kranker Baum ---> Juniperus virginiana

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch (Konifere) in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi, Kiefernspezi

Antworten
rematus
Beiträge: 114
Registriert: 29 Jul 2017, 16:36
Wohnort: Halle/Saale

kranker Baum ---> Juniperus virginiana

Beitrag von rematus »

Hallo Baumfreunde,

ich wage mich langsam an die Bestimmung von Nadelgehölzen heran.
Habe jetzt einen Baum, den ich nicht genau identifizieren kann.

Ist die blaue Frucht ein Hinweis auf Wacholder/Sadebaum oder Lebensbaum?

Der Baum wirkt auf mich nicht gesund, könnt ihr das bestätigen?

Bitte um Hilfe und herzliche Grüße
rematus
Dateianhänge
P1000152.JPG
P1000152.JPG (100.24 KiB) 2414 mal betrachtet
P1000136.JPG
P1000136.JPG (203.76 KiB) 2414 mal betrachtet
P1000154.JPG
P1000154.JPG (162.67 KiB) 2414 mal betrachtet
P1000170.JPG
P1000170.JPG (76.74 KiB) 2414 mal betrachtet
P1000140.JPG
P1000140.JPG (277.42 KiB) 2414 mal betrachtet
P1000134.JPG
P1000134.JPG (273.81 KiB) 2414 mal betrachtet

Cryptomeria
Beiträge: 10125
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo,
die blaue Frucht weist auf Juniperus hin. Bei Krankheiten kenne ich mich wenig aus.Deswegen warte mal ab.
VG wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Kiefernspezi
Beiträge: 8658
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Hallo, vermutlich ist der Baum von ein paar Gallen befallen. Das tut dem aber nix. Woraus sonst schließt Du, dass es dem Baum schlecht gehen soll?
Vom Habitus, der "Beere" und den Schuppen und Jungnadeln her halte ich das für einen Virginia-Wacholder (Juniperus virginiana). Die sehen oft so schwindsüchtig aus.

Viele Grüße

rematus
Beiträge: 114
Registriert: 29 Jul 2017, 16:36
Wohnort: Halle/Saale

Beitrag von rematus »

Hallo Wolfgang und Kiefernspezi,

danke für die Bestimmung.

An meinem Juniperus virginiana befinden sich sehr viele dieser genannten Gallen und ich finde, den Zweig siehe Bild 4, schon ein wenig dünn benadelt (belaubt?), daher meine Vermutung, dass der Baum nicht ganz gesund ist.

Ich habe mir ein paar andere Virginia-Wacholder angeschaut und festgestellt, dass keiner so schwindsüchtig ist wie meiner :? .

VG
remaatus

Cryptomeria
Beiträge: 10125
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Wenn das Bild nicht zu sehr täuscht, steht der Virg. Wacholder doch auch sehr in Konkurrenz zu dem Laubbaum links, d.h. vielleicht bekommt er doch viel Schatten ab, was ihn immer lichter werden lassen könnte.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

rematus
Beiträge: 114
Registriert: 29 Jul 2017, 16:36
Wohnort: Halle/Saale

Beitrag von rematus »

Das klingt sehr plausibel. Der Baum steht auf einem Friedhof, werde im Sommer mal auf den Laubbaum/Schatten achten.

Danke und viele Grüße
rematus

Kiefernspezi
Beiträge: 8658
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Ja, Wacholder brauchen schon etwas Licht. Sind aber zähe Burschen. Doch auf Dauer könnte es schlecht um den Baum stehen, denn die Schattensituation wird sich eher verschlechtern.

Viele Grüße

Antworten