Strauch in Porto, gelbe Blüten ---> Freylinia lanceolata

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5777
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Strauch in Porto, gelbe Blüten ---> Freylinia lanceolata

Beitrag von stefan »

Hallo Baumfreunde,
mein zweites Problemkind ist ein Strauch mit röhrenförmigen gelben Blüten; an weit überhängenden Zweigen.
Die Blätter sind schmal, lang, lanzettlich (Detailbilder habe ich vergessen :oops: ), sie stehen gegenständig oder wirtelig zu dritt!
Wer hat eine Idee ?
Gruß
Stefan
Dateianhänge
Blüten
Blüten
DSC38895a.jpg (288.46 KiB) 1153 mal betrachtet
Blüten
Blüten
DSC38898a.jpg (236.02 KiB) 1153 mal betrachtet
Blütenknospen
Blütenknospen
DSC38901a.jpg (260.18 KiB) 1153 mal betrachtet
Zweig
Zweig
DSC38905a.jpg (239.7 KiB) 1153 mal betrachtet
Zweig
Zweig
DSC38908a.jpg (367.1 KiB) 1153 mal betrachtet
Borke
Borke
DSC38902a.jpg (355.87 KiB) 1153 mal betrachtet
Habitus
Habitus
DSC38907a.jpg (495.75 KiB) 1153 mal betrachtet
Zuletzt geändert von stefan am 09 Nov 2017, 16:35, insgesamt 1-mal geändert.
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Yogibaer
Beiträge: 888
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Beitrag von Yogibaer »

Blüte und Blattform passen für Eleagnos angustifolia /, was mich stört ist die geringe Behaarung, oder kommt das auf dem Foto nicht rüber. Kann aber auch sein das es eine Form mit geringer oder fehlender Behaarung gibt.
Gruß Yogi

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8523
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hat Elaeagnus angustifolia nicht vierzählige Blüten und ist nur innen gelb, bei weitem aber blasser?

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5777
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Yogi, Frank,

nach ersten Vergleichen muss ich auch Frank recht geben:
Elaeagnus angustifolia hat 4-zählige, achselständige Blüten,
"mein" Strauch hat 5-zählige in einem endständigen Blütenstand.
Außerdem sind "meine" Blätter nach Bildvergleich noch schmaler.

Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4137
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
gestern hatte ich zwar schon mal nach diesem hübschen Busch gefahndet, aber nichts gefunden.
In arbolesornamentales nach "en verticilio" gesucht etc., bei Toptropicals etc. ... mir war auch die Familie nicht klar.
Aber gegenständig ... und die Blüte erscheint mir nicht radiärsymmetrisch, eher zygomorph - also eben noch mal gesucht, nach "Scrophulariaceae yellow shrub" ...

und da bin ich auf Freylinia lanceolata gestoßen, aus Südafrika (es gibt noch mehr Arten in der Gattung, aber andere Blütenfarben).


https://flora-toskana.com/de/exotische- ... busch.html
http://www.plantbook.co.za/freylinia-lanceolata/
http://www.biodiversityexplorer.org/pla ... eolata.htm
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5777
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo bee,
ein toller Tipp!
Ich habe nur an Radiärsymmetrie gedacht, Ähnlichkeit mit Cestrum, vieles bei Toptropicals und arbolesornamentales durchgeklickt :wink:
aber auf Scrophulariaceae wäre ich nie gekommen!
Ich glaube das passt wirklich sehr gut!
Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Spinnich
Beiträge: 2292
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Strauch in Porto

Beitrag von Spinnich »

Hi,

wie man bei dem Blütenbild auf die eher "zygomorphen Scrophulariaceae" verfallen konnte erschließt sich mir immer noch nicht?

Habe leider wie Stefan eher bei den leider doch nicht ganz passenden (Blattstellung, Blattstiele, Blütenknospe am Ende verdickt/aufgeblasen) Hammersträuchern vergeblich nach einem möglichen Treffer gesucht.
Ansonsten war mir von gelb blühenden Sträuchern nur Buddleja untergekommen, aber der war ja sofort ausgeschlossen und hatte mich leider nicht zur Nachforschung bei den Braunwurzgewächse geführt.

Hut ab vor bee 8)

LG Spinnich
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4137
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,

@ Spinnich: ich hatte mich gezielt noch mal auf die Suche nach Pflanzenfamilien mit gegenständigen Blättern begeben und bin bei den Scroph. hängen geblieben u.a. auch wegen der Ähnlichkeit mit Buddleja.
Zygomorph ist hier bei der Blüte noch nicht ganz der richtige Ausdruck, aber man sieht in der Detailaufnahme, dass die Staubblätter nicht gleichmäßig/radiär verteilt sind.

Es gibt bei der Familie sehr viele Übergänge im Blütenaufbau.
http://www.biologie.uni-ulm.de/lehre/be ... rophul.htm
Viele Grüße von bee

Spinnich
Beiträge: 2292
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Beitrag von Spinnich »

Hallo

@bee. Ja, so kann ich das auch nachvollziehen. Die Staubfäden waren mir auch von Anfang suspekt, besonders, weil man meistens nur 3 davon sehen kann. Das fand ich auch etwas schwierig.

LG Spinnich :)
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Antworten