† Buche bei Achenstauden, Register-Nr.: 352

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 2697
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

† Buche bei Achenstauden, Register-Nr.: 352

Beitrag von Klaus Heinemann »

Hallo,

der alte Fröhlich Eintrag beschreibt sie "bei der Weiße Achenbrücke nördlich von Weidnach". Als Ort wird Achenstauden genannt.
Nun gibt es aber keinen Ort Achenstauden (Nur einen Punkt als Flurbezeichnung) und einen Ort Weidnach gibt es auch nicht.
Aber die Ortsteile von Bergen, Weidach und Weissachen, gibt es. Bei der Brücke nördlich von Weissachen (über die Weisse Ache) ist keine Buche zu finden.
Die nächste Brücke 1,5 km weiter liegt schon bei Fliegeneck und Hauzenbichl...

Ich habe ihr erst einmal ein † vorangestellt,

Gruß Klaus
Zuletzt geändert von Klaus Heinemann am 29 Okt 2017, 09:17, insgesamt 1-mal geändert.

Spinnich
Beiträge: 2292
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Buche bei Achenstauden nicht gefunden ?

Beitrag von Spinnich »

Hallo Klaus,

von welcher Brücke sprichst Du, wenn Du an der Brücke nördlich von Weidach bzw. Weissenach gesucht hast.
Der Ortsteil heist übrigens nicht Weissenach sondern Weißachen:
http://wiki-de.genealogy.net/Bergen_(Chiemgau)#Karten
https://de.wikipedia.org/wiki/Bergen_(Chiemgau)
Ich vermute Du meinst die Brücke zwischen dem Achenweg und der Schellenbergstrasse?
https://www.bing.com/maps?q=bergen+chiemgau&FORM=HDRSC4
Ich denke aber bei der von Fröhlich angesprochenen Brücke nördlich von Weidach eher an eine der beiden Fußgänger - Brücken über die "Weiße Achen", die auf dem Rundwanderweg Bergener Moos - Wanderwege 20/22 in einem Teil des Bergener Moos, nämlich den sogenannten Achenstauden entlang der Weiße Achen führen bzw gelegen sind.
Wanderweg-Beschreibung
Wanderweg-Plan

Pfade und Flurkarte incl. Brücken - im nächsten Link (Diverse Karten) auswählen und entsprechend zoomen: OpenStreetMap (Gemeindegrenze):
http://--->
wiki-de.genealogy.net/Bergen_(Chiemgau)#Ortsdatenbank_Bayern

Vermutlich war also die Fußgängerbrücke an der Kreuzung Grabenstätter Straße x Achenweg gemeint oder ein Stück oberhalb nach Durchqueren des Bereichs der Achenstauden an der nördlicheren Fußgängerbrücke.


LG Spinnich :roll:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 2697
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

Brücke Weißachen

Beitrag von Klaus Heinemann »

Hallo Spinnich,

da habe ich mich im Buchstabenwald verirrt!
Eine schöne Ermittlung übrigens, macht richtig Spaß, Deinen Erklärungen zu folgen :)
Ich bin bis 130 m an diese Fußgängerbrücke herangefahren (in die Schellenbergstraße), ohne sie zu sehen!
Wäre möglich, dass Fröhlich sie gemeint haben könnte, auch weil mir nicht bekannt ist, wie lange die andere Brücke existiert (vielleicht erst später gebaut)
Ich lasse meine mutige † - Behauptung einfach solange stehen, bis das Gegenteil bewiesen wird :wink:
Hoffentlich liest dies ein ortskundiger Baumfreund!

Danke für den unterhaltsamen Anstoß
Klaus

(habe meinen Text korrigiert...)
Zuletzt geändert von Klaus Heinemann am 29 Okt 2017, 09:18, insgesamt 1-mal geändert.

Rainer Lippert
Beiträge: 2364
Registriert: 19 Mai 2009, 17:56
Wohnort: Untererthal
Kontaktdaten:

Beitrag von Rainer Lippert »

Hallo zusammen!

Das ist doch gleich um die Ecke von meinem Registersklaven Tom. Ok, gut, eine knappe Stunde, aber machbar. Heute früh konnte ich ihn ja schon mit der Linde überreden. Vielleicht schaut er ja mal bei Gelegenheit nach der Buche :wink:

Viele Grüße,

Rainer

Spinnich
Beiträge: 2292
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Beitrag von Spinnich »

Hallo Rainer, hallo Klaus

wäre doch toll, wenn man diese Buche doch noch auffinden könnte.
In letzter Zeit mussten ja leider vor einigen Bäumen solche † hinzugefügt werden.
Sollte der Baum aber tatsächlich noch existieren, dann könnten wir ihm zur Abwechslung ja mal drei XXX voranstellen.

LG Spinnich :P
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Antworten