Seltener Nadelbaum? ---> Juniperus scopulorum

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch (Konifere) in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi, Kiefernspezi

Antworten
Aras
Beiträge: 265
Registriert: 22 Jul 2017, 23:42
Wohnort: Berlin

Seltener Nadelbaum? ---> Juniperus scopulorum

Beitrag von Aras »

Hallo zusammen,

diesen Baum habe ich vor zwei Tagen bei Nachbarn entdeckt. Ich habe viel gesucht und nichts gefunden. Der ähnlichste Baum, den ich auf Baumkunde-de-Seiten gefunden habe, wäre "Arizona-Zypresse (Cupressus arizonica)". Bin aber der Meinung, dass das nicht der Baum ist. Kann mir jemand bei der Bestimmung helfen?

Viele Grüße und danke im Voraus
Aras
Dateianhänge
20170802_180817.jpg
20170802_180817.jpg (234.05 KiB) 2294 mal betrachtet
20170802_181257.jpg
20170802_181257.jpg (185.25 KiB) 2294 mal betrachtet
20170802_180831.jpg
20170802_180831.jpg (378.79 KiB) 2294 mal betrachtet

Kiefernspezi
Beiträge: 8641
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Hallo, anhand der Beerenartigen weiblichen Samenstände ist klar, dass es sich um einen Wacholder handeln muss. Die längliche Form lässt mich an Juniperus virginiana glauben.

Viele Grüße

Cryptomeria
Beiträge: 10051
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo André,
gibt es so blaunadlige virginiana-Sorten? Sehr blaunadlige Formen gibt es bei J. scopulorum.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Aras
Beiträge: 265
Registriert: 22 Jul 2017, 23:42
Wohnort: Berlin

Beitrag von Aras »

Hallo zusammen,

bei Bedarf kann ich auch andere Fotos liefern (Borke, andere Blätter, Äste, ...).

VG

Kiefernspezi
Beiträge: 8641
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Hallo, Gesamthabitus und alle Details die da sind. Es gibt ja sehr viele Wacholderarten, Blätter und Fruchtstände sind minimalistisch ausgebildet, deswegen ist jedes Detail für eine Bestimmung wichtig.

Viele Grüße

Aras
Beiträge: 265
Registriert: 22 Jul 2017, 23:42
Wohnort: Berlin

Beitrag von Aras »

Der Baum ist ca. 11m hoch und steht zwischen anderen Bäumen, so dass ich kein schönes Gesamtbild liefern kann. Vielleicht geben folgende Bilder mehr Aufschluss.
Dateianhänge
DSC_3188.jpg
DSC_3188.jpg (88.97 KiB) 2193 mal betrachtet
DSC_3193.jpg
DSC_3193.jpg (279.79 KiB) 2193 mal betrachtet
DSC_3200.jpg
DSC_3200.jpg (200.57 KiB) 2193 mal betrachtet

Kiefernspezi
Beiträge: 8641
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Hallo, die scheinbar gestielten Zapfen weisen auf Juniperus scopulorum hin. Noch eine gute Unterscheidungsmöglichkeit bietet die Tatsache, dass J. scopulorum meist einhäusig ist, während J. virginiana zweihäusig ist.

Viele Grüße

Antworten