Baumart in Berlin entdeckt ---> Morus alba (?)

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
gipsgulgul
Beiträge: 8
Registriert: 30 Jun 2016, 10:11
Wohnort: Berlin

Baumart in Berlin entdeckt ---> Morus alba (?)

Beitrag von gipsgulgul »

Hallo, kann mir bitte jemand sagen, um was für eine Baumart es sich auf dem Foto im Anhang handelt? Ich habe das Foto in Berlin gemacht.

Schöne Grüße und danke!
Dateianhänge
Baum_1_kompri.jpg
Baum_1_kompri.jpg (189.78 KiB) 1594 mal betrachtet

AndreasG.
Beiträge: 2646
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Beitrag von AndreasG. »

Morus alba, Maulbeerbaum.
Falls die Blattoberfläche rau ist, handelt es sich um Morus nigra.
Das lässt sich per Foto nicht unterscheiden. Morus alba ist aber am wahrscheinlichsten. Der wurde früher in Brandenburg und anderswo als Futterpflanze für Seidenraupen angebaut.
Vorsicht, die Früchte sind essbar und schmecken sehr gut.

Aras
Beiträge: 260
Registriert: 22 Jul 2017, 23:42
Wohnort: Berlin

Beitrag von Aras »

Hallo gipsgulgul,

wo hast du das fotografiert. Einige Maulbeerenbäume gibt es auf dem Althoff-Platz in Berlin Steglitz: sowohl mit hellen als auch mit dunklen Früchten.

Übrigens, ich würde die Früchte nicht nur fotografieren, sondern auch essen: sie sind richtig lecker ;-)

Kiefernspezi
Beiträge: 8468
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Schnell ernten! Auch super geeignet für Marmelade!

Viele Grüße

Hilmar
Beiträge: 417
Registriert: 10 Sep 2012, 20:07

Beitrag von Hilmar »

Hallo,

die dunklen Früchte sind namensgebend - Morus nigra.

Gruß Hilmar

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4347
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo Hilmar,
Morus nigra hat selbstverständlich immer dunkle Früchte (wenn reif), es gibt aber auch Sorten/ Kultivare von Morus alba mit dunkelroten bis schwarzen Früchten, z.B. M. alba pendula und tatarica.
z.B. in Spanien habe ich sehr oft M. alba mit dunklen Früchten gesehen (und vermute da die M.a. tatarica). Meines Wissens ist wirklich nur die Rauheit der Blattoberseite ein gutes Unterscheidungsmerkmal, bei M. nigra extrem rauh, bei Morus alba glatt bis kaum fühlbar rau.
Viele Grüße von bee

Antworten