Pfeffer (Piper nigrum) verwandt sind, sondern mit den Zitruspflanzen (Citrus).
Der Name Szechuanpfeffer leitet sich von der zentralchinesischen Provinz Sichuan ab, dort sind einige der Arten heimisch und werden in der Küche verwendet; wie bei der Provinz sind verschiedene Schreibweisen wie Sichuan-, Sechuan- oder Szetschuanpfeffer gebräuchlich.
Verwendet werden die Schalensamen nicht die eigentlichen Samenkörner der Balgfrüchte (mitunter auch die Blätter) als scharfes "spicy" Gewürz roh oder geröstet.
Erfreulicherweise sind einmal etablierte Pflanzen einiger Arten, besonders auch des hier gezeigten und gesuchten Zanthoxylum simulans gut winterhart und fruchten auch in unserm Klima.
Namensgebend für das Gewürz ist ursprünglich aber Zanthoxylum piperitum.
Die typischen Stacheln, die sich später als typische Knubbel zeigen und daher einen Rätselteilnehmer auf die falsche Fährte Ceiba speciosa geführt haben, sind bei einigen Arten besonders auffällig, wie bei Zanthoxylum davyi
Eine schöne Bilderserie zu der gesuchten Art habe ich hier gefunden, wo die Art als "Täuschendes Gelbholz, Stachelesche" bezeichnet wird.

Für jeden Gartenbesitzer kann ich die Art nur wärmstens empfehlen.
Man braucht zwar bis zur Ernte der ersten Früchte etwas Geduld, aber auch die Blätter sind ja als Gewürz zu verwenden.
Näheres dazu bei dieser sehr empfehlenswerten Seite über Gewürze und natürlich auch über : Sichuanpfeffer
Für mich ist dieses Gewürz beim Zubereiten von Dämpfkraut ebensowenig wegzudenken, wie gerösteter Kreuzkümmel (Cumin), Salz, Schwarzer Pfeffer und indonesischem Kubebenpfeffer (Piper cubeba, Stiel-, Schwanzpfeffer), wobei ich gerne auch noch mit etwas frisch gemahlenen Korianderkörnern (aus eigener Ernte) und scharfem Paprikapulver eine pikante Note zugebe.

LG Spinnich :D
Dateianhänge
Geduld ist bei Gehölzen durchaus förderlich - gesamte Jahresernte im ersten Erntejahr nach 3 Jahren Kulturzeit!
Geduld ist bei Gehölzen durchaus förderlich - gesamte Jahresernte im ersten Erntejahr nach 3 Jahren Kulturzeit!
Szetchuan-Pfeffer 1. Ernte.JPG (100.5 KiB) 2912 mal betrachtet
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Antworten