Baum/Strauch mit länglichen roten Früchten ---> Viburnum lantana

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
matyves
Beiträge: 32
Registriert: 03 Mär 2014, 09:37

Baum/Strauch mit länglichen roten Früchten ---> Viburnum lantana

Beitrag von matyves » 05 Aug 2016, 19:09

Hallo Baumfreunde
Der gezeigte Strauch hier ist für den Kenner sicherlich leicht zu bestimmen. Ich habe stundenlang das Internet durchforstet und werde einfach nicht fündig....
Danke für Euer Expertenwissen schon im Voraus...
LG matyves
Dateianhänge
14704168797041.jpg
14704168797041.jpg (118.12 KiB) 1541 mal betrachtet

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8362
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 05 Aug 2016, 20:06

Hallo,

ich tendiere zu Viburnum plicatum.

Lies bitte mal die Anleitung hier ganz oben und beantworte die Fragen, vor allem, ob die Blätter gegen- oder wechselständig angeordnet sind, Zeitpunkt der Aufnahme und Sandort (Region).

Gruß Frank

matyves
Beiträge: 32
Registriert: 03 Mär 2014, 09:37

Beitrag von matyves » 05 Aug 2016, 21:44

Hallo Frank
Den Strauch habe ich in der freien Natur an einem Waldweg in der Nähe von Konstanz gefunden... Auf die Blattanordnung habe ich leider nicht geachtet ;-(
LG matyves

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 05 Aug 2016, 22:00

Hallo matyves, Blattnervatur und -zähnung, sowie Form und Fabe der Früchte passen sehr gut zu den Fotos, die du hier durch Eingabe von Japanischer Schneeball oder Viburnum plicatum als Suchworte finden kannst. Franks Bestimmungsvorschlag würde ich daher zustimmen, obwohl ich diesen Strauch bisher nicht in Natura gesehen habe.
beste Grüße von Holger/PGS

Kiefer
Moderator
Beiträge: 3916
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Kiefer » 05 Aug 2016, 23:16

Das ist Viburnum lantana mit unreifen Früchten...

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8362
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 06 Aug 2016, 09:31

Hätte man gleich die Ortsangabe gehabt, wäre V. plicatum eher unwahrscheinlich gewesen. In Gärten, Parks, Anlagen und BoGä aber möglich. Die Blätter sind sehr ähnlich, zumindest nach Fotos, und bei Früchten weiß man nicht immer, ob schon der "Endreifegrad" erreicht ist.

Deshalb ist es so wichtig, dass bei Anfragen zuerst die Tipps und Anleitungen gelesen werden und evtl. bei der nächsten Anfrage bewusster auf bestimmte Kriterien geachtet wird. Wer das Gehölz in natura vor sich hat, kann auch besser feststellen, ob die Blätter behaart sind, ob ein spezieller Geruch beim Zerreiben entsteht usw.

Antworten