Samthortensien - welche ist was? ---> Hydrangea aspera ssp.

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Hortulanus
Beiträge: 159
Registriert: 06 Jul 2007, 17:45

Samthortensien - welche ist was? ---> Hydrangea aspera ssp.

Beitrag von Hortulanus »

Mir sind trotz diverser Fragen auch in anderen Foren immer noch nicht die Unterschiede und richtigen Benennungen bei den sog. "Samthortensien" klar.

In meinem Garten wächst eine inzwischen mehr als 3 m hohe Hydrangea aspera ssp. sargentiana. So klassifiziere ich sie bislang zumindest.

Blatt- und Blütenstiele sind dicht behaart, die Rinde der Stämme löst sich papiergleich ab.

Hier das Bild:
Dateianhänge
Hydrangea aspera ssp sargentiana 1.jpg
Hydrangea aspera ssp sargentiana 1.jpg (201.64 KiB) 14850 mal betrachtet

Hortulanus
Beiträge: 159
Registriert: 06 Jul 2007, 17:45

Beitrag von Hortulanus »

Wichtiges Merkmal erscheint mir auch die Vielstämmigkeit und die moderate Ausläuferbildung.

Dazu dieses Bild:
Dateianhänge
Hydrangea aspera ssp sargentiana 2.jpg
Hydrangea aspera ssp sargentiana 2.jpg (177.77 KiB) 14849 mal betrachtet

Hortulanus
Beiträge: 159
Registriert: 06 Jul 2007, 17:45

Beitrag von Hortulanus »

Eine weitere Hortensie, die ich als Hydrangea villosa bezeichne (mag falsch sein), bleibt in ihrem Wuchsverhalten deutlich niedriger, was aber wohl kaum am Standort liegt.

Hier das Bild:
Dateianhänge
Hydrangea villosa.jpg
Hydrangea villosa.jpg (182.87 KiB) 5359 mal betrachtet

Hortulanus
Beiträge: 159
Registriert: 06 Jul 2007, 17:45

Beitrag von Hortulanus »

Vor allem aber bleibt diese einstämmig, wie man auf diesem Bild unschwer erkennen kann.
Dateianhänge
Hydrangea villosa 2.jpg
Hydrangea villosa 2.jpg (173.15 KiB) 14845 mal betrachtet

Hortulanus
Beiträge: 159
Registriert: 06 Jul 2007, 17:45

Beitrag von Hortulanus »

Hier noch ein Bild zu den sehr unterschiedlichen Blattgrößen. Links das Riesenblatt von H. aspera ssp. sargentiana, rechts das von H. villosa.


Kann mir jemand bei der Bestimmung weiterhelfen?
Dateianhänge
Blaetter im Vergleich.jpg
Blaetter im Vergleich.jpg (210.36 KiB) 5381 mal betrachtet

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo Hortulanus,
Bei der ersten Abbildung bin ich deiner Meinung aspera ssp. sargentiana.
Die villosa hat meiner Einschätzung schmalere, längere Blätter so dass ich bei dem zweitem Strauch Hydrangea aspera ssp aspera vermute.
Ich bin jetzt aber kein Spezialist auf diesem Gebiet, deshalb lieber auf die Meinung der anderen warten ehe du deine schöne Gehölze umbenennst.
LG Nalis

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Hallo tormi,
bei Hortensien bin ich absoluter Laie, von mir brauchst Du da keine Hilfe zu erwarten.

Momentan kämpfe ich außerdem mit Mediterran11.

Viele Grüße
Wolfram

Hortulanus
Beiträge: 159
Registriert: 06 Jul 2007, 17:45

Beitrag von Hortulanus »

Keiner mehr da, der sich in Samthortensien auskennt oder über Literatur verfügt, die etwas präziser als Bärtels & Co. darauf eingeht?

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo Hortulanus,
vielleicht kennst du die Seite schon, bei "esveld" kannst du die verschiedenen Arten und Sorten gut vergleichen. Hydrangea aspera 'Macrophylla' kommt noch nah an deine zweite Hortensie, aber vergleiche selber du kennst deine Pflanzen besser.
LG Nalis
@biloba, danke für den URL Tipp, klappt wunderbar

Hortulanus
Beiträge: 159
Registriert: 06 Jul 2007, 17:45

Beitrag von Hortulanus »

Hallo tormi,

ja, den Esveld-Katalog kenne ich. Aber die Abbildungen zu den Hortensien sind alles andere als hilfreich, da die "typischen" (sind sie es?) Abweichungen ja nicht abgelichtet sind.

Gibt es denn ein umfassenderes Buch über Hydrangeas? Bei Amazon konnte ich nichts finden.

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Ein gutes Hydrangea-Buch besitze ich leider nicht, sonst hätte ich dir sicherlich damit helfen können. Wäre aber auch interessiert wenn du gute Literatur finden würdest.
LG Nalis

apolafsi
Beiträge: 70
Registriert: 26 Mär 2007, 08:23
Wohnort: berlin

Samthortensie

Beitrag von apolafsi »

Hallo Freunde,melde mich zurück und möchte Eure Diskussion mit einem Foto einer wunderschönen Samthortensie aus dem Japanischen Garten in Berlin bereichern.
l.G.Ines
Dateianhänge
Fototechn.ist die Farbe gelungen...
Fototechn.ist die Farbe gelungen...
CIMG1318__.jpg (156.26 KiB) 5344 mal betrachtet

Taxus
Beiträge: 271
Registriert: 23 Jun 2006, 23:56
Wohnort: Bad Endbach

Beitrag von Taxus »

Bringe,falls ich's nicht vergesse,den Krüssmann mit. Aber wenn ich mir die variable Blattform und Größe einzelner H.Beschreibungen anschaue,erscheint mir eine definitive Bestimmung als äußerst schwierig.
Wir versuchen's zumindest.
Diesx mit erdigen Grüßen, Uli

Hortulanus
Beiträge: 159
Registriert: 06 Jul 2007, 17:45

Beitrag von Hortulanus »

Ich habe mir inzwischen die "Encyclopedia of Hydrangeas" von den van Gelderen angeschafft, die aber auch nicht so ganz erhellend ist.

Zu der von mir festgestellten "Einstämmigkeit" im Gegensatz zur Ausläuferbildung wird in dem sonst sehr anschaulichen Werk nichts erwähnt. Nun könnte man meinen, dass die Ursache auf einer Veredelung beruht. Das aber möchte ich bezweifeln, da auch ein großes Exemplar im Botanischen Garten von Gießen einstämmig ist. Wie so oft und so ärgerlich fehlt eine Etikettierung.

Allerdings hat die Gießener Pflanze keine so ausgeprägten Haarzotteln an den Blüten- und Blattzweigen, sondern eher einen rauen Samtüberzug. Dieses Merkmal sprechen die van Gelderen der Gartenform unbekannter Herkunft Hydrangea aspera "Macrophylla" zu.

Es bleibt für mich also ungeklärt, welche Unterart von Hydrangea aspera nur einstämmig wächst, schmalere Blätter hat als ssp. sargentiana, ihr aber sonst völlig gleicht.

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo,
ich habe mir in Folge deiner Frage auch das Buch von van Gelderen angelegt. Ein schönes Buch, stimme dir aber zu was die Beschreibungen der Arten angeht.
Auf einer französichen Seite, bei der ich leider auch nur Bilder vergleichen konnte, da die Beschreibungen auch sehr dürftig ausgefallen sind, bin ich auf eine H. aspera 'Villosa' gestossen. Die hat schmalere Blätter als die von dir abgebildete. H. aspera 'Macrophylla' sowie 'Kawakami' und 'Robusta' haben noch ähnliche Eigenschaften wie dein Gehölz. Um zu den verschiedenen Hortensien zu kommen klicke auf 'quelques exemples d'Hydrangeas' über dem Hydrangeabild.

Ausserdem bei http://www.hydrangeashydrangeas.com/booksetc.html gibt es noch interessante Bücher.
LG Nalis
Zuletzt geändert von tormi am 19 Aug 2007, 11:07, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten