In Deutschland gesehener Baum ---> Magnolia × soulangeana

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Paul
Beiträge: 11
Registriert: 30 Okt 2017, 13:07

In Deutschland gesehener Baum ---> Magnolia × soulangeana

Beitrag von Paul » 30 Okt 2017, 13:30

Hallo zusammen,

könntet ihr mir bei der Bestimmung dieses Baumes helfen? Er stand in einem Vorgarten, von daher kann ich nicht viel darüber sagen, wo er heimisch sein könnte.

Vielen Dank im Voraus!

MfG, Paul[/list]
Dateianhänge
23114691_1333908630069806_2128879818_n.jpg
links eine einzelne der roten Früchte, die sich in der Staude befinden, sobald sie sich öffnet und rechts der blanke Samen
23114691_1333908630069806_2128879818_n.jpg (112.87 KiB) 883 mal betrachtet
23113336_1333909656736370_156346885_n.jpg
Baum mit einer Staude (?)
23113336_1333909656736370_156346885_n.jpg (145.88 KiB) 883 mal betrachtet

Yogibaer
Beiträge: 885
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Beitrag von Yogibaer » 30 Okt 2017, 13:47

Paul, willkommen im Forum.
Die "Staude" wie du es nennst ist die Frucht einer Magnolie. Ich denke es ist die Gartenmagnolie, Magnolia × soulangeana. Vielleicht kann es noch jemand bestätigen oder erkennt eine andere Art.
Gruß Yogi

Paul
Beiträge: 11
Registriert: 30 Okt 2017, 13:07

Beitrag von Paul » 30 Okt 2017, 14:31

Vielen Dank für die schnelle Antwort, Yogibaer! Ich war mir selbst nicht sicher wegen der Bezeichnung, weil mir dann die Frage blieb, als was die roten Samenträger denn zu bezeichnen wären, wenn das Ganze schon die Frucht ist.

MfG Paul

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8518
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 30 Okt 2017, 14:46

Na ja, ganz einfach:

Das ganze Gebilde ist die Frucht und in der Frucht sitzt der oder die Samen.

Zum Teil gibt es auch Fruchtverbände, also viele Früchte zu einer Einheit geformt. Oft hat die Frucht die Funktion, Helfer zur Verbreitung der Samen anzulocken. Rote Beeren werden z.B. vorzugsweise von Amseln gefressen, die Samen dann weit entfernt vom Strauch/Baum wieder ausgeschieden.

Paul
Beiträge: 11
Registriert: 30 Okt 2017, 13:07

Beitrag von Paul » 30 Okt 2017, 18:39

Danke LCV, in dem Fall wäre also wohl von einem Fruchtverband die Rede, nicht? Die rote Frucht beinhaltet den braunen Samen, das war ja der Grund für die Verwirrung.
Aber ganz so ahnungslos, wie es meine Ausdrucksweise vermuten ließ, gehe ich an das Thema jetzt auch nicht ran, dass mir die Verbreitungsmöglichkeiten für Samen neu wären.
Also was ich bisher an Bildern zur Gartenmagnolie gesehen habe, passt jedenfalls optisch genau zu dem, was ich gesehen habe. Danke an der Stelle nochmal an Yogibaer!

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5777
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan » 19 Nov 2017, 23:58

Paul hat geschrieben:... wohl von einem Fruchtverband die Rede, nicht? ...
Hallo Paul,
leider nein.
Ein Fruchtveerband geht aus einem Blütenstand hervor (Feige, Ananas, Maulbeere).
Wenn mehrere Früchte aus einer Blüte hervorgehen und als Gesamtheit verbreitet werden handelt es sich um eine Sammelfrucht - als dies könnte (!) man die Früchte der Magnolien bezeichnen;
es gibt aber auch den Fall mehrerer Einzelfrüchte aus einer Blüte.

Da die Einzelfrüchte der Magnolie (vermutlich) aus einem Fruchtblatt hervorgehen und sich öffnen, dürfte es sich um Bälge handeln. Da die Samen aus der Frucht entlassen werden, die leeren Früchte am Baum hängen bleiben und nicht als Gesamtheit der Verbreitung dienen halte ich es aber eigentlich nicht für eine Sammelfrucht.

Das "Rote" ist ein einzelner Same.

Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Antworten