unbekannte Pflanze ---> Ribes sp. & Acer tataricum

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
AndreasG.
Beiträge: 2604
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

unbekannte Pflanze ---> Ribes sp. & Acer tataricum

Beitrag von AndreasG. »

Hallo,
neu hier und gleich die erste Frage.
Wie heißt die Pflanze rechts im Bild? Falls es hilft, die Blätter sind wechselständig.
Dateianhänge
pflanze.JPG
pflanze.JPG (25.77 KiB) 5614 mal betrachtet

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Willkommen im Baumforum, Andreas,
ich halte das für eine Ribes-Art, Ríchtung Stachelbeere.
Mal sehen was die anderen meinen.
Viele Grüße
Wolfram

Cryptomeria
Beiträge: 9185
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo,

ich stimme zu. sieht man denn schon kleine Stachelansätze?

Wolfgang

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Ich würde auf Ribes sanguineum tippen.
Wolf
Wolf Roland

AndreasG.
Beiträge: 2604
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Beitrag von AndreasG. »

Ribes ist es nicht. Die Blätter sehen doch etwas anders aus.
Da bin ich mir (fast) sicher.
Die Blätter sind an der Unterseite und am Blattstiel ganz leicht behaart.

Obwohl, wenn ich so google, kann es doch sein. Da fällt mir ein, dass ich letztes Jahr ein paar schwarze Johannisbeeren gekauft hatte, und ein paar davon im Blumentopf gelandet sind.
Schlimm, wenn man vergesslich wird.

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo,
also ich schliesse mich den Wölfen mit Ribes an.
LG Nalis

AndreasG.
Beiträge: 2604
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Beitrag von AndreasG. »

So jetzt habe ich noch einen Ahorn zum Bestimmen.
Die Planzen wachsen bei mir in einem begrünten Hinterhof. Es sind kleine Sträucher bzw. Bäume. Irgendwer hat die da hingepflanzt und die derzeit dort arbeitenden Gärtner, naja, ich schreibe lieber nicht weiter.
Es sind frische unreife Samen ausgebildet, aber es hängen auch noch jede Menge reifer? Samen vom letzten Jahr in größeren Trauben am Baum, z.T. direkt neben den diesjährigen Samen.
Dateianhänge
ahorn.jpg
ahorn.jpg (15.1 KiB) 5512 mal betrachtet

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Das wird wohl ein Feuerahorn (Acer tataricum )sein. Er bekommt eine wunderschöne, feuerrote Herbstfärbung.
LG Nalis

Kiefer
Moderator
Beiträge: 3916
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Kiefer »

Hallo und Willkommen!

Gärtner: Laß mich raten, Gartenbauamt :cry: ?
Dazu kann auch ich nur sagen "No Comment"... Ziemlich traurig, was sich alles Gärtner nennen darf...

Ansonsten ist das erste nen Ribes, habe auch einen Sämling, der so behaart ist, wird wohl ne Johannisbeere, der Kleine ^^!

Der Acer stümmt auch!

Grüße, Andreas

AndreasG.
Beiträge: 2604
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Beitrag von AndreasG. »

Wäre toll, wenn es ein Acer tataricum wäre. Danke für die Hilfe.
Ist es normal, dass die letztjährigen Samen immer noch in größerer Menge
am Baum hängen? Irgendwann müssen die doch mal abfallen.
Ich habe mal ein paar eingesackt und ausgesät.
Eben habe ich einen geöffnet, und der Keimling da drin sah recht gut aus.

Kiefer
Moderator
Beiträge: 3916
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Kiefer »

Ja, das ist bei unseren hier am Park genauso, da hängen auch noch länger alte Samenstände an den Bäumen.
Ich werde mal kucken, ob das unbefruchtete sind, oder vor der Reife abgestorbene... Eine Ursache muß das ja haben ^^!

Was die Sämlinge angeht, sie mögen es anfangs schattig, bodenfeucht und humos.
Sie sind recht langsamwüchsig, blühen dafür aber schon sehr früh. Ich habe einen knapp 170 cm hohen Wildsämling von etwa 1998 vor dem Balkon, der seit drei Jahren blüht und fruchtet. Leider aber wird der im Herbst nur gelb =(...

Grüße, Andreas
Zuletzt geändert von Kiefer am 16 Jun 2007, 14:11, insgesamt 1-mal geändert.

AndreasG.
Beiträge: 2604
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Beitrag von AndreasG. »

Unbefruchtet sind sie nicht. Da ist ein voll ausgebildeter Keim drin, sogar schon mit grünen Keimblättern. Mal sehen, ob sie noch keimen.

Brötchen
Beiträge: 1191
Registriert: 18 Mär 2007, 14:31
Wohnort: Hahnbach

Beitrag von Brötchen »

Hallo
viel Glück.

Antworten