was ist das für ein Baum? ---> Mespilus germanica

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
warata
Beiträge: 10
Registriert: 07 Mai 2016, 08:53

was ist das für ein Baum? ---> Mespilus germanica

Beitrag von warata »

Hallo ich bin mir wieder einmal nicht sicher bzw. komme nicht drauf: was ist das für ein Baum? Die Blüten sind gross ca. 5-6 cm

Gesehen auf dem Gelände der LSG 2000 in Memmingen.

Grüße von warata ... dem Walter aus Oberschwaben
Dateianhänge
k-DSC00471.JPG
k-DSC00471.JPG (264.41 KiB) 2099 mal betrachtet
k-DSC00470.JPG
k-DSC00470.JPG (304.91 KiB) 2099 mal betrachtet

AndreasG.
Beiträge: 2938
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Beitrag von AndreasG. »

Das ist eine Mispel, Mespilus germanica.

warata
Beiträge: 10
Registriert: 07 Mai 2016, 08:53

Beitrag von warata »

Besten Dank für die Pflanzenbestimmung. Diese Pflanze hatte zuvor noch nie gesehen.
Gruß Walter

AndreasG.
Beiträge: 2938
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Beitrag von AndreasG. »

Der Name M. germanica ist irreführend.
Deutschland ist nicht unbedingt das Hauptverbreitungsgebiet. Normalerweise wächst der Baum weiter südlich, kann aber auch bei uns kultiviert werden, dann aber als Obstbaum im Garten, zudem meistens auf eine Unterlage gepfropft. Im Handel ist die Art bei einigen Online-Gärtnereien erhältlich, im Gartencenter um die Ecke vermutlich nur selten.

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Ich hatte die Mispel, Mespilus germanica kürzlich als Nr. 2 in meinem Blüten-Rätsel:

viewtopic.php?t=15678

Sie wächst ganz in meiner Nähe in einem Vorgarten gleich mehrfach und trägt auch Früchte.
beste Grüße von Holger/PGS

Dioscorea
Beiträge: 118
Registriert: 20 Mär 2014, 10:25

Beitrag von Dioscorea »

Hat schon einmal jemand die Saat der Mespilus germanica zum Keimen gebracht ?
Ich übe schon seit Jahren. Ergebnis: nix.

Spinnich
Beiträge: 3146
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Mespilus germanica

Beitrag von Spinnich »

Hallo,

ich glaube die keimen eher noch schlechter als Malus, da findet man auch ganz selten Keimlinge und noch seltener dauerhaft überlebende Sämlinge.
Aber ich habe noch nie gezielt ausgesäht.
Mal ausprobieren, z. B. in Komposterde, da keimen bei mir auch immer mal Pfirsiche und alles Mögliche.
wenn man den Baum als Obstbaum pflanzen will, sollte man sich aber mal genauer erkundigen, wegen der großfrüchtigeren "Obstsorten", die bei uns kaum, eher in Östereich noch verbreitet sind.

Gruß Spinnich :wink:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Antworten